Kennt jemand Enzynorm Forte?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von tiffy35 21.02.11 - 08:32 Uhr

Hallo!

Ich leide seit letzten Sommer unter Magen- und Darmbeschwerden und bin seitdem auch in ärztlicher Behandlung. Spiegelungen ergaben jeweils leichte, chronische Entzündungen. Medikamente habe ich nicht bekommen. Soll bei Beschwerden Iberogast nehmen, die allerdings kaum helfen.
Ich bin so langsam verzweifelt, weil die Beschwerden nicht besser werden und mich phasenweise in meiner Lebensqualität stark einschränken. Ich klappe bei starken Beschwerden auch zusammen, auch jetzt gerade hab ich ganz zittrige Beine und Darmkrämpfe. Meine Mutter hatte damals auch solche Probleme und hat Enzynorm Forte genommen, die ihr geholfen haben.
Kennt sich jemand mit diesem Medikament aus und kann mir seine Erfahrungen mitteilen? Ich weiß nur, dass es wohl nicht mehr verschrieben wird.

LG tiffy

Beitrag von incognitus 12.10.11 - 18:56 Uhr

Hallo tiffy!

bin zwar sehr spät dran mit der Meldung aber habe mir heute enzynorm forte gekauft und 3 Tabletten vor jeder Mahlzeit genommen. Werds jetz mal ein oder 2 Wochen probieren, und hoffen, aber bei dem Mittel kannst nicht viel falsch machen, ist das nicht bei euch in Deutschland kassenfrei u. rezeptfrei? Bei uns in Ö ist das rezeptfrei, einen Versuch wärs jedenfalls Wert!

Falls du es schon ausprobiert hast würde mich deine Meinung interessieren und wie es dir mittlerweile geht...!
Wünsche dir gute Besserung und bitte um Antwort!

Mfg. incognitus