Thema Fahrrad

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von girlythree 21.02.11 - 09:58 Uhr

Hi alle zusammen ich wollte mal euch fragen
meine tochter wird bald 3 jahre und wir sind am überlegen was wir ihr schneken können und sind auf das thema fahrrad gekomme .
Jetzt meine frage an euch wie seht ihr das mit einem Fahrrad mit oder ohne Stützräder sie fährt jetzt schon seid über 1 jahr Laufrad.


bitte um hilfe


girlythree + Lea-sophie

Beitrag von zaubertroll1972 21.02.11 - 10:04 Uhr

Hallo,
ein Rad ist eine super Idee.
Stützräder würde ich gar nicht erst in Erwägung ziehen. Gleich weg lassen daß sie sich nicht erst dran gewöhnt.

LG Z.

Beitrag von dasch 21.02.11 - 10:07 Uhr

Hallo,

ich würde auf jeden Fall ohne Stützräder. und weil sie ja schon sehr lange Laufrad fährt, wird es auch recht schnell mit dem Fahrradfahren klappen. Ab er dein Kind muß selber fahren wollen, sonst wird es nichts.
Lg dasch

Beitrag von girlythree 21.02.11 - 10:12 Uhr

meine angst ist das wenn sie ohne stützräder fährt und hinfällt sich dann gar nicht mehr traut zufahren

Beitrag von simone7772 21.02.11 - 10:08 Uhr

Hallo!

Mein Sohn wird bald 3,5 Jahre alt und wir haben ihm jetzt auch ein Fahrrad gekauft, mit Stützrädern für den Anfang. Wir waren in einem Fachgeschäft und es wurde uns so empfohlen.
Er hat auch ein Laufrad, allerdings ist er nie damit gefahren, hat ihn einfach nicht interessiert, lieber ist er gelaufen.
Wir haben ein Puky-Fahrrad mit 16 Zoll genommen und er liebt es.

LG simone

Beitrag von almalach 21.02.11 - 11:15 Uhr

Hallo,

meine Tochter (bald 4) ist auch ein Jahr lang viel Laufrad gefahren - jeden Morgen zur Kita ca. 25 min.
Im letzten Sommer bekamen wir von Freunden ein größeres Laufrad-Fahrrad (kann man umbauen).
Sie wollte es gleich als Fahrrad haben, obwohl sie noch zu kurz dafür war.
Es war ohne Stützräder.
In allen Geschäften hatte man uns vorher gesagt, dass nach dem Laufrad keine Stützräder an das Fahrrad sollen. Bei uns hat es gut geklappt. Auch habe ich irgendwo gehört, dass Kinder das "Gleichgewichthalten" wieder verlernen können.
Unser Nachbarskind hat mit 3,5 (ohne Laufrad zu Fahren) ein Fahrrad mit Stützrädern bekommen. Nach langer Zeit wollten die Eltern die Stützräder hochsetzen und/oder abmachen. Es endete in einem großen Konflikt.

Jetzt sind sie ab - aber nur nach vielen Wochenenden üben - er hat sogar noch einmal Laufradfahren gelernt, weil es ihm schwer fiel das Gleichgewicht zu halten und gleichzeitig zu treten. Bis heute ist er sehr unsicher, obwohl er fahren kann.

Mit Grüßen aus dem sehr kalten Leipzig,
almalach

Beitrag von gina82 21.02.11 - 14:02 Uhr

Hallo,

also Lennox (4) hat als er 1,5 wurde ein Laufrad bekommen das man als Fahrrad umbauen kann!! Als er 3 wurde haben wir es einfach mal ausprobiert und schau an.. er fuhr als hätt er noch nie etwas anderes gemacht!!!! Er liebt sein Fahrrad!!!

Ich denke wenn Sie schon so lange Laufrad fährt hat sie schon ein sehr gutes Gleichgewichtsgefühl. Vielleicht habt Ihr ja auch Freunde/Bekannte wo man die kleine Maus mal Probe fahren lassen kann?!

Lg Gina