Kinderkrippen Anmeldung München

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von hael 21.02.11 - 10:47 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe vor, heute zur Anmeldung in der städtischen Kinderkrippe zu gehen. Es ist ja bekanntlich sehr schwer, einen Platz zu bekommen. Hat jemand Tipps für mich oder soll ich was beachten (bezüglich Wartelisten/Anmeldung usw)?

Vielen Dank für eure Hinweise!

Leah (in der 38. SSW macht sich aber jetzt schon große sorgen wegen die Betreuung nächstes Jahr)

Beitrag von drake84 21.02.11 - 11:02 Uhr

Hallo!

Wir wohnen zwar in Gilching, aber ich hatte auch das Problem, als wir im Januar nach Bayern gezogen sind einen Platz zu bekommen...München ging gar nix...aber du bist ja früh dran, vielleicht hast du Glück bei den städtischen Krippen!
Meine Kinder sind seit 1.2. beide bei Denk mit!Zwerge, jeweils in der Krippe und im KiGa! Ich weiß nicht ob du die kennst, ist ein privater Träger, auch mit Stellen in München (Wir sind in Eichenau) Die sind dort super und es ist nicht viel teurer als eine städtische Krippe...Vorallem sind wir auf die super flexiblen Öffnungszeiten, die sie bieten, angewiesen! 7.00-17.00 Uhr von Monat bis Freitag!
Vielleicht wäre das ja auch was für euch...

Ganz lieben Gruß und viel Glück bei einem Platz :-)

Michi mit Hannah (fast 5) und Nora (18 Monate)

Beitrag von magnoona 21.02.11 - 11:02 Uhr

sei NETT ;-) es ist maßgeblich entscheidend, wie sympathisch du der Leitung bist. Und du solltest am Ball bleiben, auch mal nach einer Absage nachhaken,obs nicht doch eine Möglichkeit gibt...und natürlich bei mehreren Einrichtungen anmelden.
Bei uns hat es dank nachhaken dann trotz Absage noch geklappt...viel Glück!

Beitrag von hael 21.02.11 - 18:44 Uhr

meinst du das bei den städtischen oder bei den privaten/eltern initiativen? Bei den Städtischen steht auf der Website, dass man nicht nachhaken darf...aber ob das stimmt? Bei den privaten und Eltern Initiativen kann ich mir gut vorstellen, dass nachhaken weiter hilft! Danke für dein Tipp!

Beitrag von magnoona 22.02.11 - 09:46 Uhr

Wir sind in einem kirchl Kindergarten ist eine Kooperationseinrichtung mit der Stadt. Ich meine bei Absage einfach nochmal nachfragen, ob nicht doch was geht, 2 meiner Bekannten haben so ganz spontan noch von jetzt auf gleich einen Platz bekommen...

Beitrag von hael 21.02.11 - 18:42 Uhr

Danke für eure Antworten...
es lief eigentlich voll schnell, sie hat nur meine Daten angenommen und das war's mehr oder weniger. Kein Rundgang, keine persönliche Fragen usw. Ich soll mich noch nach der Geburt und danach jedes Jahr Rückmelden. So früh bin ich eigentlich nicht, sie meinte, viele kommen schon nach dem Ausstellen des Mutterpasses vorbei....1.5-2 Jahren Wartezeit. Super, oder? Bis dahin kann ich ja ein Platz einklagen, denn 2013 ist es ja soweit.

Ich werde mich umschauen bei der Private Kita, die vorgeschlagen wurde. Danke!

LG,

Leah