Utrogest in der Schwangerschaft

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sterretjie 21.02.11 - 10:50 Uhr

Guten Morgen zusammen,

ich nehme Utrogest seit ich weiß ich ss bin (hatte letztes Jahr ein FG und es soll zu Unterstützung dienen)

Meine Frage jetzt. Meine FÄ meinte ich soll es bis zu 12. Woche nehmen. So weit OK... wie setzte ich es dann ab? Auf einmal nur nicht mehr nehmen? Oder soll ich es langsam absetzen? Ich nehme nur 1x pro Tag.

Lg
Shani

Beitrag von julimond28 21.02.11 - 10:53 Uhr

Hallo,

denke bei einer pro Tag könntest du es auch sofort absetzen!
Aber du kannst ja ein paar Tage nur alle zwei Tage eine nehmen!!
So würde ich es glaub' ich machen!

LG

Beitrag von eva1082 21.02.11 - 10:55 Uhr

Hi,

ich würd mal die FÄ fragen aber ich denke das DUs dann einfach absetzten kannst.

LG

Beitrag von mama-mutti 21.02.11 - 11:05 Uhr

Hallo ich hab auf Grund meine Insuffizienz 20 Wochen lang Utrogest genommen und das 2 x täglich und dann nur noch 1 und dann von heute auf morgen weg.

Das ist ganz gut...hat auch soweit geholfen....

Beitrag von boo80 21.02.11 - 13:49 Uhr

Hallo Shani,
jetzt bei meiner 2. ss hatte ich diesesmal in der 6. Woche bräunliche Schmierblutungen, da ein Äderchen geplatzt war, bin ins KH für gleich 11 Tage da es nicht so richtig aufhörte und bekam Infusionen,Magnesium + Progesteron gespritzt und zusätzlich noch die Utrogest tbl. Mein Frauenarzt sagte mir auch das ich es bis zur 12. Woche nehmen soll.. auch meine Mama (Allgemeinärztin) meinte danach hat das Progesteron Medikament Utrogest auch garkeine Wirkung mehr da alles erreicht wurde was bis zur 12. Woche erreicht werden muß. Ab dann geht es nur noch ums wachsen. Und soviel ich weiß ist Utrogest (vielleicht bis auf wenige Ausnahmen) eigentlich nur für die Frühschwangerschaft gedacht... und ich hab es auch sofort abgesetzt, ich hab auch 1 pro Tag genommen (13 Wochen lang da ich die Packung noch zuende gemacht hab)
Jetzt hab ich die Halbzeit erreicht - meinem Bub (letzte Woche war das outing #huepf ) gehts prächtig, sehr aktiv und alles ist gut gegangen.

Allerdings hab ich keine Ahnung bzw Erfahrungen mit Frühgeburten... ob das auch was mit Utrogest zu tun hat.
Alles Gute,

Samy 19+1

Beitrag von sterretjie 22.02.11 - 09:20 Uhr

Danke für euren Input. :-)