Mann belügt mich und weitere "Problemchen"

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von baldvorbei 21.02.11 - 11:25 Uhr

Hallo zusammen.

Es geht um unsere Ehe,die,wie ich finde,ziemlich am Ende ist.
Es fing alles kurz vor der Hochzeit an,er belügte mich öfters,verheimlichte seine Kündigung,fing an,heimlich zu Rauchen....

Wir hatten uns wegen diesen Sachen letztes Jahr getrennt,er ging dann zum Therapeuten um die Lügerei in den Griff zu bekommen,ich bin dann mit eingestiegen,es ging besser und wir zogen wieder zusammen#klatsch
Nun hatten wir vor Weihnachten wieder differenzen,er log was das zeug hielt,es ging um Gänse von seiner Arbeit (zum essen).Da meine Eltern die bezahlen wollten und alles so wirr war(ständig neue Preise die sie zahlen sollten),rief ich bei ihm in der Firma an(ich weiß,eine blöde aktion,aber verständlich wie ich finde nach solchen Aktionen).Der Chef sagte mir dann,das hätte er alles noch nicht geklärt#kratz
Nun gut.Später habe ich dann erfahren,das der Chef mich als durchgeknallt betitelt hat,ok,wenn er das so meint. Gerade gestern gings dann wieder los,er sollte unseren kleinen anziehen und das Gesicht waschen.Habe ihn dann gefragt ob er dies getan hat,er sagte ja.Habe dann gesehen das das Gesicht nicht sauber war und habe ihn gefragt,mit was er es den gesäubert hätte.Mit einem Tuch sagte er ,wäre im Müll#kratz
Aber da ich die ganze Zeit im Bad war und er NICHT im KIzi war(das hätte ich ja gesehen,weil Bad und Kizi nebeneinander liegen),habe ich geguckt.Da guckt er mir ins Gesicht und bezeichnet mich als Lügnerin#schmoll Wieso ist er nicht ehrlich und sagt,ich habe es vergessen,mach ich noch?Was soll diese Lügerei?
Dann hat er mir gestern noch erzählt,das ich ja immer noch Gespächsthema nummer 1 wäre,wegen dem Anruf.Schön das alle in der Firma sich daran hohziehen.Schade nur,das sein lieber Chef nicht den Hintergrund weiß,warum ich da angegerufen habe
Dann will er schon seit monaten keinen sex mehr#schockUnser Sohn ist jetzt 4 Monate alt und wir haben nur 1 mal sex gehabt,auch vor der geburt nur einmal.Wir haben seit der Trennung ein getrenntes konto,dieses zeigt er mir auch nicht,gibt gelder aus,wovon ich nix weiß,erzählt mir nix mehr.das ist doch keine ehe,oder??so einen mann wollte ich nie,jetzt hab ich einen,wie komme ich damit klar?Er macht alles kaputt.

Er lügt ständig,verstehe ich nicht

Beitrag von simone_2403 21.02.11 - 12:42 Uhr

Hallo


Was mir beim lesen deines Beitrages als erstes in den Kopf schoss....ist das dein Mann oder dein Kind? Zumindest behandelst du ihn wie ein Kind.

Du machst Welle weil er dem Kleinen nicht das Gesicht abgeputzt hat? Ja und?Dann mach das doch selber und zieh dich nicht dran hoch. Du rufst in seiner Firma an wegen einer Gans #rofl ähm...wegen so nem Pillepalle?

Du solltest lernen das dein Mann nicht dein Eigentum ist und du ihn nicht zu erziehen hast.Ihr habt getrennte Konten und solange er seinen Part leistet,geht es dich gelinde gesagt einen feuchten Kehricht an für was er sein Geld verbläst.Du bist nicht seine Mutter die ihm sein Taschengeld zuweist.

Keinen Sex...hast du dich schon mal ans Näschen gefasst? Mir würde es auch vergehen,wenn ich so einen General hätte der mich in allem gängelt.

Alles in allem kommst du mir sehr dominat vor und da wundert es mich nicht im geringsten das dein Mann dir Storys erzählt um Streit oder besser gesagt "Verhören" aus dem Weg zu gehn.

Beitrag von happy_mama2009 21.02.11 - 12:56 Uhr

#pro

Ich hab schon mal festgestellt, dass manch eine Frau meint, ihr Mann gehört nach der Hochzeit zum Eigentum.....verstehen kann ich das nicht, will ich auch gar nicht! #klatsch

Beitrag von simone_2403 21.02.11 - 13:04 Uhr

Weißte....wenn schon der Chef in der Firma meint sie sei durchgeknallt...an einem klitzekleinen Telefonat....möcht ich nicht wissen was der arme Kerl da alles zu schlucken bekommt.

SIe scheint ja den "richtigen" Eindruck bei seinem Chef hinterlassen zu haben wenn die Firma auch noch nach Wochen über ihr Verhalten spricht....#zitter

Aber...klar...der bööööööööse Mann hat schlud.

Beitrag von happy_mama2009 21.02.11 - 13:07 Uhr

Genau, und drum denkt er sich : "Bevor die alte wieder austickt, lüge ich sie lieber an"

Selbstschutz nennt man sowas...würd ich nich anders machen.....

Beitrag von baldvorbei 21.02.11 - 13:08 Uhr

Hallo,

hast du richtig gelesen?ich habe keine welle gemacht weil er es nicht getan hat,sondern weil er mich angelogen hat#schein

und nein,er ist sicher nicht mein eigentum,dann wäre er jawohl erzogen:-p

Und ja,er gibt die Gelder aus,die wir brauchen!Er ist jetzt schon pleite,ich bekomme nur mein KG und EG auf mein Konto und 100 euro von meinem Job.Den Rest hat er! Also warum geht es mich nix an??? Wir haben 2 Kinder und der Herr hat kein geld für uns. Fair ist das nicht,oder?
ich gehe schon arbeiten,aber da ich keine Betreuung habe,kann nur mein Mann aufpassen,wenn er von der arbeit kommt.

Beitrag von simone_2403 21.02.11 - 13:46 Uhr

Was hat denn das eine mit dem anderen zu tun?

Es geht schlicht und ergreifend darum,das er dich schon bei den kleinsten Kleinigkeiten lieber anlügt anstatt dir offen und ehrlich zu antworten...na...klingelts? ISt dir schon mal in den Sinn gekommen das er sich minderwertig fühlt wenn du in eurer Beziehung alles "vorgibst" das "sagen" hast und ihm in allem,wenn auch unterschwellig,eine Lüge unterstellst?

Warum sollte er dir die Wahrheit sagen wenn du ja doch wieder nur nach einem Grund suchst um ihn beim Lügen zu ertappen....

Beitrag von biene81 21.02.11 - 13:36 Uhr

Mal ehrlich Mone,

wuerde es Dir passen, wenn Dein Mann es nicht mal hinbekommen wuerde eurem Kind die Schnute abzuwischen ohne zu luegen?
Oder wenn er Geld verprassen wuerde, welches ihr als Familie braucht um ueber die Runden zu kommen?
Die Aktionen der TE sind sicher nicht alle astrein, aber SO einen Mann wuerde ich auch nicht haben wollen.

LG
Biene

Beitrag von simone_2403 21.02.11 - 13:42 Uhr

Ganz ehrlich...WARUM lügt er sie denn an? Weil er weiß das er gleich wieder gekeifer hätte wenn er zugeben würde dies oder jenes "vergessen" zu haben.Da liegt doch der Hund schon begraben.

Das er das Geld verprasst das sie als Familie brauchen,das war im ersten Thread nicht herauszulesen.Es stand lediglich das es 2 Konten gibt und deshalb schrieb ich auch wenn er seinen Part leistet....riechen kann ich nicht das er alles verbläst ohne seinen Teil zu leisten.

Davon mal abgesehen...wie würdest du dich verhalten wenn dir dein Mann in allem etwas unterstellt,dich für Lebensunfähig hinstellt und dich in jeder Aussage einer Lüge bezichtigt?

Beitrag von simone_2403 21.02.11 - 13:49 Uhr

Bei manchen frage ich mich allen Ernstes warum sie überhaupt eine Ehe eingehn.....

Beitrag von gh1954 21.02.11 - 13:51 Uhr

Warum ziehst du nicht die Konsequenzen statt hier zu schreiben?

Beitrag von herbstclan2010 21.02.11 - 13:53 Uhr

weil ich keinen arsch in der hose habe#schmoll

Beitrag von simone_2403 21.02.11 - 14:02 Uhr

#kratz und du meinst es ändert was,wenn du hier (sorry) rumheulst?

Im April letzten Jahres (wenn ich jetzt nichts durcheinanderhau) schriebst du das du einen Termin am Montag beim Anwalt hast....öhm....joa...

Beitrag von herbstclan2010 21.02.11 - 14:05 Uhr

nee natürlich nicht,aber ist ein forum nicht da,um sich auszutauschen???ja hatte ich,habe ihn aber ihm zuliebe,aus hoffnung nicht wahrgenommen und bin immer noch in der gleichen kacke wie vorher

Beitrag von simone_2403 21.02.11 - 14:13 Uhr

Mal ehrlich...wenn es dir so gegen den Strich geht,meinst du allen erstes es wird an der Situation auch nur das geringste ändern?

Ihr seid beide nicht ganz frisch (sorry) und entweder wird euch beiden nun endlich klar was es heißt eine Familie zu sein OHNE Schuldzuweisungen gegenseitig oder aber ihr geht getrennte Wege.

Eure Ehe basiert wie die eines Sandkastens in denen 2-jährige sich um ein Förmchen kloppen und JEDER will recht behalten ohne auch nur ein minimalses Stück von seinem Standpunkt abzurücken.

2 Möglichkeiten...entweder ihr versucht es mit einer Eheberatung,dort wird euch auch gelernt sich mal ans eigene Näschen zu packen und nicht immer nur die Schuld bei dem anderen zu suchen oder vorzuhalten...ODER...du machst nen Termin beim Anwalt klärst das Umgangsrecht und Besuchstage und das wars dann.

Mal ne Frage am Rande....warum habt ihr beide geheiratet?Was ist mit eurer Liebe passiert oder gabs die eigentlich nie?....

Beitrag von lichtchen67 21.02.11 - 14:05 Uhr

Ich würde sagen, bitte verschieben in Kindergartenalter.....

Wenn Du es hören willst "ihr spinnt beide".... und solltest erstmal erwachsen werden. Das ist auf alle Fälle keine Partnerschaft.

Lichtchen

Beitrag von flamingoduck 21.02.11 - 13:44 Uhr

...ich sehe es so, wie einige Vorposterinnen.

Er lügt, um sich Ärger und Diskussionen zu ersparen.

Dauergenörgel, Kontrolle und Massregelungen sind der "Kettensägenkiller" einer Beziehung. Hört sich jetzt blöd an, aber so ist es.

Ich würde niemals wegen "Gänsen" in der Fa. meines Freundes anrufen und das mit seinem Chef besprechen. #rofl
Natürlich ist ihm das peinlich und ich kann mir auch vorstellen, dass er deswegen noch heute gefrotzelt wird.
(so kann man einen Kerl auch vor seinen Kollegen "kastrieren", um es mal ironisch zu sagen)

Und auch mit dem Gesicht säubern - mein Gott. Was ist denn dabei?
Vielleicht hat er das wirklich vergessen aber sich vor einer neuen Diskussion gedrückt. Männer sind da vl manchmal etwas ungenau oder vergesslich....
Bevor ich deswegen eine Debatte anfange, gehe ich meinem Entchen eben selber nochmal über's Gesicht, so dass sie sauber ist und gut is. :-)

Und wenn Ihr getrennte Konten habt, warum muss er Dir Einblick geben?
Ich könnte es verstehen, wenn ihr ein GEMEINSAMES Konto hättet - aber bei getrennten Konten kann doch jeder schalten und walten, wie er will (sofern es sich natürlich mit den wichtigen monatlichen Fixkosten verträgt).

Ich kontrolliere garantiert nicht die Konten von meinem Schatz (wir haben auch getrennte Konten).
Jeder verdient seinen Teil und zahlt sein "Päckchen" (Handy, KFZ, Versicherungen, Spareinlagen,...) und bei gewissen Fixkosten steuern wir beide unseren Teil bei.
Ansonsten ist keiner dem anderen Rechenschaft schuldig.

Ich habe mir neulich eine schicke und nicht ganz billige Handtasche gekauft.
Und mein Schatz hat nur seine Lesebrille beim Optiker abholen wollen und hat sich dabei in eine (echt tolle) Sonnenbrille von knapp 200 Euro verguckt.

Aber weder hat er mich angequakt, dass ich doch schon 50 Handtaschen habe, noch habe ich ihn angemotzt wegen der sehr teuren Brille.

Du must ihm wieder etwas mehr Vertrauen entgegenbringen, ich denke dann wird er sich Dir ggü auch wieder öffnen.

LG und alles Gute

flamingoduck




Beitrag von lichtenstein 21.02.11 - 14:03 Uhr

Da sind ziemlich viele Baustellen auf einmal:

Gesicht waschen: Schwamm drüber. Männer sind so. Mein Göttergatte lässt die Kinder auch drei Tage lang in den selben Klamotten rumlaufen, ohne zu merken, dass die Speisenfolge der letzten Tage zu sehen ist.

Gänse: okay, dass Du da einen Bock geschossen hast, hast Du selbst schon gemerkt. Auch hier gilt: Schwamm drüber und über sich selber lachen.

Geld: das ist ein anderes Kaliber. Solange die Rechnungen bezahlt sind, darf jeder mit seinem Geld machen, was er will. Wir haben von Anfang an getrennte Konten und sind mit dieser Lösung zufrieden. Wenn die Dinge allerdings liegenbleiben, dann besteht ganz großer Gesprächsbedarf. Das darf nicht sein, vor allem, wenn man Kinder hat.

Sex: dass da nichts mehr stattfindet, kann verschiedene Ursachen haben. Die Umstellung aufs Eltern-Sein, eine generelle Unzufriedenheit mit der Beziehung, einfach kein Befürfnis danach. Auch hier gilt: reden.

Da ihr ja bereits eine Therapie gemacht habt, schlage ich vor, die wieder aufzunehmen, damit ihr miteinander ins Gespräch kommt. Vielleicht versteht einer den anderen ja dann besser. Falls ihr feststellt, dass es kein miteinander mehr geben wird, ist es vielleicht eine Hilfestellung, die Beziehung gut zu beenden.

Beitrag von nick71 21.02.11 - 17:08 Uhr

Ich kann verstehen, dass dich die Lügerei belastet...das trägt ja nicht gerade zur Vertrauensbildung bei.

Welche Gründe nennt dein Mann denn für seine Lügen? Ist das in der Therapie herausgekommen?

Was ich allerdings nicht gut finde, ist dein Anruf beim Arbeitgeber...der hätte nicht sein müssen.