Wäschetrockner - wie nutzt man ihn richtig?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von antab 21.02.11 - 12:20 Uhr

Hallo,

ich bin seit kurzer Zeit stolze Besitzerin eines Wäschetrockners und bin mir unsicher bzgl der richtigen Nutzung...

Was muss ich beachten? (weiß / bunt ist egal, oder?)

Was sind die Unterschiede beim Trockungsvorgang zwischen pflegeleicht und Koch / Buntwäsche (bzw welche Klamotten gehören wo rein)?

In der Kleidung auf dem Etikett: Bedeutung von 1 Punkt und 2 Punkten im Trocknersymbol???

Bin dankbar für jegliche Art von Tipps / Erfahrungswerte etc!

LG von Antab

Beitrag von sonne_1975 21.02.11 - 12:36 Uhr

Das wichtigste - voll laden. Dann ein Programm mit elektronischer Feuchtigkeitsüberwachung wählen (also kein Zeitprogramm).

Ich tue meine komplette Waschladung in den Trockner (WaMa hat die gleichen 5 kg Füllung wie der Trockner), ausser den Teilen, die schon fast trocken sind (diverse Pullis).

Ich trockne alles auf Schonprogramm, ausser wenn nur Handtücher drin sind.

Es dauert zwar länger, die Luft ist dafür nicht so heiss. Schonprogramm entspricht 1 Punkt auf dem Etikett, 2 Punkte sind normale Trocknung. Da ich immer irgendein Teil mit 1 Punkte oder ganz durchgestrichen (kommt trotzdem in den Trockner) habe, muss ich halt immer Schonprogramm nehmen.

Der Unterschied ist, dass die Luft nicht so heiss ist, so kann die Kleidung nicht beschädigt werden oder einlaufen.

Nach jedem Gebrauch Fuselsieb reinigen und Wasser ausgiessen.

LG Alla

Beitrag von dentatus77 21.02.11 - 21:40 Uhr

Hallo!
Die Farbe der Wäsche ist beim Trockner egal, da ja nur Wasser rausgezogen wird, es verwäscht aber ja nichts mehr.
Und was das Programm angeht: Ich nutze zu 90% nur "Automatik". Allerdings hab ich nen Trockner mit Wärmepumpe (Energieeffizienz A), der wird eh nicht so heiß.
Liebe Grüße!

Beitrag von dentatus77 21.02.11 - 21:41 Uhr

Ach ja, und die Sachen, die in den Trockner sollen, sollten maximal geschleudert werden, je geringer die Restfeuchtigkeit, desto geringer der Energieverbrauch des Trockners.

Beitrag von dk-mel 22.02.11 - 16:26 Uhr

unbedingt nach farben sortieren!

er wird ja ziemlich schnell heiß und durch das noch enthaltene wasser können farbpigmente sich in anderen sachen festsetzen!

noch ein tipp: um bettdecken oder daunenjacken aufzufrischen, sollte man tennisbälle oder ähnliches mit reintun, das flockt das inlet wieder schön auf.