Welche Zahnpasta ab dem 1. Zähnchen? Erfahrungen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von dynastria 21.02.11 - 12:24 Uhr

Hallo!

Unsere Maus hat nun ihr erstes Zähnchen. Okay, er ist noch nicht ganz draußen, noch nicht mal die Hälfte, aber es wird ja nun Zeit fürs Zähne putzen.

Wir haben vor längerem schon von Milupa ne Gratisprobe Elmex für Kinder gekriegt und die passende (weiche) Zahnbürste dazu.

Bin mir aber doch unsicher, welche Zahnpasta für die kleinen Mäuse am besten geeignet ist.

Welche habt ihr genommen?


LG, Dynastria + Elea Helen (10 Monate jung) #verliebt

Beitrag von daisy90 21.02.11 - 12:27 Uhr

Hallo,

beim großen ab den ersten Zahn Elmex und beim kleinen jetzt genau so #pro

Lg

Beitrag von julia253 21.02.11 - 12:27 Uhr

Hallo,
wir putzen mit der Elmex - geben allerdings Vitamin D ohne Flour. Falls ihr mit Flour gebt, dann besorg dir ne flouridfreie Zahnpasta (z.B. von Weleda).

Luis findet Elmex ok, Zähneputzen sowieso, und wir putzen ja schon (fast) 10 Zähne :-)

LG Julia & Luis (*24.2.10)

Beitrag von mimilotta1976 21.02.11 - 12:28 Uhr

Hallo,
unsere Maus ist 7 Monate und hat nun
6 Zähne. 2 davon sind noch nicht ganz draussen;-)
Wir nehmen keine Zahnpasta, sondern putzen
"nur" mit einer Babyzahnbürste.
LG#winke
Mimi

Beitrag von chilibunny 21.02.11 - 12:29 Uhr

Hallo,

wir haben erst geputzt als das erste Zähnchen ganz draußen war.

Da ich die Flur-Tabletten noch gegeben habe hab ich erstmal Nenedent geholt zum Zähneputzen. Das gibts mit und ohne Fluor. Hab das ohne genommen.
Ich geb aber die Fluortabletten jetzt mittlerweile nicht mehr, nur noch Vitamin D. Daher nehm ich jetzt eine Zahnpaste mit Fluor. Ich glaub die ist von Odol med 3..... "Milchzahn" heißt die. Ab dem ersten Zahn geeignet.

LG, Jasmin

Beitrag von maxi03 21.02.11 - 12:32 Uhr

Nenedent - bei Flourtabeltten die blaue aus der Apo und ohne Flourtablette die gelbe.

Ich nehme die gelbe mit Flour auf Anraten unsere Kinderzahnarztes und gebe Vigantoletten in Tabelttenform.

LG

Beitrag von sunberl 21.02.11 - 12:43 Uhr

Elmex ist super. Empfehlen auch die meisten Zahnärzte (wie mein Mann). Hinsichtlich den hier in den Antworten erwähnten Fluorkram verweise ich auf den Beitrag mit den D-Fluoretten um mich nicht zu wiederholen. Aber hier kurz;

ZAHNPASTA mit Fluor benutzen. Denn nur auf dem Zahn wirkt das und nicht in den Knochen. KEINE FLuortabletten benutzen!!! Generell nicht. Ist schwachsinnig und gefährlich.

Wer ohne Zahnpasta putzt brauch auch gar nicht putzen. Welchen Sinn sollte das machen? Fleischreste werden wohl kaum am ersten Zahn hängen bleiben.

Dann viel Spaß beim putzen.
lg

Beitrag von emilylucy05 21.02.11 - 14:35 Uhr

"Fleischreste werden wohl kaum am ersten Zahn hängen bleiben."

"Wer ohne Zahnpasta putzt brauch auch gar nicht putzen. Welchen Sinn sollte das machen?"

Wiederspricht sich doch irgendwie.

Deswegen sind meine Ärzte wohl auch der meinung das man erst ab 1 jahr Zahncreme nehmen soll.

lg

Beitrag von emilylucy05 21.02.11 - 14:04 Uhr

Hi,

garkeine. Kinderzahnarzt wie auch KA meinten beide Zahncreme erst ab 1 jahr weil ja nciht sinn der sache ist das sie es schlucken. Angefangen habe ich dann mit der von Weleda da ich Flour Tabletten gab und die von Weleda ist ohne. Als ich die Tabletten weg ließ habe ich dann eine Creme mit Flour genommen. Die von Schlecker oder DM.

lg emilylucy

Beitrag von sunberl 21.02.11 - 17:40 Uhr

Gerade wegen dem Verschlucken nimmt man ja Kinderzahnpasta die auf das Alter abgestimmt ist. Sie enthält weit aus weniger Fluor. Im Übrigen sollte man sich auch mal selber etwas schlau machen und nicht blind einer Person vertrauen, die vor 20 Jahren oder länger studiert hat.
Mein Mann hat zahlreiche Kinder mit verfaulten Zähnen in seiner Praxis gesehen. Und immer wieder kam als ANtwort: Die Kinderärztin hat D-Flouretten verschrieben und das schützt doch vor Karies. HÄH??????? Ohne Worte. Der aktuelle Stand (im Übrigen seit ca. 5-7 Jahren in der gängigen Fachliteratur zu finden), Zähne putzen ab den ersten Tag und diese Fluoretten weglassen. Somit kann man getrost mit einer Kinderzahnpasta putzen.
Wer logisch denkt:::: Warum nehmen die Erwachsenen denn Zahnpasta???

Beitrag von sunberl 21.02.11 - 17:53 Uhr

Ach ja..."Zähneputzen ohne Zahnpasta macht keinen Sinn" war eigentlich so gemeint, das wir Erwachsenen ja auch nicht die Zahnpasta nur für Fleischreste benutzen, sondern um unseren Schmelz zu festigen und die Zähne vor Säuren etc. zu schützen. Also Babynahrung, gerade der ganze Obstkram enthält so viel Säuren, dass es echt unglaublich ist, das ein echter Zahnarzt #schockgesagt hat, erst putzen wenn das Kind ein Jahr alt ist. Den müsste man gleich bei der Zahnärztekammer wegen totaler Inkomptenz melden.