Babywippe Ja oder Nein??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von bobberla345 21.02.11 - 12:45 Uhr

Hallo an die vielen Mamis hier:

Ich bin am überlegen ob ich eine Babywippe kaufe oder nicht. Was sind eure Meinungen dazu.
Welche Wippe ist gut und worauf muss ich achten?
Ich bin nun Mama von 4 Kids und hatte bisher keine Wippe gebraucht.
Hatte bei den ersten beiden so einiges nicht gemacht was ich jetzt mache aber das ist ein anderes Thema und gehört nich tzu meiner Frage#schein

Also Mamis freue mich über Antworten.

LG Sonja die aber nicht auf jede Nachricht antworten kann;)

Beitrag von hardcorezicke 21.02.11 - 12:50 Uhr

huhu da du ja immer ohne wippe auskamst würde ich mir diesmal das geld auch sparen... wir haben eine.. haben sie damals nur zum essen genommen und sonst steht sie nur in der ecke rum.. ich würde mir sie nicht noch mal holen

Beitrag von ani771 21.02.11 - 12:50 Uhr

Hey!!
Ich hatte eine Babywippe und fand sie sehr praktisch. Im liegen ist essen doof, in den Hochstuhl wollte ich sie noch nicht setzen.
Sie war nie sehr lang am Stück darin, aber auch wenn ich sie mal aus den Füssen haben mußte, war es eine gute Alternative.
Genutzt haben wir sie nur relativ kurz und nun steht sie fast wie neu rum. Man konnte das Rückenteil hoch und runter stellen-fertig.

Also wenn braucht man sie nicht éwig, aber für Momente hat sie sich doch gelohnt!´

LG Anja

Beitrag von mama-sein-ist-toll 21.02.11 - 12:51 Uhr

Auch auf die Gefahr hin, gleich als Rabenmutter bezeichnet zu werden: JA, mein Sohn kommt in die Wippe #schock

Ich weiss, dass das für den Rücken nicht so gut ist, aber ich denke, wenn man die Rückenlehne nicht zu steil stellt, kann Dein Kind ruhig ein paar Stunden am Tag drin liegen.

Ich finde es super praktisch, weil der Kleine total gern drin liegt, man sie schnell von einem Raum in den anderen bringen kann und er mich um sich hat, wenn ich halt mal keine Zeit zum Kuscheln und Tragen habe. Mein Sohn ist momentan sehr anhänglich. Ich stelle ihn also beim Spülen, Bügeln usw neben mich, singe ihm was schönes vor und wir sind beide zufrieden :-)

Länger als 2 Stunden am Tag lag er aber auch noch nicht drin. Denke, das ist ok so. Wenn ein Kind auf dem Arm schläft wage ich zu bezweifeln, dass das immer so rückenfreundlich ist.

Worauf man achten muss? Keine Ahnung, habe eine gebrauchte von einer Freundin bekommen.

LG

Beitrag von monab1978 21.02.11 - 20:50 Uhr

Stunden #schock... ist nicht dein Ernst. Mal zum Duschen parken, ok. Wär auch nicht meine erste Wahl, ist aber vertretbar. Aber STUNDEN, sorry das geht gar nicht!

Beitrag von maxi03 21.02.11 - 12:51 Uhr

Ich hatte eine geliehene von Baby Björn und wollte sie nicht missen. Er saß da nicht den ganzen Tag drin, aber Duschen und einige andere Sachen haben mir das Leben mit Wippe sehr erleichtert.

Unsere Wippenzeit ging so bis 7 Monate.

Bei der ersten habe ich das auch nicht gemacht, aber jetzt fand ich das Ding toll - zumindest besser als Zwischenparken im MC.

LG

Beitrag von miau78 21.02.11 - 12:52 Uhr

Hi Du,

also ich fand unsere Wippe echt praktisch. Wir haben relativ früh mit Beikost angefangen, aber zu dieser Zeit konnte mein Sohn noch nicht sitzen. Die Wippe war da echt super. Wir haben sie auch mitgenommen, wenn wir irgendwo zu besuch waren. Stand dann meistens auf einer Bank etc.


LG, Miau

Beitrag von katja240278 21.02.11 - 12:57 Uhr

Hallo Sonja,

wir haben eine Wippe. Ich würde auch ungerne drauf verzichten.

Beim Kochen, Bügeln etc. setze ich Hannah in die Wippe auf den Boden und so ist sie mit dabei. Sie kann mir dann auch gut zugucken. Wenn ich merke sie wird müde, lege ich sie in ihren Laufstall. Weil ich habe nicht so gerne, wenn sie in der Wippe einschläft.

Hannah kommt in die Wippe seit sie ca. 4 Monate alt ist.

Aber es gibt Unterschiede. Musst Du auf die Altersangaben achten.

Viel Spass beim Aussuchen.

Viele Grüsse
Katja

Beitrag von taeboginger 21.02.11 - 12:58 Uhr

Hallo,

kommt immer aufs Kind an.

Bei Kind 1 hatten wir keine und auch keine gebraucht da sie mit 6 Monaten voll und alleine gesessen hat.

Bei unserem 2ten Kind habe ich eine geholt und die wird öfters benutzt, auch zum mit-am-Tisch-sitzen (da sie noch nicht komplett und gut sitzeen kann da sie so groß ist) und auch wenn ich in der Küche am Werkeln bin etc. da sie nun so mobil ist, daß sie schnell von Ihrem Teppich runter ist und dann auf dem kalten Küchenboden liegt.

Vielleicht erst eine leihen und testen?

LG Tae

Beitrag von la1973 21.02.11 - 13:04 Uhr

Wir hatten eine von Hauck, auf dem Babybasar gekauft.
Lucy war nie lange drin. Wenn ich aber unter der Dusche war, habe ich sie darin im Bad gehabt und beim Beikoststart fand ich es auch praktisch.
Wir haben sie dann weiterverkauft.

Beitrag von brille09 21.02.11 - 13:23 Uhr

Hallo,

ich hab z.B. auf dem Basar eine Chicco Wippe (die find ich wirklich besonders toll) um 9 Euro gekauft. Ok, der Bezug war etwas schmutzig, aber ich hab ihn einfach in die Waschmaschine, und dieser Spielebogen war nicht mehr komplett. Aber um das Geld? Da ist wirklich nichts hin. Eine andere - auch das Modell von Chicco - hab ich auch gebraucht um 25 Euro gekauft. Find ich jetzt auch nicht übermäßig teuer. Und die war wie neu. Außerdem hab ich zwei "normale" Wippen wie man sie früher hatte, eine von meinem Bruder, die andere geliehen. Nicht wundern, wir haben sie bei den Omas und Uromas und für den Urlaub im Wohnwagen - darum so viele.

Benutzt haben wir sie unterschiedlich, aber ich fand sie schon sehr nützlich. Mein Kleiner hat sehr viel gespuckt und musste nach jedem Trinken etwa ne Stunde "hochgelagert" werden. Wenn ich da mal aufs Klo musste oder irgend nen Handgriff erledigen, hat das Hochlagern eben die Wippe kurz mal erledigt. Außerdem war er von Haus aus extrem neugierig und so konnte er einfach schon früh mit zu uns an den Tisch. Wenn wir essen, will er einfach nicht in der Wiege liegen und immer mit nem Kind auf dem Arm essen ist auch nicht der Hit. Außerdem haben wir sie natürlich benutzt, um ihn drin zu füttern. Und so mit 4-5 Monaten saß er gern drin zum Spielen. Im Wohnwagen sitzt er sogar jetzt noch mit 9 Monaten ganz gern drin. Daheim haben wir sie eigentlich nicht mehr in Gebrauch. Nur manchmal wenn ich dusche, liebt er es in der Wippe zu sitzen und zuzuschauen ;-). Ich würd halt wirklich um eine zum Leihen oder gebraucht schauen (Marktplatz, ebay, Basar), die kann man dann wieder verkaufen, dann ist nichts hin.

Kurz: Ich find die Dinger sehr nützlich. Klar, man sollte sie nicht ständig benutzen, aber ich hab dafür das MC wirklich ausschließlich zum Autofahren genommen und das auch so gut wie möglich in Grenzen gehalten. Gute Wippen (ich bin da eben ein Chicco-Fan) lassen sich auch wirklich fast in Liegeposition bringen.

Beitrag von judith81 21.02.11 - 13:29 Uhr

Hallo,
ich bekam die Wippe bei Kind Nummer 1 geschenkt auf meinem Wunsch! Johanna war wenig drin, mehr im Stubenwagen, erst später als sie mehr zuschaute, saß sie während dem Essen drin u. die ersten Essversuche machte sie auchs o ....prima.
Bei Jonathan hatte ichsie seltener im Einsatz, Johanna war erst 1,5 JAhre alt ....ständig wollte sie ihn ansehen, zog an der Wippe ...war mir zu gefährlich, aber für die ersten Fütterversuche war sie wieder super ...konnte ja noch nicht sitzen, aber dafür hätte ich auch den Maxi Cosi nehmen können.
LG
Judith mit Johanna 22.01.08 u. Jonathan 19.09.09

Beitrag von sonnebk 21.02.11 - 13:43 Uhr

Hallo,

also ich hab mich relativ spät doch noch für eine Wippe entschieden und habe den Kauf bis heute nicht bereut! Seit dem ist sie immer mit dabei, grade wenn wir bei Oma oder Freunden sind! Es gibt da ja auch die schwierigen Phasen wo die Kleinen überall mit dabei sein wollen und nix verpassen dürfen und da wurde er halt einfach reingesetzt und überall mit hingenommen. Außerdem sehr praktisch für den Anfang mit Beikost wenn sie noch nicht im Stühlchen sitzen können. Unser Kleiner ist sogar manchmal drinne eingeschlafen und da war die verstellbare Rückenlehne echt praktisch.
Ich kanns nur empfehlen!

Beitrag von bobb 21.02.11 - 14:15 Uhr

Meine Kleine hat die wippe von ihrer Schwester "geerbt".Mir gefällt,daß man sie in Liegeposition stellen kann und so kann sie zwischenduch immer mal rein.Auch bei mir gut zum Duschen oder Spülen oder so.Manchmal beim Abendbrot,damit ich beide Hände frei hab.Sie liebt den Spielebogen und daß sie immer dabei sein kann.Aber es gibt auch tage,an denen sie kaum drin ist.

Beitrag von svenjag87 21.02.11 - 14:24 Uhr

Wir haben eine schöne Wippe Relax irgendwas (weiß nicht mehr genau wie die heißt) von Chicco. Die kann man wunderbar verstellen, so dass das Baby gerade drin liegt. Meine Kleine kam dann mehrmals am Tag kurz da rein. Zum Essen, oder mit zum Spülen, wenn ich auf die Toilette musste und und und. So konnte ich sie immer mitnehmen, da sie mich immer sehen musste. :) Finde die Wippe seeehr praktisch.

Beitrag von claerchen81 21.02.11 - 14:29 Uhr

Hi,

nie gehabt, nie vermisst. Eine große Krabbeldecke, mehr brauchen wir nicht. Beikost gab es auf dem Schoß und ich finde es nur natürlich, dass man das Kind auf dem Schoß füttert. Ansonsten liegen/lagen die Kiddies eben auf dem Boden, im WoZi auf Krabbeldecke + Teppich, in Küche/Bad nur Krabbeldecke, da ist Fußbodenheizung. Ist nicht kalt.

Beide sind motorisch sehr fit, haben sich früh gedreht. Ich hätte sie nicht in ihrem Bewegungsdrang einengen wollen. Wippen verführen zudem dazu, sie irgendwo hoch zu stellen - und das ist wahrlich gefährlich!

Solange ihr keinen großen Hund habt, würde ich mir das sparen (bei Hunden würde ich auch versuchen, das Kind aus der "Laufzone" zu bringen, aber da reicht doch ein Laufstall).

Gruß, C.

Beitrag von zwei-erdmaennchen 21.02.11 - 14:30 Uhr

Hi Sonja,

wir haben uns einen BabyBjörn Babysitter gekauft. Und das nie bereut. Der ist aufgebaut wie eine Hängematte, so dass auch kleine Mäuse einen tollen Halt da drin haben. Durch Minibewegungen des Zwerges schwingt die Wippe immer ganz leicht und das finden schon die Kleinen toll. Sie steht aber fest auf dem Boden, wackelt also an sich nicht sondern steht sicher.

Der Stoffbezug ist mit einer Hand schnell runtergezogen, gewaschen und getrocknet. Ist aber auch ein Wendebezug, so dass man den - falls man gerade keine Zeit zum Waschen hat - auch mal schnell einfach umdrehen kann.

Unschlagbar vor Allem in der Nutzungsdauer. Unsere Große ist jetzt 2 3/4 Jahre und sitzt immer noch darin wenn sie ihre Bilderbücher anschaut.

Und z.B. heute Nacht hat die Kleine darin geschlafen weil sie eine Schnupfennase hat und die Schrägstellung sie hat ruhig schlafen lassen.

Ich würde meine Kinder in keiner anderen Wippe längere Zeit liegen lassen. Aber da sie in der BB wirklich wie in einer Hängematte liegen mache ich mir da überhaupt keine Gedanken.

Würde ich immer wieder kaufen. Ist jeden Cent wert und man bekommt sie auch noch super wieder verkauft.

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von christelleh 21.02.11 - 14:37 Uhr

Hallo

Wir haben uns für den Sitzsack von Doomoo enschieden, denke der ist besser für den Rücken der Kleinen.

Eine Wippe wollte ich nicht, weil er nie flack liegen kann und den sack kann man anpassen wie man will. es gibt auch nen Untersatz dazu zum schaukeln :)

Beitrag von nineeleven 21.02.11 - 14:42 Uhr

Hallo, ich hab grad mein zweites Kind und keine Wippe. Hab zwar mal drüber nachgedacht eine zu kaufen, aber letztendlich wäre es eine Fehlinvestition.

Wenn wir in der Küche sind und essen kommt mein Zwerg in die Babyautoschale. Für max ne halbe Stunde geht das schon. Rest des Tages liegt er im Laufgitter oder im Kiwa. Wenn er später Brei bekommt sitzt er auf dem Schoß solange er noch nicht im Hochstuhl sitzen kann.

Von daher würde dieses Teil rumstehen.

LG

Beitrag von wunki 21.02.11 - 14:49 Uhr

Ich halte von diesen Dingern nichts, wobei mein KiA auf Nachfrage erklärte, dass die Dosis wichtig ist. Ein Baby soll nicht paar Stunden täglich in die Wippe. Ehrlich gesagt weiß ich nicht, wofür man die DInger braucht. Wenn das Baby so früh Beikost bekommt, dass es noch nicht in einen Hochstuhl kann, dann kann man für diese kurze Zeit ja den Babysafe nehmen. Aber das ist Ansichtssache. Für Beschäftigungszwecke finde ich braucht man Wippen auch nicht.

LG Wunki

Beitrag von emilia82 21.02.11 - 18:49 Uhr

Von mir ein klares NEIN zur Wippe!#ole