will nicht mehr baden

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von vanta 21.02.11 - 12:56 Uhr

Hallo ihr Lieben,
meine 15 Monate alte Tochter will seit ein paar wochen nicht mehr baden. Eigentlich fing alles damit an, dass sie sich an ihre Wanne klammerte wenn ich sich zuruecklehnen wollte um ihre Haare zu waschen. Wegen einem Hautausschlag konnten wir sie einmal eine zeitlang nicht baden sondern stattdessen nur waschen. Als ihre Haut wieder besser wurde wollte sie nicht mehr in ihre Wanne, auch nicht in die grosse Wanne. Sie schreit dann immer furchtbar und versucht aus der Wanne zu steigen und sie setzt sich auch nicht hin. Wir waschen schon gar nicht mehr ihre Haare in der Wanne. Es hilft auch nichts wenn ich mit ihr in die Wanne setze und nur spiele. Sie will gar nichts mehr von der Wanne wissen. Wenn wir uns ein Bad einlassen faengt sie schon an zu schreien wenn sie das Wasser laufen hoert.
Sie ist gesund. Ihre Haut ist wieder vollkommen in Ordnung. Ihre Haare kann ich jetzt nur noch (irgendwie) mit dem Waschlappen waschen (1x Woche) und sie wird jeden Abend mit dem Waschlappen gewaschen.
Das laesst sie sich auch alles gut gefallen, nur die Wanne ist im Moment tabu fuer sie. Habt ihr das auch mitgemacht? Ist das nur eine Phase und irgendwann spielt sie wieder in der Wanne? Was habt ihr gemacht, dass das Baden wieder Spass macht?
Danke fuer jeden guten Tipp

LG

Beitrag von nigree 21.02.11 - 13:05 Uhr

Hi,

Kathi hatte in dem Alter auch so eine Phase.....
Sitzen in der Badewann ging und geht bis heute so gut wie gar nicht. Inzwischen setzt sie sich manachmal auch für kurze Zeit hin.... naja aber ist ja nicht schlimm, dann steht sie halt.
Haare waschen geht inzwischen. Ich gebe ihr einen Waschlappen, den sie sich selber vor die Augen hält. Klappt prima.

Lg
nigree

Beitrag von vanta 21.02.11 - 13:07 Uhr

Hallo,
ich habe meiner Kleinen auch schon einen Waschlappen an die Stirn gehalten, so dass das Wasser nicht so uebers Gesicht laeuft.
Ich hoffe auch das es nur eine Phase ist.
LG

Beitrag von la1973 21.02.11 - 13:10 Uhr

Wir haben das Problem nicht, Lucy liebt Baden und würde am liebsten jeden Tag in die Wanne. Auch Wasser über den Kopf macht nichts aus.
Wir gehen allerdings seit sie 6 Monate alt ist, sehr regelmäßig in die Schwimmhalle zum Warmbadetag.
Vielleicht solltet Ihr mal ausprobieren ob sie überhaupt noch ins "große" Wasser will und versuchen mal ins Hallenbad zu gehen. Wenn sie da dann auch Theater macht, hat sie vielleicht Angst vorm Wasser. Oder sie findet Gefallen daran und lässt sich danach wieder baden?!

Beitrag von vanta 21.02.11 - 13:14 Uhr

Danke fuer den Tipp. Gut Idee.

Beitrag von sophiasw 21.02.11 - 13:26 Uhr

Hallo,

wir hatten das Problem mehrmals.
Jedes mal hatte es etwas mit Angst zu tun.

Meine kleine Wasserratte bekam plötzlich Angst vor etwas eigentlihc sehr vertrautem. Einmal war es der Duschkopf, ein anderes mal der Abfluß.
Wir haben ihm dann jedesmal langsam und geduldig gezeigt, daß das Objekt nicht gefährlich ist. Die Kunst war herauszufinden, was die Angst ausgelöst hat.

Vielleicht ist es bei Euch auch so.

Liebe Grüße
Sophia

Beitrag von vanta 21.02.11 - 13:31 Uhr

Hmmm,
ich versteh das nicht, sie war sonst so gerne in der Wanne und hat immer so schon gespielt. Ich denke, dass es was mit dem Haare waschen zu tun hat. Aber selbst da sind wir immer behutsam mit ihr umgegangen.
Meine Tochter redet noch nicht. Ich wuesste jetzt nicht wie ich es schonend herausfinden kann was sie so sehr stoert.
Es zerreisst einem auch immer das Herz wenn sie versucht aus der Wanne zu steigen und dabei so schreit und weint.
Danke fuer deine Antwort.

Beitrag von sailing08 21.02.11 - 13:29 Uhr

Wir hatten diese Phase auch. Ich hatte sie auf das Haare waschen zurückgeführt. Vorher hatte sie das Baden total geliebt und dann geschrieben wie am Spieß. Als wir im Winter wieder mit dem Kleinkinderschwimmen angefangen hatten, war es wie weggeblasen und jetzt tobt sie wieder durch die Wanne :-)

LG

sailing08

Beitrag von vanta 21.02.11 - 13:33 Uhr

Hi,
du bist schon die zweite Antwort, dir mir schwimmen vorschlaegt. Vielleicht ist da was dran und wir sollten uns ueberlegen doch mal schwimmen zu fahren.
LG#kratz

Beitrag von sarah1971 21.02.11 - 13:54 Uhr

Hey!

Also bei uns fing das Trara auch mit dem ungeliebten Haarewaschen an und es hat leider sehr lange gedauert, bis das überstanden war (er ist jetzt 4 Jahre alt und bei schlechter Laune, meckert er immer noch beim Haare waschen...) #augen. Vielleicht hilft eine Taucherbrille oder ein anderes Hilfsmittel, mit dem sie sich die Augen abdecken kann, damit das fiese Wasser nicht so doll in die Augen läuft #schmoll
ansonsten, würde ich dran bleiben und immer mal wieder probieren, ob es nicht doch hinaut...so haben wirs gemacht, auch wenn es manchmal frustrierend ist, weil mit Geschrei endet....

Aber eins ist sicher... es geht vorbei!
#liebdrueck

Beitrag von beatrix71 21.02.11 - 18:48 Uhr

hi,

guckst du: www.tinti.eu

wir hatten das problem auch mal, aber seitdem würd sie gern 3 mal am tag baden :-)

lg beatrix