Meine Familie....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pummelfee1980 21.02.11 - 14:02 Uhr

Also ihr lieben, brauch mal Meinungen ob ich mich jetzt bisschen anstelle oder obs wirklich nicht nett ist...also...

Meine Schwester hat mir vor ein paar Tagen am Tel mitgeteilt das sie dieses Jahr endlich mal wieder urluab gebucht habe....oh wie schön..und wann??? Ja ab dem 25.7 für 3 Wochen...Ach was?? Mein ET ist der 30.7!!!#aerger

Gut,ich weiß ja das Kinder nicht immer pünktlich kommen,ABER nachdem es ja nun 11 jahre hies ich kann gar keine Kinder kriegen und es jetzt doch geklappt hat...ich finde das total scheiße das sie nicht da sein wird.

Hab mich dann jetzt bei meiner Mutter ausgeheult das ich das total blöd finde und was sagt die: stell Dich nicht so an...gönn Deiner Schwester das doch!#schock

Nun meine Frage. Stell ich mich an(Hormone) oder ist das wirklich net ok?

Mann bin ich sauer!!!

Danke fürs zuhören...

VLG

Jenny

Beitrag von sterretjie 21.02.11 - 14:05 Uhr

Jenny,

ich kann verstehen das du deine Schwester dabei haben möchtest, aber deine Schwester wird bestimmt nicht bei der Geburt dabei sein. Es hört sich an als ob sie schon länger kein Urlaub gemacht hat.

Wenn dein Zwerg eventuell 1 Woche später kommt, dann ist sie fast wieder da.

Es hört sich an wie etwas Hormone die verrückt spielen.

Verstehen kann ich dich aber trotzdem.

Beitrag von mondfluesterin 21.02.11 - 14:09 Uhr

Klar ist es ein bisschen schade, aber doch auch kein Weltuntergang. Dann lernt sie ihre Nichte / ihren Neffen eben drei Wochen später kennen. Sie wäre doch sowieso nicht bei der Geburt dabei, oder? Also sauer wäre ich nicht, da Du ja nicht auf ihre Hilfe oder Ähnliches angewiesen bist. Und für alles andere ist doch auch nach dem Urlaub noch Zeit...

Beitrag von zuckerpups 21.02.11 - 14:13 Uhr

Mh.
Wenn Du Deine Schwester bei der Geburt dabei haben wolltest, hättet ihr das wohl vorher geklärt. Wenn sie nicht dabei ist, dann ist es für sie schade, wenn sie dein Neugeborenes verpaßt, aber sie hat dann immer noch viel Zeit, das Baby kennenzulernen.
Anrufen/SMS schreiben kann man so oder so.

Ich denke nicht, daß Du Dich anstellst, aber Du hattest eine andere Vorstellung als sie und ihr habt das wohl vorher nicht besprochen. Daraus kannst Du ihr keinen Strick drehen, finde ich.

Mal abgesehen davon kann Dein Kind auch noch vor dem Urlaub Deiner Schwester auf die Welt kommen. *g* Dann wär der ganzy Hype umsonst gewesen....

Beitrag von saruh 21.02.11 - 14:13 Uhr

ja schade aber nicht elementar für deine geburt...und anfangs ist man mit dem "neuen" so beschäfftigt da interessiert es nicht so stark ob die schwester o.ä. in der Nähe ist;-)

Beitrag von funkeline1976 21.02.11 - 14:14 Uhr

Hi Jenny,

ich kann dich absolut verstehen. Ich wäre auch enttäuscht von ihr. Mir würde es nie einfallen, um den ET meiner Schwester wegzufahren.

Tja, da scheint aber wohl leider jeder anders zu sein. Schade.

Lg

funkeline

Beitrag von pummelfee1980 21.02.11 - 14:19 Uhr

Nun ja...danke für die schnellen Meinungen:)

Vielleicht habt ihr recht und ich hab eh keine Zeit darüber nachzudenken ob sie nun da ist oder nicht....

Schönen Tag wünsche ich euch allen noch!!!

VLG#winke

Beitrag von magenta17 21.02.11 - 14:19 Uhr

Hi Jenny,

ganz ehrlich, ich wäre auch enttäuscht! Immerhin ist es Dein erstes Kind und ich kann gut verstehen, dass man gerade seine Geschwister gerne in der Nähe wissen möchte. Ich wäre da auch angesäuert.

Gruß
magenta

Beitrag von svenjag87 21.02.11 - 14:20 Uhr

Also ich kann dich verstehen. Mir geht es ähnlich. Meine Eltern fliegen bald 6Wochen in den Urlaub. Und in der Zeit wird meine Tochter 1Jahr alt. Ihr erstes und einziges Enkelkind.... außerdem habe ich auch Geburtstag...aber da waren sie ja eh nie da.

Beitrag von windsbraut69 21.02.11 - 14:27 Uhr

Das verstehe ich ehrlich gesagt noch weniger. Wenn Deine Eltern regelmäßig 6wöchigen Urlaub machen, dann werden doch zwangsläufig immer irgendwelche Geburtstage in diese Zeit fallen.

Darüber wäre ich nicht verärgert.

LG

Beitrag von svenjag87 21.02.11 - 14:29 Uhr

Habe ich was von regelmäßigen 6wöchigen Urlauben erzählt? Nein!

Beitrag von katibibi 21.02.11 - 15:22 Uhr

oh ja, das ist ja genauso doof! - das baby wird zwar später vom 1. geb. nichts mehr wissen :-p aber für den rest der familie ist das ein großes ereignis finde ich! - hm.. wer nicht will, der hat wohl schon..!

lasst euch von sowas nicht ärgern (nicht länger als nötig;-)), wer weiß, wozu es gut ist und genießen werdet ihr die zeit trotzdem! :-)

#winke

Beitrag von svenjag87 21.02.11 - 15:31 Uhr

Ja das sehe ich genau so. Erst Recht wenn man so ein Theater macht, dass die anderen Großeltern sie viel mehr sehn etc.
Das sie an meinen Geburtstag immer was besseres vor haben...bin ich ja gewohnt. Aber ich habe gedacht bzw. gehofft bei meiner Kleinen sieht es anders aus. :-(

Beitrag von katibibi 21.02.11 - 19:41 Uhr

kopf hoch! macht das beste draus! euer kleiner schatz hat je trotzdem geburtstag :-D

Beitrag von carochrist 21.02.11 - 14:21 Uhr

Darüber würde ich mir nicht viele Gedanken machen.

Scheinbar ist es deiner Schwester nicht wichtig, traurig aber wahr :-(

Seh es mal so: Deine Schwester ist vielleicht die Tage nach der Geburt nicht direkt da, aber sie wird für den Rest ihres Lebens für euer Kind da sein. Ist das nicht besser / wichtiger?

Beitrag von steffken80 21.02.11 - 14:22 Uhr

Hallo,

wolltest du denn deine Schwester bei der Geburt dabei haben?

Fall nicht find ich es nicht fair von dir so zu denken. Gönn deiner Schwester doch den Urlaub. Soll die die 3 Wochen zu Hause sitzen und auf dein SMS warten, dass dein Kind geboren wurde?
Und ganz ehrlich, du wirst froh sein, dass dir nicht ständig einer auf die Nerven geht. Vorher die ständigen Anrufe und Nachfragen, ob sich schon was tut und nach der Geburt willst du erstmal mit deiner kleinen Familie deine Ruhe haben, als ständig die Bude mit Leuten voll zu haben.
Ging mir damals jedenfalls so. Hätte es nicht gedacht, aber war leider so.

Also sein nicht so streng mit deiner Schwester.

Gruss Steffken

Beitrag von windsbraut69 21.02.11 - 14:39 Uhr

Hattet Ihr irgendwie abgesprochen, daß sie bei der Entbindung dabei ist oder Dir anschließend hilft?

Ansonsten verstehe ich Deinen Ärger nicht wirklich. Sie wird ja auch nicht völlig ungebunden sein in ihrer Planung, oder?

Gruß,

W

Beitrag von zazazoo 21.02.11 - 15:19 Uhr

Hi Jenny,

ich hab das gleiche Problem. Meine Schwester (= meine beste Freundin) wird an meinem ET auch in Urlaub sein und wenn mein Wurm pünktlich kommt die gute erste Woche seines/ihres Lebens verpassen. Enttäuscht bin ich schon irgendwie, aber ich gönne ihr auch den Urlaub (sie muss sich halt nach den Semesterferien richten) - und nach ihrer Rückkehr ist immer noch ein Leben lang Zeit, oder?

#liebdrueck

Beitrag von stbh24 21.02.11 - 15:36 Uhr

Hallo.
Also mein Bruder wird mit seiner Familie (2Kinder) auch im Urlaub sein, wenn ich entbinde. Aber ich freue mich darüber das sie mal Urlaub machen können. Und bei der Geburt wird er mir auch nicht helfen können. Das was er sagte war nur: Es gibt ja Internet überall auf der Welt und dann werde ich das Knöpfchen mal sehen. Und ich komme ja auch aus dem Urlaub wieder und dann wird gefeiert.

Ich fand es nicht schlimm seine Äußerung. Ich habe mich gefreut. Und auch mir wurde 2001 gesagt das ich keine Kinder bekommen kann.

LG