Kinderzimmer -SILOPO

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von lauren1982 21.02.11 - 14:22 Uhr

Hallo ihr Lieben,
mir fallen ja echt manchmal die Augen aus, wenn ich sehe dass hier einige für ein Babyzimmer wirklich an die 1000 Euro ausgeben.
Bin ich denn die einzige, die sich ein Babyzimmer von Ikea kaufen wird?
Liebe Grüße,
Lauren

Beitrag von wartemama 21.02.11 - 14:33 Uhr

Wir zahlen über 2.000,00 Euro fürs Babyzimmer.... #schein

Ich finde Ikea furchtbar - war da 2x drin in meinem Leben: Nie wieder. Und Möbel würde ich da schon gar nicht kaufen. Aber wenn Euch die Möbel gefallen: Warum nicht? Ich kann da nichts schlimmes dran sehen. :-)

LG wartemama

Beitrag von superschatz 21.02.11 - 14:35 Uhr

Hallo,

unser Kinderzimmer ist von Ikea (außer die Wickelkommode). :-D

Allerdings teilweise nicht die üblichen "Kinder"möbel.

Finde ich persönlich schöner als diese Zimmer aus einem Guss.


LG
Superschatz

Beitrag von sorceres 21.02.11 - 14:38 Uhr

#winke Huhu,

Also wir haben zwar jetzt auch einiges an €´s für das Zimmer ausgegeben, haben trotzdem auf den Preis geachtet und noch einige Rabatte und Gutscheine dabei heraus gehandelt! So das wir schon günstiger gekommen sind als es eigentlich war.

Wir wollten von anfang an etwas haben, das wir auch länger benutzen können als nur wie für die Babyzeit.

Da haben wir dann lieber ein-zwei € mehr ausgegeben, anstatt nach ein paar Jahren wieder etwas zu kaufen. Nicht das Ikea schlecht wäre, aber mir persönlich haben die Sachen dort nicht wirklich gefallen #schein Deko usw find ich da natürlich klasse #schein

Mein Ex Chef hatte z.b. ein Zimmer von der gleichen Marke, wie wir jetzt haben, 12 Jahre lang für die Tochter. Haben das jetzt erst in ein Jugendzimmer getauscht.

Mach dir keinen Kopf darüber was andere machen oder ausgeben, Euch muss es gefallen, vom Aussehen und oder vom Preislicher her :-)

lg #winke

Beitrag von sorceres 21.02.11 - 14:40 Uhr

Achso, nicht das ihr jetzt denkt, die Tochter von meinem Ex Chef hat bis jetzt im Babybett geschlafen ... #schein Sie hatte schon ein größeres Bett jetzt :-p

Beitrag von julimond28 21.02.11 - 14:38 Uhr

Wollte zuerst die Hensvik Serie haben!
War total unabhängig vom Preis!
Als ich aber dann vor der Wickelkommode stand habe ich gedacht das ich da ja höchstens eine puppe drauf wickeln könnte!

Haben uns dann letzten endes für ein anderes Zimmer entschieden!
Und ja, das hat mit Aufbau dann 1500€ gekostet!
LG

Beitrag von supersand 21.02.11 - 15:01 Uhr

Wir haben gar kein "Kinderzimmer". Ich finde so aufeinander abgestimmte "Sets" ganz furchtbar! Wir mischen die Möbel und irgendwie sieht es immer trotzdem passend und gemütlich aus und nicht so wie aus dem Katalog, das wäre mir zu unpersönlich und steril.

Haben dieses Schlumpfblaue Bett von Ikea, einen alten gemütlichen Sessel mit ner Überdecke, ein weißes Ikea-Regal (expedit) als Kleiderregal und für Spielzeug.

Eine richtige Wickelkommode haben wir nicht. Haben einen alten quadratischen Tisch angestrichen und längere Beine dran gemacht, damit er höher ist.

Wir haben sicher keine 200 Euro ausgegeben... Aber das ist ja Geschmackssache. Ich mag es nicht so "perfekt", ich hab auch eine Einbauküchenphobie. :-p

LG,
Sandra

Beitrag von princess. 21.02.11 - 15:26 Uhr

Neeiiiiiiin das bist du nicht ;-)
Ich finde die "Katalog-Babyzimmer" ganz furchtbar und für etwas wovon ich nicht 100%ig überzeugt bin gebe ich nicht so viel Geld aus.

Meine Große hatte ein Hensvik-Babyzimmer mit allem drum und dran was es von der Serie gibt und wir waren total zufrieden. Ein neues Bett brauchen die Zwerge nach 2-3 Jahren sowieso und die meisten Wickelkommoden kannst du hinterher als normale Kommoden verwenden wenn du den Aufsatz abschraubst. Okay... der Kleiderschrank hat nach 3 Jahren nun den Geist aufgegeben, aber da Mausi ein 2-türiger eh zu klein wird gibt´s dann eben nen größeren.

Das Babyzimmer für meine zweite Tochter habe ich auch mit Ikea eingerichtet ;-) Ein Aspelund Schrank, eine Hemnes Kommode mit Wickelaufsatz und das Hensvik-Bettchen von meiner Großen!

Mir gefällt Ikea einfach, ich kann zusammenstellen wie es mir gefällt, qualitativ finde ich es wahrlich nicht so schlecht wie viele immer meinen und das Preis-Leistungs-Verhältnis passt einfach.
Man muss nur ein Händchen für´s Einrichten haben, dann muss man nicht zwangsläufig ein Vermögen für "schöne" Möbel ausgeben ;-)

In diesem Sinne, viel Spaß bei IKEA #winke

LG



Beitrag von hexchen1982 21.02.11 - 15:34 Uhr

Hi Lauren,

also wir haben unser Kinderzimmer bei Ebay ersteigert, ist natürlich gebraucht, aber noch total in Ordnung. Hätten wir keins über Ebay/Kalaydo bekommen, wären wir auch bei Ikea eingefallen.

LG Hexchen

Beitrag von rehlein30 21.02.11 - 15:47 Uhr

Hallöchen,

also wir haben ein Kinderzimmer beim Pinolino Lagerverkauf in Münster gekauft. Haben dort jetzt natürlich auch nicht das teuerste genommen und haben keine 1000 Euro dafür ausgegeben. Aber wir haben trotzdem qualititativ hochwertige Möbel. Bei Ikea hätte ich jetzt auch nix passendes gefunden. Finde die Möbel dort sehr klein und niedrig und auch nicht so robust. Dekosachen etc kaufe ich dort allerdings immer gerne.

LG

Beitrag von terryboot 21.02.11 - 15:48 Uhr

ich würde und könnte auch nie so viel geld für ein kizi ausgeben.

die sachen von ikea sind jetzt auch nicht so mein fall aber wenn es bei Toys'R'us oder poco oder roller ein angebot gibt schlag ich auch zu. gerne auch ebay aber da kann man nicht wirklich mehr ein schnäppchen machen. ich würde max. 350-400 euro ausgeben (gerne auch weniger).

das zimmer für meinen ersten sohn habe ich übrigens von Toys'R'us ;-)

Beitrag von thalia.81 21.02.11 - 15:51 Uhr

ICH finde die Kinderzimmermöbel von IKEA zwar schön, aber furchtbar unpraktisch. Der Kleiderschrank ist unheimlich klein, da passt kaum was rein und man will ja nicht wegen jedem Kleisungsstück, das zu klein, in den Keller flitzen ;-) Die Wickelkommode finde ich auch klein, das Bett hat Sondermaße #schwitz nee mir wäre das nix.

Beitrag von reddaisy 21.02.11 - 16:18 Uhr

Unser Kinderzimmer werden wir auf jeden Fall bei IKEA kaufen. Ich lllliiiiieeeeebbbbeeee die Leksvik- und Fabler-Serien #verliebt. Mit Kleiderschrank, Wickelkomode, Wandregal, Kinderbettchen, Matraze, Teppich, Gardinen, Nestchen, Himmel werden wie schätzungsweise auf rund 600 € kommen.
Ich habe mir mittlerweile in so vielen Babyfachgeschäften und Möbelhäusern Kinderzimmer angeschaut und fand die entweder hässlich vom Design her oder total billig/gackelig verarbeitet. Dennoch waren diese Kinderzimmer nicht gerade billig. Ein Freund sagt immer, man soll das bezahlen was es einem wert ist, also diese Kinderzimmer sind für mich persönlich ihr Geld auf jeden Fall nicht wert.

Beitrag von funkeline1976 21.02.11 - 16:31 Uhr

Wir werden von Ikea einen Paxschrank kaufen sowie zwei Regale.

Das Bett kaufen wir von Paidi, da ich die Ikeabetten zu klein finde. Die Wickelkommode bauen wir selbst. Aus einem ikeaschrank den wir schon haben.

Tja und das war es.

Ein Kinderzimmer für teures Geld finde ich auch völlig übertrieben für die kurze Zeit.

Lg

Beitrag von kuschelmaus85 21.02.11 - 16:42 Uhr

Wir haben damals für Lea die Hensvik Serie von Ikea gekauft. Das hatte sie 2 1/2 Jahre in gebrauch, danach hat sie ein neues Zimmer bekommen und die Hensvik Möbel sind ins Babyzimmer gewandert und werden ab Mai wieder genutzt :-)

Ich fand den Wickeltisch nicht zu klein ;-)

Liebe Grüße, Christina

Beitrag von frau_e_aus_b 21.02.11 - 17:02 Uhr

Hallo...

Yannicks Kinderzimmer war ein Spontankauf im Babymarkt.
Es sollte eigentlich 500E kosten, war aber - weil Auslaufmodell- auf 300E reduziert.
Es ist/war nicht unser Traumzimmer und qualitativ auch nicht der Brüller.
Es hat seinen Zweck erfüllt, aber nach 3Jahren und 2 Umzügen wars hinüber und wir haben was neues gekauft (Ikea Stuva Schränke und das Kura-Hochbett). Ausserdem konnt ich die Möbel nicht mehr sehen.

Ikea ist jetzt auch nicht unbedingt hochwertig, aber um einiges hochwertiger wie das was wir vorher hatten.

Was es beim nächsten Kind werden wird, müssen wir mal schauen. Auf jeden Fall werden wir zuerst beim Ikea schauen.
Wobei mir da die Wickelkommoden und Betten nicht so gefallen.
Aber bis das nächste Kind kommt dauert es noch einige Jahre, wer weiß was bis dahin ist.

LG
Steffi

Beitrag von pepita77 21.02.11 - 18:27 Uhr

Ich bin bekennender Fan von Ikea. Habe viele Schränke, meine Küche, meine Kleiderschränke dort gekauft und kann nichts beanstanden. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist gut, wobei nicht alles preiswert ist.
Meine Möbel halten seit 5 Jahren und haben einen Umzug überlebt. Im Mai ziehe ich das zweite Mal mit diesen Möbeln um und habe keine Bedenken.

Für das Kinderzimmer nehme ich meinen alten Kleiderschrank (Apselund) und die Kommode, welche ich mit einem Holzbrett zur Wickelkommode umbaue. So muss ich meine Möbel nicht abgeben und kann später ein Jugendzimmer einrichten.

Ansonsten hätte ich bei Ebay nach gebrauchten Möbeln Ausschau gehalten.

Beitrag von geralundelias 21.02.11 - 17:53 Uhr

Hallo,

wir hatten ein Babybett von Welle, Schränke und Regale von Ikea.
Das Babybett ist nun schon lange verkauft, inzwischen haben die Beiden ein Etagenbett...von Ikea ;-)

Beitrag von be1 21.02.11 - 18:21 Uhr

Bei uns gibt es auch kein typisches Babyzimmer. Haben meine alten Jugendzimmermöbel (außer das Bett) ins Kinderzimmer gestellt, da sie zeitlos sind. Das Babybett habe ich von einer Verwandten bekommen und eine Wickelkommode suchen wir gerade noch. Ein Sessel mit Hocker kommt auch noch rein, aber der ist auch schon im Keller. Was ich damit sagen wollte: Alles bunt gemischt, sieht aber nicht chaotisch zusammen gewürfelt aus. Dir muss es gefallen!

Beitrag von winter2010 23.02.11 - 19:37 Uhr

Das muss jeder für sich entscheiden, finde IKEA auch ok. Wir haben uns in ein Kinderzimmer von Hülsta verliebt, werden wir in ein paar Wochen auch bestellen *freu*.

Beitrag von rauwolfia 17.03.11 - 13:52 Uhr

Es geht auch für mehr, aber die sind dann auch richtig schön
http://www.prinz-deluxe.de/Nach-Marke-Hersteller/Taube/
Da kann Ikea leider nicht mithalten
Liebe Grüsse
Kathi