Wohnungsfrust!!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von vanillie 21.02.11 - 14:22 Uhr

Hallo zusammen,

mein Mann und ich schieben so einen Frust! Wir suchen jetzt seit Monaten nach einer neuen Wohnung - zugegeben, wir wollen uns nicht verschlechtern. Wir haben jetzt eine 3-Zimmer-Wohnung, 100qm, mit großem Garten, ruhige und zentrale Lage, eigentlich perfekt. Nur können wir uns leider die über 1.000 Euro Miete im Monat mit 1,5 Gehältern nicht mehr leisten, müssen immer mehr Nebenkosten nachzahlen (die Wohnung liegt im Souterrain, wir beheizen quasi den Keller) und haben überdies von Anfang an in allen möglichen Ecken Schimmel. *grummel* Wir suchen im Raum um Bergisch Gladbach eine 4-Zimmer-Wohnung mit Garten und guter Bahnanbindung an Köln, weil mein Mann und ich beide dort arbeiten - aber egal, was wir uns angucken: Entweder sind es Wohnungen in "Wohn-Ghettos", direkt an der Hauptstraße, Maisonette mit quasi unnutzbarem Spitzgiebel - oder gleich die Luxusausführung mit Sauna, Tropenholz und und und. Schöne 3-Zimmer-Wohnungen gibt es wie Sand am Meer... uns kommt es langsam vor, als würden sich die Baugesellschaften und Privat-Bauherren nur noch an Single-Paaren und der 1-Kind-Familie orientieren. Wie muss es dann erst Familien mit 3 und mehr Kindern gehen? Die können doch quasi nur noch bauen, oder?! Zumal ich schon erschreckend oft als Zusatz in irgend welchen Anzeigen gelesen habe "Zu vermieten an ruhiges, solventes EHEPAAR" (bei 4-5 Zimmer-Wohnungen über 150qm ?!) oder "Ruhige Hausgemeinschaft sucht neue Nachbarn" oder andere Zusätze, die richtige Familien mit Kindern von Anfang an ausschließen... Ich finde das so unverschämt!!! Was habt Ihr so für Erfahrungen gemacht? Habt Ihr irgend welche Tipps?

Viele Grüße
Julia

Beitrag von schnucki38 21.02.11 - 14:34 Uhr

Hallo,

wir sind auch auf der Suche nach einer großen Wohnung 4-5 Zimmer oder halt ein Häuschen zum mieten was auch bezahlbar ist.
Auch wir haben festgestellt das man lieber 10 Hunde oder Katzen haben darf......nur halt keine Kinder!!!!!

Es ist schon traurig.......
Wir sind halt eine Patchworkfamilie und da wo wir zur Zeit wohnen ist einfach zu klein:-(

Ich hoffe immer noch das wir irgendwann das geeignete finden mit einem verständnissvollem Vermieter!!!!

Euch weiterhin viel Glück bei der Suche.

Beitrag von engel_in_zivil 21.02.11 - 14:44 Uhr

manchmal muss man kompromisse eingehen... könnt ihr nicht auf den garten verzichten? da habtihr bestimmt mehr auswahl.

von den preisen her ist es ja in ganz deutschland soooo unterschiedlich... in magdeburg z.b. bekommst du 110 qm, 4 zimmer für 600 € warm! in unserer wohngegend in berlin zahlst du für 90 - 100 qm (auch 4 zimmer). 800 € warm... geht aber auch teuer, aber auch billiger...

wir brauchen ja noch keine größere wohnung. aber sollten wir noch mal ein kind bekommen, wollen wir auch irgendwann 4 zimmer haben. allerdings gibts hier auch eher 3-zimmer-wohnungen. für 4zimmer muss man sich am besten auf ne warteliste setzen lassen.
allerdings ist s hier sehr familienfreundlich.

also mein tipp: ein paar kompromisse was garten und vielleicht auch qm angeht.


lg

Beitrag von johanna1972 21.02.11 - 14:44 Uhr

Hallo Julia,

leider kann ich Dir da auch keinen wertvollen Tipp geben - wir suchen händeringend nach einer 4 - 5 Zimmerwohnung in Düsseldorf und müssen die gleichen Erfahrungen machen wie Du. Wir wohnen im Moment ziemlich zentral und doch im grünen in Düsseldorf in einem 3 Familíenhaus in einer 3 Zimmer Wohnung mit einem Mansaradenzimmer für die große. Entweder werden im vorhinein eine Familie mit Kindern ausgeschlossen oder aber die Wohnungen sind nicht bezahlbar oder wie Du schon sagst in Ghettos. Leider wollen und können wir unsere jetztige WM von 1000 Euro nicht übersteigen und das gestaltet sich als schwierig. Nach ausserhalb zu ziehen haben wir wieder das Problem, dass die beiden kleinen in der Kita sind und die Kitaplätze rar - so dass ich dann u. U. die Kinder zu Hause hätte. Somit müssen wir noch ein wenig zusammenrücken bis wir irgendwann dann mal was passendes finden. Ich bin mal auf Antworten gespannt.

LG Johanna

Beitrag von sillysilly 21.02.11 - 15:09 Uhr

Hallo

wo wir wohnen würde man schon mit maximal 2 Kindern genommen werden ........ sollte man eine große Wohnung finden.

Allerdings scheitert das daran, daß man ein Gehalt eines Vollzeitverdieners direkt an den Vermieter überweisen müßte - denn die Mieten sind hier utopisch.
Da zahlt man für ein Wg-Zimmer was andere für Wohnungen bezahlen #zitter

Allerdings werden hier kaum Hundebesitzer genommen.

Also für uns schlechte Karten
wie haben Kinder, Hund und Katze#zitter


Grüße Silly

Beitrag von schwilis1 21.02.11 - 15:35 Uhr

habt ihr euch schonmal an eine baugenossenschaft gewendet?
da zahlt man dann keine provision sondern eine einlage und ist mitglied. aber erfahrungsgemäß sind die Wohnungen um einiges güngstiger als auf dem Freien Markt, und sie werden gut in schuß gehalten

Beitrag von sophiasw 21.02.11 - 15:45 Uhr

Hallo Julia,

habt Ihr Euch schon überlegt eine Wohnung zu kaufen?
Das ist billiger als mieten.
Als Mieter könnten wir uns unsere Wohnung nicht leisten.

Liebe Grüße
Sophia

Beitrag von ephyriel 21.02.11 - 18:19 Uhr

Erstmal:

J E D E Wohnung O H N E Schimmel ist eine Verbesserung!!!

Leider ist es wirklich nicht einfach mit den großen Wohnungen.

Irgendwo werdet ihr eure Ansprüche leider zurückschrauben müssen...

Oder könntet ihr euch einen Makler vorstellen?
Den haben wir dann doch beansprucht und er bzw sie war wirklich ihr Geld wert!

Ohne Makler hätten wir unsere Vorstellungen auch nicht umsetzten können...

Viel Glück euch

LG
Billa