Mason Damian Jamior ist angekommen liebe Februaris =)))

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von sueundmason2011 21.02.11 - 14:39 Uhr

Hallo zusammen.
Unser kleiner Mason Damian Jamiro ist am 12. Februar 2011 mit einer Bruchlandung per Kaiserschnitt angekommen.
Der start ins Leben war ganz schön Ruppig. Ich bekam morgens um 5:00uhr wehen. Um 7:00uhr wollte ich dann auf die Toilette gehen und bemerkte das ich die Zeichenblutung hatte. Ich machte mich dann langsam fertig machte meinen Mann wach und rief im Krankenhaus an um mir das Babymobil anzufordern. Um 8:15uhr waren wir dann im krankenhaus. Dort wurde ich dann im Kreißsaal an den CTG angeschlossen. Nach einer halben stunde kam dann der Arzt und machte die Aufnahme und besprach mit mir den Kaiserschnitt. Dann wurde noch ein Ultraschall gemacht und eine VU und dann sagte man mir das mein Muttermund schon 2cm offen sei. Man brachte mich wieder in den Kreißsaal wo man mich wieder an den CTG anschloss. Da ließ man mich dann erstmal liegen nach ein paar stunden machte man mich dann fertig für die OP. Um 14:10uhr wurde dann alles ganz schnell anders. Denn die Herztöne meines Sohnes sackten mit einem mal rapide ab. Von allen seiten kamen auf einmal Hebammen und Ärzte. Ich sollte dann tief in den Bauch atmen und mir wurde Wehenhemmer gespritzt. Da diese immer schlimmer wurden. Dann machten sie noch einmal eine VU und stellten fest das ich schon einen Blasensprung hatte. Doch man sagte mir das ich grünes Fruchtwasser hätte. Auf meine Frage ob das sehr schlimm sei sagte man mir nein das ist nicht so schlimm.
Dann wurde ich um 14:30uhr in den OP gebracht. Und um 14:56uhr wurde ich dann in Narkose gelegt. Sie legten dann auch direkt los. Während der Narkose wurde ich dann auch noch wach und ich dachte jetzt würde ich sterben da ich atmen wollte und nicht konnte. Ich merkte wie sie sich auf meinen Brustkorb schmissen und den kleinen nach unten raus drückten. Dann bemerkte man an hand meiner werte das ich wohl auf dem weg war wach zu werden und man spritzte narkose mittel nach und ich war wieder weg. Als ich wach wurde fragte ich als erstes wo denn mein Baby sei. Die Ärztin lachte und auf erneutes fragen sagte man mir das der kleine ein paar probleme hatte und ins kinderkrankenhaus nach nebenan gebracht wurde. Als ich dann endlich komplett wach war und meinen Mann fragte was denn los war und wie es dem kleinen geht sagte er mir dann das man ihn nach der Geburt 20 Minuten wieder beatmet und wieder belebt worden ist. Das es ihm aber jetzt soweit gut ginge und er Jetzt Sauerstoff bekommt er ihn aber schon gesehen hat und es anscheinend nicht so schlimm sei. Abends rief ich dann auf der Intensivstation bei meinem Sohn an und fragte wie es ihm geht. Doch es wurde mir gesagt das es nicht gut aussieht und ich lieber hin kommen soll wenn ich ihn nochmal sehen will. Ich bekam angst aber ich durfte nicht aufstehen. Man verständigte meinen Mann und er durfte über nacht bei mir im Krankenhaus bleiben. Am nächsten Morgen nach einer schlaflosen nacht brachte mein Mann mich dann direkt nach dem Frühstück mit demRollstuhl zu unserem Kind. Dort sah ich ihn dann das erste mal. Es war ein schockierender anblick überall waren schläuche und er wurde mit hoher Frequenz beatmet. Mein ganzes Kind vibrierte aus diesem Grund. Es zeriss mir fast das Herz mein armes kleines Baby so zu sehen und ich hätte fast angefangen zu weinen hab es mir aber dann verkniffen denn ich dachte mir jetzt muss ich für uns beide stark sein. Auf meine Frage warum das alles erklärte man mir das ich eine Fruchtwasserinfektion hatte und das er Kot abgesetzt hatte. Dadurch wurde das fruchtwasser dann grün und dickflüssig. Dieses atmete er bei der Geburt ein und es verklebte ihm die Lunge. An dem abend wo man so wenig hoffnung hatte bekam er dann aus dem Grund eine Lungenblutung was man mir aber am telefon nicht gesagt hatte. Er musste dann mehrmals abgesaugt werden. Dei gute nachricht war das die Blutung aufgehört hatte. Doch es wurde dann gott sei dank von Tag zu Tag besser. Die ersten Drei tage war er in lebensgefahr. Doch dann sagte man uns das es sehr gut aussieht. Vor dreit Tagen kamen wir dann auf der Station an und der arzt war gerade da er sagte uns dann wir sollen kurz warten da man ihm dem Tubus gezogen hatte und man ihn kurz versorgte. Wir gingen dann anschliessend rein und er war wach und weinte! Das war für mich der schönste Moment seit Tagen. Gestern hat er mich dann das erste mal angesehen und mich erstmal gemustert. Und auch das schnullern hat er gestern angefangen. Heute aber kamen wir bei ihm rein und sahen das er wieder den beatmungsschlauch hatte. Ich fragte dann die schwester doch die sagte das es einfach zu früh war ihrer meinung nach und das er so einfach besser beim atmen unterstützt wird als mit dieser Sauerstoffbrille die er vorher in der Nase hatte. Und das ansonsten alles unverändert ist ausser das er halt den schlauch drin hat. Mir fiehl ein Stein vom Herzen. Er wurde dann auch fast wach und ich beruhigte ihn schnell wieder. Sie sagte dann das sie froh ist das ich ihn beruhigen konnte denn er hatte wohl heute morgen um 6:00uhr das Haus abgerissen *laut lach* Nun darf ich ihn heute nach 9 Tagen das erste mal auf den Arm nehmen und ihn kuscheln. Ich könnte heulen vor lauter freude. Ich bin so froh das alles doch noch so gut verlaufen ist. Nun heisst es nur noch warten bis er die richtige atemtechnik raus hat und er alleine trinken kann bei mir. Denn wenn er beides kann und sich dann noch gut erholt hat darf er endlich mit nach Hause. Ich bin froh das ich ihn habe=) !!! Seine Geburtsdaten sind übrigens 3425gramm 50cm groß 35,5cm Kopfumfang und er wurde um Punkt 15:00uhr geboren!
Ich wünsche euch viel spass und eine super schöne kennenlern zeit. Es gibt nichts schöneres als seinem schlafenden Kind zu zusehen.
Liebe Grüße
Sue und Baby Mason 9Tage alt

Beitrag von tina309 21.02.11 - 17:43 Uhr

Hallo Sue,

ich wünsche Euch alles Glück der Welt, Gesundheit und eine wunderbare Kennenlern-ZEIT!!!#pro#herzlich
Das habt Ihr Euch beide echt verdient.#liebdrueck
Dein Sohn ist ein wahrer Kämpfer!!!!

Liebe Grüße
tina309

Beitrag von mone1973 23.02.11 - 15:30 Uhr

#liebdrueckes tut mir sehr leid, dass euer gemeinsamer Anfang so hart war, um so mehr freut es mich, dass es sich für euch zum Guten gewendet hat. Herzlichen Glückwunsch zu eurem Wurm und alles Gute