Abstillen, blöde Frage zur Brust, bitte nicht lachen!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von rmwib 21.02.11 - 14:42 Uhr

HUHU

Ich hab schon öfter gelesen und gehört, dass nach dem Abstillen/mit dem Abstillen die Brüste quasi weggegangen sind #schwitz
An die von euch, bei denen das der Fall war, dass die Brust total klein geworden ist, geht diese Frage:

WANN passiert sowas denn wenn? Wenn man 1-2 Tage nicht mehr gestillt hat, 1-2 Wochen? Monate?

Irgendwie fingen meine Gedanken vorhin an, um das Thema zu kreisen und jede Frau die ich fragen konnte (meine Mutter z.B.) hatte keine Antwort dazu, weil entweder nicht gestillt oder danach die Brust behalten ;-)

#danke

Beitrag von mschristel 21.02.11 - 14:50 Uhr

Hallo!

Also ich stille seit mittlerweile 7 Monaten und meine Brust ist jetzt schon kleiner geworden. Hatte vor der SS ein D-Körbchen, am Ende und direkt nach der SS ein E- und jetzt nur noch ein C-Körbchen. Ich hoffe sie werden nach dem Abstillen noch kleiner. Ich finde diese Riesenbrüste total unangenehm und freue mich immer, wenn sie gerade 'leer' getrunken sind :-D.
Das die Brust kleiner geworden ist, hing bei mir aber glaube ich eher damit zusammen, dass ich durchs Stillen einiges an Gewicht verloren habe.

Nach dem Abstillen werden sie wohl kleiner (wenn sie denn überhaupt kleiner werden), wenn nach einigen Tagen keine Milch mehr produziert wird, denke ich. Wäre ja irgendwie logisch.

LG!

Beitrag von 2911evelyn 21.02.11 - 15:05 Uhr

hi,
ich verstehe deine Gedanken gut und das Thema schwirrt auch bei mir gerade viel im Kopf.
Ich stille seit 5,5 Monaten voll, hatte vor der SS ein üppiges A-Körbchen/bzw. ein mageres B Körbchen.
während SS und stillen bin ich nun und noch beim C Körbchen...und fühl mich total wohl...:-D
Möchte nicht wieder kleinere Brüste und habe gehört, dass es beim abstillen erstmal richtig wenig wird und sich dann aber das Fettgewebe wieder aufbaut.
Versuch einfach so langsam wie möglich abzustillen.
Pro Stillmahlzeit ein Monat....

Liebe Grüsse
von der Busen-Freundin;-)

Laura, mit schlafendem Goldschatz

Beitrag von rmwib 21.02.11 - 18:33 Uhr

HUHU

ich hab sehr langsam abgestillt und die letzten Episoden abends zum Einschlafen und zum Teil Nachts jetzt nach 2.5 Jahren gestrichen.
Das war letzten Mittwoch und NOCH ist alles so, wie es bitte bleiben soll rein brusttechnisch betrachtet #rofl

Danke Dir #liebdrueck bin mal gespannt, ob ich morgen dann aufwache und die Brust ist weg oder so #rofl

Liebe Grüße

Beitrag von koerci 21.02.11 - 16:24 Uhr

Ui, wenn das so ist, sollte ich beim nächsten Kind auch mal langzeitstillen :-p;-)

Beitrag von rmwib 21.02.11 - 18:30 Uhr

Also ich hab jetzt zuletzt in der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag gestillt. Brust ist auch weich und macht keinen besonders "milchigen" Eindruck... Aber halt noch ne schöne B/C. Und ich frag mich gerade, ob ich wohl schon was Nettes zum Verpacken kaufen kann oder noch warte, weil das noch wegschmilzt #kratz

Beitrag von koerci 21.02.11 - 20:03 Uhr

Leider kann ich dir diese Frage nicht beantworten, da ich nicht so lange gestillt habe!?

Würde bei mir was wegschmilzen, wäre ich froh #schwitz

Beitrag von rmwib 21.02.11 - 20:09 Uhr

Sollten meine Brüste in sich zusammenfallen, ruf ich bei Dir an und Du schickst mir einfach eine von Deinen #danke Problem gelöst #rofl

Beitrag von koerci 21.02.11 - 20:23 Uhr

#huepf suuuuuper Idee, das machen wir #ole

Beitrag von woelkchen1 21.02.11 - 21:53 Uhr

Hm, da ich in der SS abgestillt hab, bin ich wohl kein Maßstab. Aber ich hatte schon nach ca. 1,5 Jahren- als ich nur noch nachts gestillt hab, das Gefühl gehabt, dass sie so bleiben wie sie sind. Du hast ja nicht mehr viel gestillt, wesentlich weniger wird deine Brust nicht werden.
Im Gegenteil, nach einem Jahr ist wohl wieder mehr Fettgewebe da und die Brust voller!

Wie klappt es denn mit dem abstillen? Was hast du deinem Kind gesagt?

Beitrag von rmwib 22.02.11 - 08:27 Uhr

Klappt prima.

Ich hab es erst mit "er ist ja schon groß und das machen nur die ganz Kleinen" probiert... das ging kurz, bis ihm auffiel "JA, die ganz Kleinen UND er" #rofl Dann bin ich also dazu übergegangen, dass es mir weh tut, was schon nach der ersten Nacht nicht mehr gelogen war #rofl

Das war ok. Ich hab echt mit Gegenwehr gerechnet, aber er hat nicht eine einzige Träne drüber vergossen. Hat zwar immernoch weiter zu "seinen" Zeiten nachgefragt, aber sich dann trotzdem gut abwimmeln lassen.... da hat er mich wirklich überrascht und ich hatte so Angst, dass er todtraurig sein wird #schwitz

Gestern abend hat er schon nicht mal mehr gefragt ;-) Würde sagen, wir haben's hinter uns. Ich ärger mich zwar, weil er gerade krank wird, aber irgendwann reichts ja ;-)

Beitrag von woelkchen1 22.02.11 - 11:51 Uhr

Bei meiner Scarlett war es genauso- sie kam ja noch 3x in vielen Nächten. Nachdem ich gesagt hab:" Jetzt sind sie alle!", kam nicht mehr viel. In der nächsten Nacht 1x nachgefragt und dann nie wieder und durchgeschlafen!

Anscheinend haben wir beide den richtigen Zeitpunkt erwischt!

Beitrag von rmwib 22.02.11 - 13:00 Uhr

Super und ich bin auch total glücklich drüber.
#huepf#huepf#huepf

Hatte es ja vor nem Jahr schon mal nachts mit Gordon's Abstillprogramm probiert, das ging komplett nach hinten los, damals hat er einen Alarm veranstaltet, dass ich dachte, die Hölle friert zu #schwitz

Deswegen war ich diesmal wohl auch schon aufs Schlimmste gefasst #rofl aber das Timing war wohl gut #ole#ole#ole