Toll bin ich hier die einzigste die in der 15ssw noch erbricht ?? grrr

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von janamaus20 21.02.11 - 14:57 Uhr

Mensch Mädls ,

es treibt mich noch in den waaahnsinn , morgen komm ich in die 15 ssw und habe immer noch bis zu 3mal am tag (wenn er mal gut ist ansonsten sogar mehrmals )mit erbrechen und übelkeit zutun ... gut das es bei mir etwas heftiger ist weiss ich durch den khaufenthalt in der 13ssw ... die meinten es sei hyperemesis aber die letzten tage ging es mir schon um einiges besser, hatte endlich hoffnung auf die zeit ohne brechen#schein ... aber heute #schmoll ????? wieder 5 mal gekotzt bisher .... ich mag net mehr .... könnt ihr mir mut machen ?

danke schonmal an alle die antworten :-(

Beitrag von julimond28 21.02.11 - 15:00 Uhr

Bei mir ging es bis zur 17/18SSW! Leider!
Habe nausema genommen! war kein Wundermittel, hatte aber den Eindruck es hilft ein bisschen!
Hast du es schonmal mit Akupunktur versucht?
LG

Beitrag von janamaus20 21.02.11 - 15:08 Uhr

nein noch nicht hatte aber schon öfter von gehört ... wie oft macht man sowas und fragt man einfach bei ner hebamme nach oder wie is das ?

Beitrag von julimond28 21.02.11 - 15:15 Uhr

Ja, hast du schon eine nachsorgehebamme?
Meine hätte es gemacht!
Wird wohl sogar von der Kasse übernommen.

Bin aber auch zu spät darauf gekommen und meine hebi meinte, das war so in der 16 SSW, es klinge danach als ob es langsam nachlassen würde!
So war es dann zum glück auch!

lg

Beitrag von funkeline1976 21.02.11 - 15:04 Uhr

Ach Mensch, du Ärmste. Ich kann dir leider nicht helfen, da ich mich bisher noch nicht übergeben musste und mir auch nicht schlecht ist.

Hast du denn etwas dagegen verschrieben bekommen?

Ich drücke die die Daumen, dass es bald weg ist. Du tust mir so leid.

Alles Liebe

funkeline ab morgen 21. SSW

Beitrag von janamaus20 21.02.11 - 15:07 Uhr

nein hab nichts verschrieben bekommen nur vomex ... die helfen aber auch net mehr so wirklich :-(

Beitrag von manja112 21.02.11 - 15:05 Uhr

Hey #winke

Meine Mutter (als sie mit mir SS war) hat von anfang der SS bis ende der SS sich übergeben müssen...

Ich drück dir die Daumen das es bei dir nicht so ist #winke

Beitrag von pinklady666 21.02.11 - 15:17 Uhr

Oje, lass dich mal #liebdrueck.
Ich bin nun in der 23 Woche und breche immer noch regelmäßig morgens.
Bei meiner Großen hatte ich die komplette Schwangerschaft über gar nichts. Aber in der jetzigen Schwangerschaft sieht es ganz anders aus. Nichts hilft #schmoll.
Nunja, da muss ich wohl durch.
Drücke dir die Daumen, dass es bei dir bald aufhört.

Liebe Grüße

Bianca mit Marie Danielle (*21.06.2007) und Sophie Marielle (ET 22.06.2011)

Beitrag von bk-gi-12 21.02.11 - 15:19 Uhr

Hallo,

ich muss zwar nicht mehr erbrechen aber würge bestimmt 3-4 mal am Tag. Bei meiner Tochter hatte ich das bis ca. 6.monat, danach dann nur noch beim Zähne putzen.

lg yvonne 25.ssw

Beitrag von schwesters2003 21.02.11 - 16:55 Uhr

Hallo,
kenne dein Problem nur zu gut, komme morgen in die 17.SSW und habe immer noch ganz ordentliche Übelkeit, mal mehr, mal weniger erbrechén...
Habe auch noch nicht viel zugenommen und bekomme auch noch Zwillinge...

LG Inez

Beitrag von mireille-0103- 21.02.11 - 16:57 Uhr

Bei mir fing es in der 18 SSW erst an ;-)