entbindung am 14.03. per ks

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit der frohen Erwartung auf das Baby - und es ist auch die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von glam77 21.02.11 - 15:13 Uhr


am 114.03. kommt unser kleiner tyson auf die welt und ich werde sicherlich durch den ks eine woche im krankenhaus bleiben müssen.

wie habt ihr die ersten tage zuhause gemeistert? wie waren eure abläufe? seit ihr schon gleich spazieren gegangen und habt versucht, die kleinen in den alltag mit einzubeziehen oder habt ihr euch eher zurückgezogen und zuhause die ruhe genossen?

lg #stern

Beitrag von fairy74 21.02.11 - 15:21 Uhr

#winke hab am 27.12. per KS entbunden und war auch eine Woche im KH.
War zwar am 3. Tag wieder fit, aber hab mir das einfach mal gegönnt.

Zuhause war mein Mann noch 1 Woche da (Urlaub) und hat mir vieles abgenommen.
Hab versucht so gut wie möglich wieder Alltag einkehren zu lassen und war auch direkt mit der Kleinen raus. Spazieren, einkaufen etc.

Nu ist sie 8 Wochen und ich arbeite wieder. Da ich selbstständig bin, kann ich sie gut mitnehmen.
Bin auch sehr froh, nicht mehr nur Stillen und windelwechseln als Beschäftigung zu haben.

Lg und ich drück die Däumchen :-)


Beitrag von glam77 21.02.11 - 15:34 Uhr

na das hört sich doch nach einem echt pflegeleichtem kind an :-)

ich möchte mich auch selbstständig machen (wimperverlängerung/ verdichtung, permant make- up und ggf noch naildesig)
und bin gerade am erkunden, ob man während der 12 monate elternzeit auf 400€ angestellt sein darf, ohne abzüge zu haben...so, dass ich mir vielleicht etwas dazuverdienen kann. weisst du das zufällig?

wie regieren deine kunden auf dein baby? haben sie verständis, wenn du zwischendurch mal wickel musst?!

lg #stern

Beitrag von fairy74 22.02.11 - 14:22 Uhr

Du darfsdt während der Eöternzeit bis 30 Stunden die Woche arbeiten.
Das ist unabhängig vom Einkommen.
HAb auch Elterngeld beantragt - läuft allerdings noch.

Ich hätte auch am 3. Tag nach Hause gedurft - aber warum sollte ich.
Es war sehr angenehm im KH noch ein paar TAge von einigen verpflichtungen befreit zu sein.

Beitrag von fairy74 22.02.11 - 14:24 Uhr

Du darfsdt während der Eöternzeit bis 30 Stunden die Woche arbeiten.
Das ist unabhängig vom Einkommen.
HAb auch Elterngeld beantragt - läuft allerdings noch.

Ich hätte auch am 3. Tag nach Hause gedurft - aber warum sollte ich.
Es war sehr angenehm im KH noch ein paar TAge von einigen verpflichtungen befreit zu sein.

Drück dir die Daumen für die Selbstständigkeit :-)

LG

Beitrag von fairy74 22.02.11 - 14:25 Uhr

#schein sorry für die Tippfehler #klatsch

Beitrag von zwei-erdmaennchen 21.02.11 - 15:34 Uhr

Hi,

bei einem normalen Kaiserschnitt geht man normalerweise am dritten oder vierten Tag nach Hause (es sei denn man ist privat versichert, dann behalten sie einen gerne länger da #augen). Ganz, ganz wichtig ist, dass du dich schnellstmöglich zum Aufstehen zwingst. Die ersten Schritte sind zwar echt kein Spaß - aber das sind sie nie, egal wie lange du wartest. Aber mit jedem Schritt wird es merklich besser. Und so wirst du schnell wieder fit.

Ich habe nach einer Woche meinen Haushalt mit zwei Kindern alleine bewältigt. Zwar noch etwas langsamer aber es ging ganz gut. Hätte ich nicht so viele fleißige Helferlein gehabt - es wäre auch schon früher wieder ohne Hilfe gegangen.

Ich habe bei der Großen den Fehler gemacht und sie wirklich überall mit hingezogen. Daraufhin wurde sie ein totales Schreibaby bis ich mich ziemlich mit ihr zurückgezogen habe. Und von jetzt auf gleich war das Dauerschreien Geschichte. Die Kleine haben wir gleich etwas mehr abgeschirmt und sie war von Anfang an ein relaxtes Baby. Natürlich ist das nicht bei jedem Kind so. Aber häufig sind die berühmten 3-Monatskoliken darauf zurückzuführen, dass die Kinder sich mit dem Ankommen in der neuen Welt schwer tun. Ich kenne ganz viele solcher Zwerge deren Problemchen sich sofort gebessert haben als die Eltern sich etwas mehr zurückgezogen haben.

Geniesse die Anfangszeit mit deinem Baby - gewöhnt euch in Ruhe aneinander. Geht spazieren, kuschelt ausgiebig und laßt es euch gut gehen.

Ich habe auch ganz klar gesagt, dass ich nur dann Besuch will wenn ich dem vorher zugestimmt habe. Hat manche Leute etwas irritiert aber wir brauchten die Zeit für uns um uns an die neue Situation zu gewöhnen. Und wenn jemand kam dann habe ich gebeten Kuchen mitzubringen ;-). Mit Baby ist fast jede Unverschämtheit erlaubt :-p. Und das Baby halten durfte auch bei Weitem nicht jeder. Insbesondere dieses Herumreichen haben wir unseren Kindern erspart.

Hör auf dein Gefühl, denn jeder ist anders. Für uns war das der richtige Weg, das heißt aber nicht, dass es das auch für euch ist.

Liebe Grüße und alles Gute
Ina #winke

Beitrag von muckel1204 21.02.11 - 18:07 Uhr

Also bei uns geht man in der Regel erst 5-7 Tage nach KS nach Hause und das ob privat oder nicht, da gibts keine Ausnahme. Ich bin nämlich an Tag 3 nach KS nach Hause und das musste ich auf eigene Verantwortung, weil mich keiner einfach entlassen wollte.

LG

Beitrag von haseundmaus 21.02.11 - 17:41 Uhr

Hallo!

Ich bin drei Tage nach dem KS nach Hause gegangen.
Zuhause hatten wir erstmal unsere Ruhe, also der einzige Besuch der kam, war meine Nachsorgehebi. In dieser Zeit sind wir nach ein paar Tagen zuhause das erste Mal rausgegangen, da war das Wetter noch circa zwei Wochen schön. Meine Hebi meinte damals, ich kann gleich schon mit Lisa rausgehen, aber ich hab mich nicht getraut, weil ich unsicher war wegen den Stillmahlzeiten und so. Naja, heute schmunzelt man drüber, aber naja, so ist das beim ersten Kind. :-)
Also Alltag hatten wir erstmal nur zuhause. Wir wollten erstmal unsere Ruhe und die brauchten wir auch, vor allem Lisa nach dem Krankenhausaufenthalt. Man merkte richtig, wie sie ruhiger wurde zuhause und nicht mehr so viel geweint hat wie im KH.
Hier und da hingefahren sind wir erst nach ein paar Wochen mit ihr, außer zum Einkaufen hier im Ort. Aber zu Freunden fahren und zu Babytreffen und Rückbildung, das hab ich mit Lisa erst so nach einem Monat gemacht.

Du musst das für dich bzw. für euch entscheiden. Mach alles so wie dein Gefühl dir sagt, dass es richtig ist.

Alles Liebe!

Manja mit Lisa Marie *18.09.2009 #sonne

Beitrag von bunny2204 22.02.11 - 08:18 Uhr

ich bekomme am 11.03. meinen vierten KS.

Ich denke, dass ich spätestens am 15.03. wieder heim gehen werde. Nach dem 1sten KS ging es mir nicht so toll, bin trotzdem nach 5 Tagen heim.

Ich kann dir nur raten, soblad möglich (nach 4-6 Stunden) aufzustehen und dann viel zu laufen, dann bist du schneller wieder fit.

Wir sind beim estöen Kind (auch KS) gleich raus, es war Hochsommer, wir waren spazieren und haben so den Alltag genossen. Zurückgezogen haben wir uns keineswegs.

Naja, bei den anderen 3 Kindern war/ist das eh nicht möjglich den Schule und Kindergarten gehen ja weiter....

LG BUNNY