Erfahrungen mit AOK Krankenversicherung?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von flori84 21.02.11 - 15:24 Uhr

Wir sind eine recht große Familie und benötigen daher eine umfassende Krankenversicherung mit vielen übersichtlichen Leistungen. Da ich nicht zu viel bezahlen will, hab ich mich jetzt bei der AOK Plus erkundigt. Hier fallen für das Jahr 2011 immerhin noch keine Zusatzbeiträge an, wobei wir Einsparungen treffen. Welche Erfahrungen habt ihr?
Flo

Beitrag von need83 21.02.11 - 16:04 Uhr

siehe meine Antwort zwei Diskussionen nach deiner. #hicks
bin zu faul, das gleiche noch einmal zu schreiben #augen

LG

Beitrag von eumelmaus 21.02.11 - 22:16 Uhr

Hallo Flo,

wir, mein Mann und ich, sind schon immer AOK versichert. Ich kann sie Dir nur wärmstens empfehlen. Egal was war - alles lief immer unkompliziert und ohne Probleme ab!

LG Sabrina

Beitrag von maikaefer80 22.02.11 - 09:46 Uhr

Hallo,

man muss bei den Kassen immer das Gesamtpaket sehen.

Klar Zusatzbeiträge sind ein Argument. Aber schau dir mal die anderen Leistungen an.

Ich habe gehört, dass die AOK immer mehr (und heimlich) an Zusatzleistungen streicht.

Wenn du die dann selbst zahlen musst (wie spezielle Impfungen) bist du ganz leicht über dem Wert von Zusatzbeiträgen.

Und vorsicht vor sogenannten Wahltarifen. Dort bindest du dich 3 Jahre an die Kasse und wenn die dann doch einen Zusatzbeitrag irgendwann mal erheben, hast du in der Regel kein Sonderkündigungsrecht. Heißt du musst zahlen was die Verlangen. Und seit diesem Jahr liegt die Grenze der Zusatzbeiträge schon bei 2% des Bruttoeinkommens.