Mein Zyklusblatt - ES schon vorbei?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von kyoto123 21.02.11 - 15:56 Uhr

Bitte schaut euch einmal mein urbia-Zyklusblatt an: http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/941991/566696

Bin etwas verwirrt. Könnt ihr mir helfen mein Zyklusblatt auszuwerten? Könnte es sein, dass der ES ca. am 20ten Tag war? Woran liegt es dass mir die fruchtbare Zeit dann nicht angezeigt wird. Und kann es sein, dass ein Ovu-Test zwei Tage vor Eisprung noch eindeutig negtiv ist? Ist meine erste Zykluskurve von Anfang an. Auch der erste Zyklus mit Ovu-Tests.

Ich danke euch :)

Beitrag von b.bea 21.02.11 - 15:58 Uhr

ich sehe leider kein eisprung......

Beitrag von ceres86 21.02.11 - 15:59 Uhr

Ich kann da leider keinen ES erkennen, da es keine Hochlage gibt. :-(
Wie ist das denn bei dir sonst so? (Zykluslänge etc)

Beitrag von nine55 21.02.11 - 15:59 Uhr

Hallo,
also es kann sein das er am 20. war kann aber auch sein wenn die tempi morgen auch steigt das er heute ist. Die balken kommen erst immer 2-3 Tage nach dem ES. Ich habe diesen Monat auch Ovus benutzt und waren bei mir negativ, ich hatte nicht einen positiven ovus.

Ich würde heute mal bienchen setzten und abwarten.

Liebe Grüße

Beitrag von kyoto123 01.03.11 - 15:37 Uhr

Bitte schaut euch einmal mein urbia-Zyklusblatt an: http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/941991/566696

Hallo ihr lieben, anbei das aktuelle Zyklusblatt!
Bitte sagt mir was ihr davon haltet.

Zur Info: Habe vor ca. einem Jahr die Pille abgesetzt. Seitdem einigermassen reglmässiger Zyklus um die 30 Tage. Der letzte Zyklus lag bei ca. 42 Tagen. Die Zwischenblutung hatte ich zuvor noch nie (gehe von einer Ovulationsblutung aus, könnte aber auch eine vorzeitige Mens sein, wobei mich dann aber der kurze Temperaturanstieg wundern würde)
Jetzt ist die Temperatur allerdings immer noch unten, und ich bezweifle irgendwie, dass sie wieder hochgehen wird. Letzten Monat war die Temperatur um die Zeit stabil oben bis einen Tag vor der Mens.

Vielleicht habt ihr eine Idee? Alles noch im Rahmen des normalen?
Bitte gebt mir Rat...:-(

Beitrag von kyoto123 01.03.11 - 15:43 Uhr

Oh, und ich sehe gerade, da ich im letzten Zyklus immer erst mittags gemessen habe, war die Temperatur verfälscht. Es scheint, dass auch im letzten Monat ein Hochlage von nur 0,1 Grad Erhöhung da war. Ist eine so niedrige Hochlage gesund und normal? Habe gelesen, dass manche Frauen auch kaum auf die Hormonausschüttung ansprechen (was die Temperatur angeht)