Clomifen

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von amor-odio 21.02.11 - 16:49 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich habe hier jetzt schon oft von Clomifen gelesen. Gibt es einen bestimmten Zeitpunkt, ab wann man das erst verordnet bekommt .. also zB nach mehreren Monaten, in denen man nicht schwanger geworden ist?

Ich hab im Dezember die Pille abgesetzt und leide unter PCOs. 14 Tage nach Absetzen hatte ich eine Blutung (Zwischenblutung ?) und seitdem warte ich auf meine Menstruation - bin jetzt bei Tag 46 :(. Durch meine Insulinresistenz nehme ich nun seit ca. einem Monat auch Metformin 500 mg.

Meine eigentliche Frage wäre nun, ob ich dann eventuell auch Clomifen vom FA verordnet bekommen würde oder gibt es andere Möglichkeiten, dass ich nen ES bekomme & nicht so lange Zyklen habe. Schwanger werden können wir aber eh erst ab bitte des Jahres - trotzdem mach ich mir jetzt schon so meine Gedanken. Am Abnehmen bin ich schon dran..

lg & danke im voraus.

Beitrag von sweetbeat 21.02.11 - 16:53 Uhr

Warum könnt ihr erst ab mitte des Jahres schwanger werden?

#pro
es ist schon mal gut das PCOs überhaupt erkannt wurde und Du nun schon Metfomin nimmst
Dadurch sollte sich dein Zyklus regulieren, und du auch öfter einen ES bekommen.

Clomi wird dir dann im nächsten Schritt verordnet werden, wenn Metformin alleine nichts gebracht hat.

Beitrag von amor-odio 21.02.11 - 16:59 Uhr

Kann leider erst ab Mitte/gegen Ende des Jahres schwanger werden, weil ich mich zur Zeit noch in der Ausbildung (2. Lehrjahr) befinde :( Bissl Vernunpft muss ich ja leider walten lassen ..

Beitrag von sweetbeat 21.02.11 - 17:03 Uhr

achso. Na dann nimm dir einfach die Zeit.
Unter Metformin wird sich dein Zyklus verbessern denke ich. Es sind schon viele PCOs Patientinnen allein damit schwanger geworden.

Dein Arzt scheint sich damit auszukennen. Sonst hättest du Metformin nicht verschrieben bekommen.
Er wird dann entscheiden, wann Clomifen notwendig ist.

Das ist auch Stress. Ich stecke gerade im 1. ClomiZyklus. Du musst da ja öfter zur US-Kontrolle, und das nervt schon ein wenig...

Beitrag von ceres86 21.02.11 - 17:05 Uhr

Dann kannst du Clomifen auch nicht vorher nehmen. Das ist eine ganz schöne "Hormonbombe" und das darf man höchstens 6 Monate am Stück nehmen. Zu dieser Zeit muss man dann auch vom FA überwacht werden und "richtig" üben! Bringt Metformin denn schon was?
Ich habe auch PCOS und bei mir bringt Ovaria Comp auch was (homöopathisch).

Beitrag von amor-odio 21.02.11 - 17:15 Uhr

Also Metformin bekomm ich nicht von meiner FÄ verschrieben, sondern vom Adipositasarzt.

Das es so eine Hormonbombe ist wußte ich gar nich, hab ich mich scheinbar nich genug belesen - aber darum frag ich hier ja auch :)

Ob Metformin was bringt kann ich leider nich so genau sagen, da ich das wie gesagt erst seit 20.01. nehme. Habs ja auch verschrieben bekommen, weil ich wahrscheinlich kurz vorm Zucker stehe. Heut bei der Hausarztvertretung wurde kurz gemessen, da wars 5,1 also gut.

Am Donnerstag hab ich Termin bei FÄ, hab ich mir heute extra geben lassen. Da werde ich auch nochmal mit ihr drüber reden - mal schaun was sie sagt.

Beitrag von ceres86 21.02.11 - 17:22 Uhr

Frag ruhig mal nach Ovaria Comp. Sonst würde ich mal warten was Metformin bringt. Habe hier schon sehr gute Dinge darüber gelesen und viele wollen lieber das versuchen als Clomifen.
Drück dir die Daumen, dass es sich bis zum Sommer einpendelt und ihr auch gleich los üben könnt!:-)

Beitrag von amor-odio 21.02.11 - 18:54 Uhr

Danke :-)