Folsäure mit oder ohne Jod bei Schiddr.unterf.?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von engel_1979 21.02.11 - 17:19 Uhr

Hallo zusammen,

bin heute bei 6+2 und mein FA meinte letzte Woche ich soll jetzt nochmal meine Werte untersuchen lassen wegen der Schilddrüsenunterfunktion.

Jetzt sagt mein HA alle Werte sind im Normbereich - Hol ich mit dann jetzt Folio mit oder ohne Jod, wenn ich meine normale Dosis eh nehme. Mein FA meint ich kann ruhig die mit Jod nehmen, aber wird das nicht zuviel oder ist das egal?

Danke für Eure Antworten.

LG Engel

Beitrag von momiundunbekannt 21.02.11 - 17:21 Uhr

ALso ich habe auch eine SD Unterfunktion und nehme Thyronajod 75
Ich darf laut meinem SD-Doc und FA Kein Jod zusätzlich dazu einnehmen, das sonst die SD wieder falsch arbeiten würde.

Grüße, Momi (8.SSW)

Beitrag von .-.-.- 21.02.11 - 18:26 Uhr

Du weißt aber schon dass in dem Präperat das du nimmst Jod drin ist? Darf man bei einer normalen, einfachen U-Funktion auch nehmen, ist sogar wichtig fürs Baby!

Beitrag von emily.und.trine 21.02.11 - 18:53 Uhr

aber die tabletten die man nimmt deckt den bedarf an jod und wenn man dann zu viel nimmt ist das übrhaupt nicht gut für das baby! dann kann es gnz schnell zur überfunktion kommen..

Beitrag von emily.und.trine 21.02.11 - 17:26 Uhr

ich habe auch einen Unterfunktion und darf auch kein jod zusätzliche nehmen!!
du bekommst ja genug durch die tabletten die du nimmst, ich nehme nun Fol Plus aus dr apo. das ist Folio Forte ohne Jod. kosten ca. 9€ für 120 tage..
achso mein FA sagte auch das ich mit jod nehmen kann, aber mein SD arzt agte lieber nicht, kann ganz schnell, weil es dann ganz schnel zur überfunktion kommen kann...

glg

Beitrag von lauren1982 21.02.11 - 17:33 Uhr

Wenn dein Arzt sagt, es ist ok, dann wird das schon stimmen.
Meines Wissens sollte man Jod auch nur meiden, wenn man eine Schilddrüsenunterfunktion in Kombination mit Hashimoto hat.
Ich habe beides, gehe auch brav alle sechs Wochen zu einem Endokrinologen zur Blutuntersuchung und alles ist tip top, und ach ja trotz allem soll ich Folsäure mit Jod nehmen.

Beitrag von goldhaarschwester 21.02.11 - 17:33 Uhr

Jod ist nur untersagt bei der autoimmunen Form der Schilddrüsenunterfunktion, die sogenannte Hashimoto Thyreoiditis.
Auschlaggebend für diese Krankheit sind Antikörper im Blut.

Die Antikörper sind ein Zeichen dass der eigene Körper die Schilddrüse als Fremdkörper anerkennt und zerstört.

Wenn keine Antikörper da sind, darf man ruhig Jod zu sich nehmen. Sonst hättest du nämlich auch große Probleme mit dem deutschen Speisesalz, dass von oben bis unten durchjodiert ist!!

LG, eine Schilddrüsenkranke #schein

Beitrag von hoernchen123 21.02.11 - 17:47 Uhr

Jod ist auch bei Schilddrüsenknoten verboten, nicht nur bei Hashimoto!

Ich habe auch eine Unterfunktion seit meiner Schilddrüsen-OP (wegen eben dieser Knoten - und so lange ich die hatte, sollte ich nicht mal in den USA Urlaub machen, weil da das Trinkwasser jodiert wird!) . Seit der OP soll ich wieder Jod zu mir nehmen, aber in Maßen, nicht in Massen. In dem Medikament ist bereits Jod drin. Laut meinem SD-Arzt soll ich KEIN Jod zusätzlich zu mir nehmen, auch nicht in der Schwangerschaft.

Geh statt zum HA besser zum Endokrinologen (es gibt spezielle, die NUR SD-Krankheiten behandeln) und lass dich da ganz konkret beraten. Zudem kann die Medikamentendosis sich in der Schwangerschaft ändern, daher sollte man die Werte alle 8 Wochen kontrollieren lassen.

LG

Beitrag von katti2383 21.02.11 - 17:56 Uhr

Also ich habe auch eine Schilddrüsenunterfunktion und kann nach Rücksprache mit dem Radiologen uns hausarzt Folio Forte nehmen.

Beitrag von dawny80 21.02.11 - 17:57 Uhr

ich habe auch seit meiner ss eine leichte unterfkt u nehme l-thyrox 50 und fol 400 OHNE jod.

glg dawny

Beitrag von surival 21.02.11 - 18:23 Uhr

Also ich nehme Euthyrox 50 und habe bis vor 2 Wochen (10 SSW) FolioForte genommen :(, bis mich eine Krankenschwester dann darauf aufmerksam gemacht hat, dass das wohl nicht gut ist.
Meine FÄ, die von meiner Unterfunktion und Medikation wusste, hatte mich nicht darüber auch gar nicht informiert.#aerger

Ich hab es jetzt auf jeden Fall sofort abgesetzt und nehme nur noch pure Folsäure. Bin lieber auf der sicheren Seite.
Bei meinem letzten Test vor 3 Wochen war mit meiner Hormoneinstellung alles in Ordnung, Gott sei Dank. Aber ich fühl mich jetzt nochmal wohler und sicherer, kein Jod einzunehmen.

Beitrag von herzblatt77 21.02.11 - 19:40 Uhr

Hi,

ich habe auch eine Schilddrüsenunterfunktion und nehme Euthyrox 88.
Mein Nuklearmediziner und mein FA haben ausdrücklich gesagt, ich darf Präparate mit Jod nehmen, da in der SS der Bedarf erhöht ist.

Meine Werte sind ok und ich muss alle drei Monate zur Kontrolle.

LG