Hilfe, wir fliegen morgen und jetzt fieber

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von nicolevoice 21.02.11 - 17:46 Uhr

Hallo,
ich bin in Berlin bei meiner Tante. Wir haben morgen um 17Uhr einen Rückflug nach Stuttgart.
Seit 1 Stunde hat meine Tochter (5) 38,7 Fieber.
Ich bin noch nicht so oft geflogen und hab keine Ahnung ob ich mit Ihr fliegen kann wenn ich Ihr ein Zäpfle vorher gebe?
Klar wenn ich das Gefühl habe es geht nicht, fliege ich nicht.
Wer stand auch schonmal vor der Entscheidung Flug oder nicht Flug nach Hause?
Danke und Gruß Nicole

Beitrag von sonne_1975 21.02.11 - 18:47 Uhr

Das kann bis morgen schon wieder weggehen.

Ich würde sagen, alles kein Problem, es ist ziemlich egal, ob sie im Flugzeug oder zu Hause Fieber hat. Wobei 38,7 gerade mal Anfang vom Fieber ist, ab 38,5 geht es erst los.

Ich selbst bin mit sehr hohem Fieber geflogen (habe nicht gemessen, aber ich habe geglüht wie verrückt, als ich mal später mit deutlich besserem Befinden gemessen habe, waren es üer 39. Müssen also um die 40 gewesen sein, ich war fast im Delirium). Ich habe damals zwar Ibuprofen vor dem Flug genommen, als ich gemerkt habe, dass ich wieder Schüttelfrost bekomme, es hat aber erst nach 1,5-2 Stunden gewirkt. Ich musste Rotes Kreuz rufen um alles zu schaffen.
Abgesehen davon, dass ich alleine mit 2 Kindern war, hat mir der Flug nichts zusätzlich ausgemacht.

Als Kind mit Fieber bei der Mama wird es also gar kein Problem sein.

Gute Besserung!

LG Alla

Beitrag von hongurai 21.02.11 - 19:08 Uhr

sollte sie ohrenschmerzen haben bzw bekommen, würde ich vom fliegen abraten :(

Ruf doch bei eurem KIA an morgen früh. Frag ihn nach rat.
Schau wie es deiner tochter geht, ob sie sehr schlapp ist, jämmerlich, ... Ich würde es vom allgemeinzustand abmachen.

gute besserung und toitoitoi!!!

Beitrag von cori0815 21.02.11 - 20:30 Uhr

Hi Nicole!

Nun, du fliegst ja nicht mit ihr 12 Stunden auf die Malediven, sondern 1 Stunde bis nach Stuttgart. Ich würde es genau so machen wie du es sagst: ich würde ihr eine Stunde vor eurem Aufbruch ein Zäpfchen geben und dann los! Je früher du fliegst, umso früher ist sie zuhause, um sich richtig auszukurieren.

Sollte über Nacht noch was anderes hinzu kommen (Ohrenschmerzen etc), würde ich allerdings morgen erst (wenn möglich) vorher noch zum Arzt gehen.

Vielleicht ist es aber auch nur eine Erkältung, die sich mit etwas Fieber (es ist ja kein HOHES Fieber) ankündigt. Sei erstmal beruhigt.

Lg
cori

Beitrag von nicolevoice 22.02.11 - 07:54 Uhr

Guten Morgen,

danke für Eure Antworten.
Die Nacht war zappelig und ich vermute in der Zwischenzeit, dass die Blase verkühlt ist.
Die Themperatur ist nicht weiter gestiegen heute Nacht.
Unser Kinderarzt ist im letzten Jahr oft nicht in der Praxis, wegen verschiedenen Gründen.
Auch gestern hab ich auf dem Anrufbeantworter die Ansage gehört, dass der Arzt diese Woche wieder nicht da ist:-(.
Ich werde mit Ihr entweder gleich bei uns zur Nofallpraxis fahren oder dann zu meinem Arzt.
Schönen Tag Euch.
Gruß Nicole