Homöopathi für Babys

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von suny241 21.02.11 - 18:35 Uhr

Hallo
ich suche ein Homöopathie Buch das auch für Anfänger geeignet ist.
Kann da jemand ein gutes Empfehlen?
Mit den Potenzen usw kenne ich mich noch nicht aus.
Würde mein Baby lieber Homöopathisch behandeln.

Gruß
Sonja

Beitrag von muemml 21.02.11 - 19:20 Uhr

Hallo...

bei uns in den Apotheken gibt es "Globuli-Hausapotheken" für zu Hause.

Da bekommst Du ein Mäppchen mit kleinen Röhrchen, in welche die am häufigsten benötigten Globuli abgefüllt werden zusammen mit einer Beschreibung, welche Globuli und wieviel für was verwendet werden. Alles in den niedrigen Potenzen D6, max. D12. Von Zahnen über Kopfweh über Erkältung etc... kannst dann auch für Dich selbst hernehmen.

Zur Selbstbehandlung nimmt man die hohen Potenzen eh nicht her, die kriegt man nur Homöopathen zur z.B. Konstitutionstherapie.

Kannst ja mal nachfragen, ob´s des in Eurer Apotheke auch gibt. Ist besser als jedes Buch :-)

Lg,
Muemml

Beitrag von hardcorezicke 21.02.11 - 19:28 Uhr

Hallo

hol dir das buch hier..

http://www.amazon.de/Hom%C3%B6opathie-Kinder-Kompasse-Partnerschaft-Familie/dp/3833814802/ref=sr_1_5?ie=UTF8&qid=1298312830&sr=8-5

hab mich viel mit homöopathie beschäftigt. alleine durch meine hebamme,,
und habe mir auch das buch geholt.. und noch andere angesehen.

LG

Beitrag von marlene75 21.02.11 - 19:54 Uhr

Hi!
Ich kann Dir die "Homöophatische Sandkastenfibel" empfehlen! Neben den Mitteln findest Du auch viele Hausmittel, die meist erst Mal helfen.
Wenn Du Dich für diesen Weg entscheidest, solltest Du langfristig aber nach einer Heilpraktiker schauen, der Dich begleitet und Kinderkrankheiten eben auch noch (er-)kennt.
Falls Du so weit gehst, Dich auch übers Impfen zu informieren, bist Du herzlich in unseren Club "Alternatives Impfforum" eingeladen.
Alles GUte
Marlene

Beitrag von binipuh 21.02.11 - 20:02 Uhr

Hallo Sonja,

die Bücher von Enders sind gut.
Aber wenn Du keine Erfahrung hast, wende Dich besser an einen Homöopathen.

Wenn man das falsche Mittel gibt, kann es zu Prüfsymptomen kommen.

Beispiel:
Das Kind zahnt, jammert nur, schreit aber nicht.
Wenn man in dem Fall Chamomilla oder Mittel, die Chamomilla enthalten (Osanit Kügelchen) gibt, wirken diese zunächst nicht.
Das Mittel wird länger gegeben und das Kind bekommt genau die Symptme, auf die das Mittel zutrifft (u. a. lautes Schreien und Weinen).

So ganz ohne ist das also nicht.

Bei Enders sind die Beschwerden immer ziemlich genau aufgelistet.

Liebe Grüße
Bini

Beitrag von courtney13 21.02.11 - 20:40 Uhr

Ich hab das Homöopathie Buch von GU für Kinder! Das ist echt super!
Du suchst nach dem Symthom - dahinter steht das Mittel inkl. Potenz und die Beschreibung für die genaue Krankheit ist auch dabei. Und ganz hinten, kannst du auch nochmal was über das Mittel erfahren.
Ich persönlich sprech es dann auch nochmal mit dem Apotheker ab, wenn ich ein neues Mittel benötige.