Mönchspfeffer

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von jiny1984 21.02.11 - 18:39 Uhr

noch mal eine kurze frage,

Was haltet ihr denn So von mönchspfeffer??
Bei meiner letzten regel hatte ich ganz schön Unterleibschmerzen, meine Frauenärztin meinte, ich könnte es mal mit Mönchspfeffer probieren, das würde ALLES ein bissle regulieren usw. ?

Folie nehme ich auch schon.... ist das nicht alles ein bissle viel?
Die Pille nehme ich seid Ende Dezember nicht mehr. oder soll ich meinen Körper erst mal so "runter komen" lassen ?

Beitrag von lili-piti 21.02.11 - 19:00 Uhr

hallo jiny,

also wenn dir deine fä das empfohlen hat, warum nicht? allerdings habe ich jetzt schon ganz oft gelesen, dass möpf ein hochpotentes mittel ist, wirksamer als viele andere homöopathische arzneien. es sollte also nicht unbedingt im selbstversuch angewandt werden, sondern in absprache mit arzt oder heilpraktiker (wie alle anderen mittelchen eigentlich auch). ich kenne einige frauen, die damit SUPER erfolge erzielt haben, allerdings auch einige, denen es den ganzen zyklus durcheinander gebracht hat. sinnvoll ist es bei sehr langen zyklen, bei pms etc. also informier dich einfach nochmal und vielleicht kann ja hier jemand noch EIGENE erfahrungen bereitstellen.

viel erfolg!