abendbrei menge???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Wann soll ich mit dem Abstillen beginnen und mit Beikost starten? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von haese86 21.02.11 - 18:50 Uhr

Hallo ..
ich hätte bezüglich des abendbreis eine frage.
mein sohn ( 8monate ) bekommt abends bisschen brei . da er so ein schlechter esser ist hat es jetzt ewig gedauert bis er mal ein wenig brei gegessen hat. egal ob mittag oder abends.
aber wir haben festgestellt dass er wenn er abgelenkt ist es einfach übersieht wenn man ihm den löffel in den mund steckt.
aber zu meiner frage-
wie viel g sollte der abendbrei haben um die stillmahlzeit zu ersetzten.?

danke im vorraus

Beitrag von tragemama 21.02.11 - 19:01 Uhr

Ich finde es grundverkehrt, ein Kind so zu füttern, dass es nicht mal bemerkt, dass es isst - wie soll es denn ein normales Essverhalten lernen? Ich würde sowieso keinen Brei füttern, sondern Fingerfood anbieten - dann isst das Baby soviel es braucht und fertig. Irgendwelche Maßeinheiten haben mich persönlich dabei nie interessiert.

Beitrag von kullerkeks2010 21.02.11 - 19:09 Uhr

Da gibt es keine genaue Menge, denn jedes Baby brauch nun unterschiedlich viel...

Ich hab angefangen mit der menge wie auf der verpackung steht...also 200ml 1er und 20g reisflocken...das ergeben ca. 210g brei...

Mein Kleiner hat vor den abendbrei schon durchgeschlafen...

Und da er mit dieser menge auch durchschläft lass ich die menge so...auch wenn er mehr nehmen würde...aber er würde immer mehr nehmen...

Mittags und Nachmittags genauso...er würde immer mehr nehmen, aber ich biete zum mittag ein ganzes glas (190g) an und danach wasser...dann zum nachmittag 240g gob...hat er auch schon 300g gegessen, aber seitdem ich den abendbrei eingeführt habe habe ich den gob reduziert...

Und mein Kleiner kommt sehr gut damit hin...

Richte dich nach deinem kleinen...biete ihn so viel an wie er will und schau einfach wie er damit durchhält...wenn er natürlich nach 1stunde wieder kommt dann würde ich mehr brei machen...aber wenn er 3-4stunden oder sogar die nacht aushält würde ich es so lassen...

Ich weiß ja nicht wie die nacht normalerweise bei euch ist;-)

Hoffe konnte dir etwas helfen:-)

LG Janine + #baby Jeremy (knapp 7 Monaten), schon im Schlummerland#verliebt