Was macht ihr mit euren Kleinkindern zuhause so 18-24 Monate?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kimberly1988 21.02.11 - 19:01 Uhr

Hallo#winke

meine Kleine ist grad heftig anstrengend, voll in der Trotzphase. Mit ihr spielen ist schwierig sie spielt lieber alleine, Bücher anschauen ist nur kurz toll, heute hab ich versucht mit ihr zu malen was auch nicht so geklappt hat sie nur die Stifte hin und her sortiert. Versteht mich nicht falsch sie spielt wunderbar alleine, sie läuft mit ihrer Baby Born rum und macht alles nach was ich mit dem Baby mache (15Tage alt) und spielt und wischt mit ihrem Putzwagen. Aber viel mit spielen darf ich da nicht..

jetzt denke ich immer ist das nicht zu wenig? Was sollte ich noch mit ihr machen? Was macht ihr so?

Liebe Grüße#winke#snowy

Beitrag von nana141080 21.02.11 - 19:36 Uhr

Hallo,

ich habe zuhause, drin, immer viel geknetet oder am Fenster mit Fingerfarben gemalt in dem Alter.
Zum malen haben wir Wachsmalmäuse gehabt.

Wichtig fand ich immer schon das Freispiel in dem Alter.
Meine Jungs liebten es mit den Autos rumzufahren (ins Parkhaus reiin und raus) oder mit dem Bobby Car Runden zu drehen.

Duplosteine sind ganz toll zum lernen und begreifen. Da lernt man automatisch Mengen, Farben und Gleichgewicht ;-)

Die allermeiste Zeit war und bin ich mit den Kindern draußen im Garten/Straße oder auf dem Spielplatz und im Wald.

Ich war noch nie der Typ zum lange drin hocken. Da werd ich irre.#schein

laßt euch Zeit. Sie hat ja auch gerade erst ein Geschwisterchen bekommen. Mach so weiter und wenns wärmer wird ergibt sich das Meiste eh von selbst!

VG Nana

Beitrag von agra 21.02.11 - 19:52 Uhr

Huhu

das selbe frage ich mich auch manchmal.

mein sohn 25monate spielt auch viel und gerne allein.
was ja auch total schön umd wichtig ist.da komm ich mir manchmal ein wneig überflüssig vor.

aber ich bin dann mit der kleinen(14wochen) mit im Kinderzimmer.sie liebt es ihrem großen bruder zu zuschauen und zu hören.ich bau oft dann einfach mit duplosteinen, meist kommt der große dann auch dazu und baut mit.manchmal bleibt er aber auch lieber bei seinem parkhaus.
aber zwischendruch schaut er dann was seine schwesetr macht oder ich.
wir singen zwischendruch ganz viel und tanzen.er steht in letzter zeit steht er toatl auf gitarren.alles autos, bausteine müssen als gitarre herhalten.mama kriegt dann uach immer eine zu geteilt.das macht spaß und er kann schon ganz viele lieder deutlich mitsingen.

ansonsten lesen wir wenn die kleine schläft auch mal ein buch oder malen, bzw. meist soll ich malen.wir haben auch so schaumstoffmatten mit buchstaben.da üben wir dann immer.bei einigen Buchstaben weiß er dann auch schon den passenden tiernamen.

Lg

Beitrag von zibbe 21.02.11 - 21:02 Uhr

Hey du,
meine Kurze ist da im Moment genauso drauf. Gemeinsames Spielen scheint sie gar nicht wirklich zu brauchen - jedenfalls noch. Ich freu mich schon auf das Gesellschaftsspielzeitalter. :-) Sie spielt lieber auch für sich. Sie verlangt zwar dann schon mal gerne, dass Mama oder Papa sich dazu setzen sollen, aber eigentlich schauen wir dann fast nur zu. Hoch im Kurs stehen bei ihr derzeit Autos - die lässt sie gerne eine Rampe herunterfahren - Puzzles und Duplo.

Ich spanne sie generell viel im Haushalt ein. Klar, dauert dann alles ein bißchen länger, aber sie ist super stolz, wenn sie helfen kann und es macht ihr offensichtlich Spaß. Sie darf den Tisch decken, den Besteckkasten von der Spülmaschine ausräumen, Wäsche aufhängen. Wobei letzteres eher ein Anreichen der Wäscheklammern ist. ;-) Die popeligsten Alltagsdinge findet sie jedenfalls total spannend und ich fühl mich dann nicht so schlecht, wenn wir nicht gemeinsam miteinander spielen. Spaziergänge mit dem Dreirad und Besuche auf dem Spielplatz rocken natürlich auch, aber momentan ist es ja so bäh-kalt. Aber das wird ja hoffentlich bald wieder kommen.

LG und dir noch einen schönen Abend
zibbe