Welche Untersuchungen wurden bei euch bereits durchgeführt?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von blauerstern20 21.02.11 - 19:12 Uhr

Also wir üben schon über 1,1/2 Jahre und es will einfach nicht klappen.

Welche Untersuchungen wurden bei euch bereits durchgeführt.

Bei mir wurde nur Ultraschal gemacht und bei meinem Partner Spermiogramm. Es ist alles okay.

Freu micht auf Beiträge

Lg#zitter#blume

Beitrag von lili-piti 21.02.11 - 19:16 Uhr

hallo!

noch keinen kompletten hormonstatus haben sie bei dir erhoben? das hat meine fä schon nach 5 monaten gemacht, weil ich es wollte. oder weißt du, dass bei dir mit der schilddrüse etc. alles i.o. ist? ich denke, das würde ich auf jeden fall machen lassen, nach max. einem monat hast du gewissheit.

viel erfolg weiterhin!!!#klee

Beitrag von blauerstern20 21.02.11 - 19:19 Uhr

Oh sorry hab ich vergessen zu erwähnen, die Schilddrüsse und Folsäureanteil wurde bereits durch den allgemeinarzt untersucht und da war alles in Ordnung.#wolke

Beitrag von lili-piti 21.02.11 - 19:29 Uhr

hm, naja, aber es gibt ja noch ganz viele andere sachen. schau doch mal hier, meine persönliche lieblingsseite (außer hier natürlich). da habe ich echt viel gelernt! http://kiwu.winnirixi.de/index.html

#winke

Beitrag von 1982waiting 21.02.11 - 20:08 Uhr

Also bei mir wurde nach 5 Monaten das Blut untersucht, Hormone erstmal, war okay. Nach 7 Monaten dann innerhalb 6 Wochen immer wieder Blut auf Hormone, SD, einfach alles... Mann hat SG gemacht, alles super.
Mittlerweile mein Ergebnis, zu viele männliche Hormone, kam erst raus bei den letzten beiden Blutuntersuchungen, weil sich die Hormone im Zyklus ja laufend verändern. Hätte meine FÄ das gleich gemacht, wüsste ich es seit paar Monaten...sind jetzt Ende Monat 8 am Üben...
Und sonst halt öfter man US und Abstriche...alles unauffällig.

Nach so langer Zeit würd ich in ne KiWu gehen...die sind schneller und haben Verständnis!

Beitrag von blauerstern20 21.02.11 - 20:11 Uhr

Na mein Arzt meinte, dass wir bis zum Sommer noch abwarten und danach ist dann Bauchspiegelung dran und danach weiterschauen...

Beitrag von 1982waiting 21.02.11 - 20:24 Uhr

Okay, wenn du da mit dem Warten schaffst bis zum Sommer,dann würd ich bei der
FA bleiben. Mich macht die Situation eher verrückt,weil alles chaotisch ist.
Bin deswegen zum Endokrinologen und seither macht der weiter,vor allem
Hat der voll den Durchblick. Meine FA war da unsicher und teilweise echt unwissen was kiwu angeht.
Im Nachhinein bereu ich die lange Zeit bei ihr,weil sie mir Utro ohne Grund gegeben hat.
Dann wollt sie Clomi gebe, einfach so.. Ohne weiter Untersuchungen ohne Grund.
Beim Endo fühl ich mich gut aufgehoben!
Wunsch dir viel Erfolg!!

Beitrag von kaliestro 22.02.11 - 00:24 Uhr

Hi,
was wird beim Endokrinologen alles untersucht? Hast du Medikamente bekommen?
Erzähl doch bitte mal, kannst mich auch per PN anschreiben. Hab in 3 Wochen meinen Termin und bin total aufgeregt.
Wir versuchen nämlich schon seit über 8 Jahren ein Baby zubekommen. Wir waren auch schon 2 mal zur ICSI bzw. haben auch schon 4 Kryo hinter uns.
Ausser ständig Utrogest, Progynova oder Duphaston wurde nix weiter gemacht bei meiner Frauenärztin. Habe angeblich PCO, eine Schilddrüsen Unterfunktion, bin Insulinresistent und vor paar Jahren wurde mal was mit zuvielen männlichen Hormonen diagnostiziert.
Ist mittlerweilen bereits meine 3. Frauenärztin. Meine Regel kam vor ein paar Jahren noch ca. 5-6 mal von alleine. Mittlerweilen wenn ich Glück habe noch ca. 2 mal und dann so heftige Sturzblutungen, das ich letztes Jahr 2 mal zum Ausschaben mußte.
Ich habe meine Ärztin auch mal nach einem Hormonststus gefragt, aber die meinte wäre nicht nötig, da es vor Jahren ja schon mal gemacht wurde und da alles Ok gewesen wäre.
Nun bin ich durchs Internet auf den Endokrinologen gestossen, bei dem ich mir jetzt einen Termin gemacht habe.
Was sag ich dem, weshalb ich komme? Kann mir jemand nen tip geben?

Lg und sorry für das lange blabla
Michelle