termin bei der pädaudiologie

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von olgachen 21.02.11 - 19:14 Uhr

hallo, war heute beim kinderarzt zur U7a. meine kleine ist gerade 3 jahre alt geworden letzte woche,leider hapert es bei ihr noch so mit dem sprechen in sätzen, habe manchmal das gefühl sie ist sprachfaul. also nicht daß sie nix sagt, sie kann schon sehr viel an wörtern und wenn sie will sagt sie die auch wenn wir ihr die beibringen. aber mit den sätzen hapert es bei ihr noch.z.b. das sie sagt mama rausgehen oder so.. so nun sagt der kinderarzt wir sollen zum pädaudiologen. aber er meinte auch wenn sie in den kindergarten kommt kommt die sprache noch. also ich denke nicht daß sie schwerhörig ist weil sie immer reagiert wenn wir sie rufen auch vom weitem. ich wollte hier fragen, was da so auf uns zukommt wenn wir zu diesem pädaudiologen gehen.
danke euch.

Beitrag von sunflower.1976 21.02.11 - 20:51 Uhr

Hallo!

Mein großer SOhn hat eine Sprachentwicklungsverzögerung (bei gesundem Gehör, normaler körpericher und geistiger Entwicklung).
Er war um den 3. Geburtstag herum beim Pädaudiologen. Dort wurde ein ausführlicher (standadisierter) Test bei einer Logopädin gemacht, die Schwimgungsfähigkeit des Trommelfells gemessen und ein normaler Hörtest gemacht (wie auch beim normalen HNO-Arzt). Es sollte ein weiterer spezieller Hörtest gemacht werden (was, weiß ich nicht mehr), aber den hatte mein Sohn dann verweigert weil es ihm zu viel wurde.

Wir haben die Überweisung zur Pädaudiologie erst nach diversen Arztwechseln bekommen und da war es schon höchste Zeit, schon fast spät. für den Beginn einer logopädischen Behandlung. Aber nach zwei Jahren Logopädie und Aufenthalt in einer Sprachheilklinik wird unser Sohn im Sommer regulär eingeschult werden können. Er benötigt natürlich weiterhin Logopädie.

LG Silvia

Beitrag von schnuffel0101 21.02.11 - 20:53 Uhr

Nichts schlimmes. Da wird natürlich von vorne bis hinten erst mal alles getestet, was die Ohren so betrifft. Ich kann die ganzen Tests schon gar nicht mehr aufzählen, wir waren schon öfter da.
Ich weiss ja nicht, wo Ihr hin wollt. Praxis Dr. Radü (oder jetzt Nachfolger) ist sehr gut, da waren wir immer.
Im grossen und ganzen ist es aber harmlos da. Die können auch Therapien verordnen oder Du bekommst Rezepte für Nasensalben o.ä.

LG
Elke

Beitrag von kristina1978 21.02.11 - 20:59 Uhr

Gar nix schlimmes, passiert da.
Hörtest u Tympanogramm, wahrscheinlich. Geht alles schnell und schmerzfrei.

Und solltet ihr hinterher doch zum Hörgeräteakustiker müssen, schreibst du mich mal per PN an. Ich bin selber Hörgeräteakustikerin und habe den Beruf in deiner Nachbarstadt gelernt. Kann dir also sagen wo ihr dann hingeht und wo besser nicht.....;-)

LG!
Kristina