pco und schwanger!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von assal2 21.02.11 - 19:17 Uhr

wer ist mit erfolgreicher therapie von pco schwanger geworden?
Und wenn ja, was habt ihr fuer eine therapie gemacht???

lg assal2

Beitrag von maigloeckchen83 21.02.11 - 19:21 Uhr

ICH!

Ich habe ca. 4 Monate Metformin genommen und bin dann schwanger geworden. Hatte aber leider eine FG.

Nach insgesamt einem Jahr Metformin, einer Ernährungsumstellung und einer Gewichtreduktion von 15 Kilo, Agnolyt Tropfen und Ovaria Comp. Ampullen zum Spritzen, bin ich nun in der 28. SSW mit meinen Zwillingen.

Insgesamt haben wir 2 1/2 Jahre gebraucht, weil zu Beginn natürlich auch die ganzen Diagnosen noch nicht feststanden. Am Anfang hab ich mich nur über lange Zyklen (3 Monate) gewundert...

LG Kati

Beitrag von assal2 21.02.11 - 19:28 Uhr

tut mir leid mit der FG:-(

Aber schoen das es danach geklappt hat!
hoffe das es bei mir auch klappen wird ich nehme erst seit 2wochen metformin und Spritze mit Puregon auch seit 2wochen und die Gynaekologien sagt es kann bis zu 2monate oder laenger dauern!

naja bin froh das ich endlich weiss warum es die ganze zeit nicht geklappt hat!

wuensche dir alles gute!!!

lg

Beitrag von maigloeckchen83 21.02.11 - 19:43 Uhr

Der Körper braucht einige Zeit, wenn du gerade erst mit dem Metformin begonnen hast. Bei mir hat sich erst nach vier Monaten so etwas wie ein Zyklus eingestellt. Zum Schluss hatte ich dann Zyklen von 28-38 Tagen.

Leider kann man die Eisprünge nicht erzwingen. Deshalb gib deinem Körper die Zeit, die er benötigt (geht ja eh nicht anders #schmoll).

Viel Glück, dass es bald klappt!

Beitrag von assal2 21.02.11 - 19:47 Uhr

#danke

muss wohl oder uebel einfach nur abwarten und metformin nehmen!!!

lg und noch viel glueck bei deiner#schwangerschaft

Beitrag von ivf2008 21.02.11 - 20:02 Uhr

habe pco und auf fast vollständig verklebte eileiter, weshalb wir unser 1. kind durch eine ivf bekommen haben. jetzt habe ich rein GAR NICHTS zur therapie von pco unternommen und bin einfach so schwanger geworden (1 jahr nach der geburt unseres 1. kindes).

meine frauenärztin hatte mir aber zur therapie mit metformin raten (wenn ich nicht schwanger geworden wäre, hätte ich das jetzt genommen).

wünsche dir alles gute und viel glück!

Beitrag von assal2 21.02.11 - 20:10 Uhr

Wow hoert sich ja super an das mit dem 2 kind!
alles gute wuensche ich dir!


was ist eine ivf und wie kann man das mit den verklebten eileitern feststellen?
vielleicht habe ich das ja auch?!

Beitrag von sivima 21.02.11 - 22:03 Uhr

Ich wurde in einer Kinderwunschklinik behandelt mit :

Dexamethason 0,5mg eine halbe (um die Hormone in den Griff zu bekommen hat super geklappt nach 2 monaten waren die Werte normal) ,

Clomifen für die Follikel reifung (war nicht der renner und hat ohne Puregon nix gebracht),

Puregon (für die Follikel reifung)

und Brevacit zum Eisprungauslösen.

Das habe ich 4 monate genommen und gespritzt und bin jetzt in der 30 woche.

Ach ja Metformin hatte nix gebracht.