Schnell wieder schwanger werden

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von annlie 21.02.11 - 19:58 Uhr

Guten Abend,

ich bin erst seit heute hier im Forum und habe auch schon einiges gelesen. Ich finde es super, denn in der Realität kann kaum jemand nachfühlen, wie es einem wirklich gerade geht.

Meine AS war am 12.01. Es war nicht geplant, aber dann absolut erwünscht. Vor allem mein Partner war großartig und hat mich mit seiner Euphorie regelrecht angesteckt.... Dann kam eine Regeluntersuchung in der 13. SSW, der Herzschlag fehlte und die Nackenfalte war deutlich zu groß. Ein Tag später dann die AS mit eingeleiteten Wehen. Das Untersuchungsergebnis liegt bereits vor und es war eine Trisomie 18. Das Baby ein Mädchen. Es tut immer noch sehr weh!

Hab vorhin auch schon eine Frage hier im Chat beantwortet und konnte dazu mitteilen, dass es wie ein Virus ist, der nicht mehr aus meinem Kopf verschwinden will... Das Einzige was mich echt tröstet ist, so schnell wie möglich wieder schwanger zu werden. Dafür tue ich auch einiges. Folsäure, Eisen, Bryophyllum Comp (für die Schleimhaut und zur Beruhigung) komplett durch. Dazu Himbeerblättertee und Ovaria Comp (1.Zyklushälfte zur Unterstützung der Eizellreifung), Frauenmantel (2. Zyklushälfte zur Einnistung).
Finde es schon etwas heftig, denn ich begann am gleichen Tag der AS zu recherchieren und das Zeug zu bestellen. Immerhin sah meine FÄ zwei Wochen nach AS einen Follikel kurz vorm springen:-). Am 25. Tag kam meine Mens und am WE hatte ich meinen Eisprung (nach der Zeit und Schleimbeschaffenheit schon, aber leider keinen Mittelschmerz wie vorher).

Wir haben auch einen Gentest machen lassen, aber die Ergebnisse kommen erst in den kommenden Tagen.#zitter Naja, eine Trisomie eben! Ich bin Ü30 und mein Partner Ü40.. Habe mir zum ersten Mal Gedanken darüber gemacht und musste echt feststellen, dass ich älter werde.

Jetzt meine Frage, mache ich vielleicht einfach zuviel? Habe gelesen, dass Ovaria Comp einen intakten Zyklus vernichten kann. Meiner war immer punktgenau...

Ich will so schnell wie möglich wieder schwanger werden und bitte hiermit um liebe Hilfe:-)

Freue mich schon sehr :-Dauf Eure Erfahrungen

GlG Annlie

Beitrag von fanti8 21.02.11 - 21:26 Uhr

Liebe Annelie,

fühl dich erstmal gedrückt. Es tut mir sehr leid, was euch passiert ist.

Ich hatte eine ganz ähnliche Geschichte. Bei uns war es nur die 15. SSW und eine Trisomie 13.

Ich bin danach im 2. Zyklus wieder schwanger geworden und hatte zum Glück eine völlig normale SS und Geburt. Gemacht habe ich dafür nichts, eher das Gegenteil: Ich habe nichts dagegen gemacht. Wir hatten ein großes Glück, dass heute Lasse heißt.

Ich glaube, dass du versuchen solltest dir selbst möglichst wenig Druck zu machen. Ich weiß, dass das schwierig klingt, aber du wirst irgendwann wahnsinnig, wenn du nur noch für das eine Thema lebst und denkst. Zuviel machst du sicher rein medizinisch nicht, aber der Kopf spielt ja auch eine Rolle. Ich habe zu oft erlebt, dass es gerade bei totaler Fixierung nicht geklappt hat.

Ich wünsche dir viel Gelassenheit und eine möglichst schnelle und wunderbare weitere SS, alles Liebe, Fanti