Frage zum Laufrad

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von starlight3586 21.02.11 - 20:27 Uhr

Guten Abend,
meine Tochter 2,5Jahre hat nun ein gebrauchtes Laufrad geschenkt bekommen. #huepf Dort war mal eine Bremse dran, wurde aber abgemacht und nun hat man keine mehr dafür. #zitter
Nun meine Frage, brauch man für ein Laufrad eine Bremse?
Ich finde eigentlich ja. Wir wohnen am Berg und wenn die Kleine mal schnell wird, kann sie dann alleine mit den Füßsen bremsen? Kann mir das nicht so gut vorstellen. #kratz
Mein Mann ist der Meinung das geht ohne.

Wie ist das bei euch? Kommen eure mit/ohne Bremse klar?
#danke für die Antworten

Beitrag von emmy06 21.02.11 - 20:32 Uhr

gelernt hat er es mit dem puky lrm ohne bremse, völlig problemlos

das lr1 war dann mit bremse, die er aber selten nutzt, meiner meinung nach ist eine bremse unnötig.



lg

Beitrag von cori0815 21.02.11 - 20:33 Uhr

hi,

nein, ein Laufrad braucht nicht unbedingt eine Bremse, finde ich. Nicht umsonst gibt es auch viele, bei denen von Anfang an keine dran ist. Und Kinder können sehr gut mit den Füßen bremsen (kostet halt nur Schuhsohlen ;-))

LG
cori

Beitrag von marlon04 21.02.11 - 20:44 Uhr

also wir hatten am puky ne bremse hab sie zwei mal nachstellen lassen aber die bringt fast garnichts! hab ihm dann gezeigt wie man mit dem ganzen fuß stoppt;-) und er war ein echt wilder fahrer!

also definitv JA es geht sehr gut ohne.

lg