Himbeerblätter usw. ab wann?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lilijen 21.02.11 - 20:34 Uhr

hallo#winke ihr lieben,

ich habe an euch mal eine frage, die ihr mir vielleicht beantworten könnt!


bei meiner ersten und zweiten geburt ging mein MM #schwitz sehr schlecht auf. darauf hin haben die Geburten einmal 25 stunden und einmal 15 stunden unter heftigen wehen gedauert.#schmoll
naja deshalb habe ich jetzt angst, dass es wieder so schmerzhaft und lange dauert.

meine frage an euch wäre: kann ich im vorraus schon für den MM etwas tun?
Wer hat erfahrung mit Himbeerblättertee und hilft es überhaupt?

ich bin euch für jeden tipp dankbar den ihr für mich kennt.
bitte sagt mir auch ab welcher ssw man mit solchen sachen beginnt. bei meinen ersten beiden kindern, wusste ich garnicht, dass man überhaupt was dafür machen kann.

vielen vielen #herzlich dank an alle die mir helfen#kuss
ich fühle mich erleichtert, euch endlich diese frage gestellt zu haben und hoffe auf viele antworten #danke#danke#danke

Beitrag von tofi 21.02.11 - 20:55 Uhr

Hej #winke

Aaaaalso, den Himbeerblättertee sollte man ab der 34. Woche trinken, täglich 2 Tassen. Geburtsvorbereitende Akkupunktur soll wohl auch seeehr hilfreich sein, ist sogar wissenschaftlich bewiesen. Damit fängt man ab der 36. ssw an, wird dann ein mal wöchentlich und insgesamt 3-4 mal gemacht.

Ob das alles wirklich was bringt wird sich zeigen. Da das meine erste SS ist kann ich leider noch von keinen Erfahrungen berichten.. Aber schaden kann es ja nicht und: Besser man hat, als man hätte ;-)

Lg und einen schönen abend! Tofi + Matilda inside 35.ssw

Beitrag von lilijen 21.02.11 - 21:03 Uhr

vielen dank für die wertvollen tipps, ich werde noch ein wenig abwarten und dann los legen. ich hoffe es wird was bringen. bin gespannt wie die nächste geburt ablaufen wird und freue mich riesig auf mein baby. danke danke noch mal
lg wünsche dir auch einen schönen abend

Beitrag von aennchen2002 21.02.11 - 21:25 Uhr

Hallo,

mal abgesehen von der ersten Geburt, die ich ähnlich lang erlebt habe, bin ich bei der zweiten auch zur Akupunktur gelaufen. Die Hebamme sagte, mach es mit und Du wirst sehen, es hilft, wenn Du es glaubst. Und schlussendlich wirst Du nie wissen, ob es anders geworden wäre, wenn Du es nicht probiert hättest. Denn es gibt ja keinen Rückspulknopf im Leben.

Dieses Mal, werde ich Tee trinken und (!!!) zur Akupunktur, da der MM sich schneller öffnete (also fast) als ich gucken konnte beim Zweiten.

Viel Glück

Ä.