Unterzuckerung ohne Diabetes?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von celestine84 21.02.11 - 21:02 Uhr

Hallo ihr lieben,

ich habe mal eine Frage.
Ich bin derzeit in der 33.Woche SS ud habe seid einigen Tagen ein "Unwohlsein", bin dann schlapp, mir ist schlecht, ich bin zittrig etc.
habe dann den Blutdruck gemessen und der war immer etwas niedrig, um die 90/60.
Hab es dann auf denn Blutduck geschoben.

Heute ging es mir wieder so und ich habe mal den Blutzucker gemessen,
Der lag dann ca. 25 min. nach dem Mittagessen um 16.30 Uhr (Eintopf+Brot) bei 80mg/dl, was ich echt wenig finde.
Hatte am morgen insg. 4 Scheiben Brot gegessen, 2 mit Nusspli. Dann ein Glas Zitronenbuttermilch getrunken und einen halben Weberli gegessen.

Hab jetzt etwas angst das meinem Kind was passiert wenn ich unterzuckere und es nicht direkt merke, z.b. nachts.
In der Handtasche habe ich Traubenzucker, habe dann vorhin erstmal eine Platte gegesssen.

Habt ihr Tipps, geht es euch ähnlich?

Danke und LG Cel #verliebt#winke

Beitrag von silky21 21.02.11 - 21:18 Uhr

Hi,
Also unterzuckern ist meist nicht so einfach, wenn man kein Diabetiker ist. Ausserdem misst man den Blutzucker vor der Mahlzeit sowie 1 Std. nach Beginn der Mahlzeit, sonst ist das Ergebnis nicht korrekt. Was du dann morgens gegessen hast ist erst mal egal. Da du kein Diabetiker bist, hast du das laengst abgebaut.
Viele Gruesse
Silky

Beitrag von corry275 21.02.11 - 21:30 Uhr

Hallo,

also mit 80 bist du definitiv nicht Unterzuckert, es sei denn dein Normalwert liegt dauerhaft über 160.

Bin auch Nichtdiabetikerin und merke ne Unterzuckerung ab Werten von weniger als 60. 80 ist für mich ein Traumwert bei dem ich mich super klasse fühle. Habe aber seit Jahren einen zu niedrigen Wert (Langzeitwert von 3,8; dass ist ungefähr ein Dauerwert von 65-70)

Eine Ohnmacht kann ab Werten von weniger als 40 in Etwa eintreten. Meine Mutter (Diabetikerin) ist ab Werten von ca. 25 benommen.

Deinem Kind kann bei einer Unterzuckerung allerdings weniger passieren, als bei dauerhaft zu hohen Werten.

Liebe Grüße
Corry