Irgendwie bin ich das erste mal so richtig am Ende :-( Vorsicht lang..

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von babygirl2010 21.02.11 - 21:10 Uhr

Guten Abend zusammen.

Ich bin grad total verzweifelt... #schmoll

Unsre Kleine ist 11 Monate alt und geht seit sie 5 Monate ist jeden Abend zwischen 19 und 19.30 Uhr in`s Bett.
Das hat immer super geklappt. Also das in`s Bett gehen.

Jetzt hatte sie vor gut 2 Wochen nen ganz heftigen Magen-Darm-Virus und es fing damit an, dass sie so gegen 22 Uhr wach wurde und geweint hat. Ich bin dann gleich zu ihr in`s Zimmer und es war alles verspuckt... das ganze Bett, sie von oben bis unten. Sie hatte es sogar in den Haaren und in ihren Augen.:-( Hab sie dann erst mal raus, mein Mann hat das Bett neu bezogen und alles geputzt und ich hab sie gebadet. Während dessen hat sie schon weitere 5x spucken müssen und gegen 1 Uhr Nachts waren es dann 12, 13 x spucken innerhalb 3 Stunden. Es kam schon nur noch Galle, sind dann in`s Krankenhaus gefahren weil ich echt Angst bekommen habe, da es im 20 Minuten Takt kam und sie nur noch geweinth hat.

Sie hat dort dann ne Infusion bekommen, durften aber wieder heim. Die meinten sollte sie nochmal 3-4 x in der Nacht spucken müssen wir in`s Krankenhaus.
Da kam dann aber nicht`s mehr. Sie hat dann Nachts so hunger gehabt, wir durften ihr aber nur schluckweise Wasser geben und -Zwieback. Sie hat dann so gegen 4 Uhr Nachts ganz zittrig ein paar Bissen Zwieback gegessen und ist wieder eingeschlafen.

Der Tag danach war total komisch. Normal ist sie nur am rum krabbeln, sich überall hoch ziehen, Quatsch machen, erzählen usw. Aber da ist sie nur rum gelegen. War total blass und hat den halben Tag nur geschlafen. Sie konnte nicht mal sitzen.:-( Haben da auch beim Kinderarzt angerufen die meinten solange sie trinkt ist alles ok. Getrunken hat sie und gegessen immer so stückweise Zwieback oder Breze.

Dann Abends, ist sie ganz normal in`s Bett um 19 Uhr und wurde wieder gegen 22 Uhr wach und alles verspuckt. :-(
Haben sie dann mit in`s Wohnzimmer genommen weil wir Angst hatten das es wieder so los geht. Da war sie dann auch eine Stunde bis wir sie wieder in`s Bett haben.

(Normal weiß sie, darf sie Nachts nicht mit in`s Wohnzimmer und spielen oder so, sie weiß das man Nachts schläft, aber es war ja ne Ausnahme weil`s ihr wirklich richtig mies ging.)

Der nächste Tag war schon besser, sie war wieder bissl fitter, konnte bissl mehr essen aber Nachts das gleiche Spiel, wieder ein mal gespuckt. Dazu kam Schnupfen und leicht Fieber. Sind dann am nächsten Morgen gleich zum Kinderarzt.

Der konnte außer nem roten Hals und Schnupfen nix fest stellen. Meinte wir sollen ihr trinken geben und es sei alles ok. Hat dann noch Ultraschall vom Bauch gemacht und uns erklärt wieso der Magen sich nur Nachts entleert, eben darum, weil er so träge ist durch das wenige essen und sich erst entleeren kann wenn Lea zur Ruhe kommt Nachts.

Ok sind dann heim und Nachts das gleiche Spiel... habe sie dann ab da immer zu mir mit in`s Bett genommen weil ich bei jedem Husten rüber bin und Angst hatte sie verspuckt wieder alles.

Das ging dann noch 2 Tage und dann war das Spucken weg dafür aber eine Nacht nur mit Weinen. Sind dann nochmal zum Kinderarzt, Ergebnis: heftige Mittelohrentzündung = sie bekommt Antibiotikum.

Das bekommt sie heute nun den 5. Tag und sie geht aber seit der Magen Darm Sache Abends nicht mehr schlafen.

Wir geben ihr zusätzlich Abends immer ein Schmerzzäpfchen weil der Arzt meinte das so ne Mittelohrentzündung echt weh tut und haben auch in Mund geschaut und fest gestellt das sie extrem zahnt. Wusste ich zwar schon aber die meinten es sieht übel aus im Mund.

Tja und nun frag ich mich was sie hat?
Normal legen wir sie Abends ins Bett, sie bekommt ihre Flasche, wir singen für sie. Reden mit ihr und sie schläft von selber ein.

Aber seit Tagen funktioniert das nicht mehr.#aerger#schmoll Sobald wir sie rein legen weint sie... motzt sie... sie will da immer raus. Wenn sie dann doch mal eingeschlafen ist, wird sie alle 10 Minuten wach, dann gehenw ir rein, streicheln ihr übern Kopf und dann schläft sie wieder. Aber sie wird trotzdem weiterhin alle 10 Minuten wach und weint ganz arg mit Augen noch zu... will scheinbar wissen das jemand da ist und schläft dann wieder. Ich habe dann vor 2 Tagen mal getestet ob sie bei mir im Bett schläft. Und es war wirklich so, sie ist ein mal kurz aufgewacht weinend, hat um sich geschaut, kich hab die Hand auf ihren Bauch gelegt, gesagt ich bin da und sie ist eingeschlafen. Und hat geschlafen bis 4 uhr Nachts bis sie ihre Flasche bekommen hat.

Aber ich kann doch nicht immer schon um 19 Uhr mit ihr ins Bett gehen?#schock Ich bin echt verzweifelt.

Ich will sie auch nicht weinen lassen... hab ich erstens noch nie gemacht und zweitens, was ist, wenn sie wirklich Angst vor ihrem Bett hat weil sie sich da immer so verspuckt hat?:-(

Ich bin echt verzweifelt.

Entweder sie schläft gar nicht bis elf Nachts oder so, oder sie wacht ständig weinend auf... haben sie auch mal auf dem Arm zum Schlafen gebracht, sobald sie die Matratze berührt wacht sie auf und weint.

Was ist das nur? Ich weiß echt nicht mehr weiter.

Tut mir leid, dass es so lang wurde. Aber musste mir das mal von der Seele schreiben und vielleicht habt ihr nen Tipp? Wäre sooo dankbar!!#liebdrueck

Lg Janine mit Lea#verliebt

PS: Als sie vorher immer krank war hat sie auch bei mir geschlafen, aber nach ein zwei Nächte wenn`s ihr besser ging, wollte sie sogar von allein wieder in ihr Bett. Sie liebt ihr Bett eigentlich voll.#schmoll
Magen Darm hatte sie noch nie... bisher "nur" Bronchitis oder Erkältung.

PPS: Mittags, wenn ich sie in ihr Bett lege zum Mittagsschlaf, schläft sie nur eine Stunde. Lege ich sie in`s Schlafzimmer in unser Bett, schläft sie 2-2,5 Stunden... #kratz

Beitrag von babygirl2010 21.02.11 - 21:13 Uhr

Jetzt hat sie grad mein Mann mit ins Ehebett genommen um zu schauen ob sie Schmerzen hat oder da einschläft. Jetzt geh ich grad rüber, jetzt liegen sie beide im Bett und schlafen.#verliebt Aber so kann das doch nicht jeden Abend gehen?:-(

Beitrag von izzybizzy 21.02.11 - 21:26 Uhr

Hallo!
Warte doch noch eine Woche, bis sie wieder so richtig ganz gesund ist, oder? Nur nix überstürzen, meistens stellt sich doch bald wieder die alte Routine ein, meinst du nicht?
Bis dahin Ohren steif halten, ihr beiden armen Mäuse #winke!!
LG

Beitrag von babygirl2010 21.02.11 - 21:36 Uhr

Ja, bisher hat sich alles wieder normalisiert... ich weiß au ned was los ist. :-(

Aber wahrscheinlich hast du recht... ich muss ihr die Zeit geben.

Beitrag von monab1978 22.02.11 - 07:04 Uhr

Warum kann sie nicht einfach bei euch schlafen?

Beitrag von iseeku 21.02.11 - 21:29 Uhr

huhu!

für mich ist es normal dass die zwerge anhänglicher sind und mehr nähe brauchen wenn sie krank sind...
wenn sie wieder gesund ist, wird sicher euer ales ritual wieder funktionieren...


lg und gute beserung!

Beitrag von babygirl2010 21.02.11 - 21:33 Uhr

aber ihr gehts ja wieder fast gut. hat nur noch huste und leicht schnupfen?? am tag is sie so gut drauf wie noch nie.. lacht und macht spass.

Beitrag von lilalaus2000 21.02.11 - 21:33 Uhr

Hallo und erstmal: Süßes Bild :-)

Meine maus schläft im Stubenwagen neben unserem Bett, so kann ich sie schnell mal streicheln ohne Nachts aufstehen zu müßen :-) Bzw man kann auch wenn sie krank sind das Reisebett nehmen...

Schläft sie mit Kissen? Wenn ja, dann bezieh doch ihr Kissen mit dem Bettbezug von deinem Kissen, auf em du geschlafen hast. Vielleicht riecht sie dich so und fühlt sich dann so geborgen wie auch bei euch im Bett.

Nur ein Tipp :-)

LG und das Zahnen so extrem kenne ich... meine bekommt 6 Zähne auf ein Mal... ich bin am verzweifeln, aber Dentinox hilft etwas....

Beitrag von babygirl2010 21.02.11 - 21:35 Uhr

Danke!#herzlich

Ne noch ohne Kissen... meine Mum meinte auch schon wir sollen ihr mal ein Babykissen rein legen mit meinem Bezug... testen das morgen mal.

Ja Lea hat jez innerhalb von 3 Wochen schon 3 Zähne... und kein Ende in Sicht. Mal sehen... :-(

Beitrag von sternenforscher 21.02.11 - 21:52 Uhr

Hi du,
das hört sich ja schlimm an bei euch, lasst euch mal #liebdrueck
Das "nicht einschlafen können" kann, muss aber nicht mit den Krankheiten zusammenhängen. Gerade um den ersten Geburtstag rum ist die Trennungsangst bei den Mäusen total stark. Wir machen das auch gerade genau so durch. Auch tagsüber klebt sie an mir. Kann das also gut nachfühlen. Dabei ist unsere auch schon seit Monaten ganz leicht allein eingeschlafen. Ich denke mal, dass sie in solch schwierigen Phasen gerade auch Krankheiten o. Ä. aus der Bahn werfen und das Ganze noch verschlimmern. Bei uns fing es auch vor gut drei Wochen an (als sie Magen-Darm und ne Erkältung bekam). So gaaaaanz langsam wirds wieder besser. Sowohl mit dem Einschlafen als auch mit dem stundenlangen wachsein und häufig aufwachen des Nachts (bei uns vor allem bis Mitternacht). Und auch tagsüber muss ich sie nicht mehr permanent auf dem Arm haben. Also Kopf hoch, ist alles nur ne Phase.
Wünsch euch gute Besserung!
LG Tanja und Mona (*04.03.2010)

Beitrag von babygirl2010 21.02.11 - 22:01 Uhr

Hört sich gut an!! Danke! #liebdrueck Also das es nicht nur mir so geht. :-(

Wie machst du es dann am Abend? Gehst du derzeit mit ihr in`s Bett?

Janine mit Lea *05.03.2010 ;-)