Schwanger und Blutung

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von galengaladwen 21.02.11 - 21:15 Uhr

Hallo,
am Donnerstag (17.02) habe ich nach langem warten endlich auch mal positiv testen können. Bin auch direkt am selben Tag zu meinen FA. Laut US war nur ein hochaufgebaut Schleimhaut zu sehen und sonst nicht. Donnerstagabend wurde mir dann gesagt mein HCG läge bei 130 was für eine sehr frühe SS sprechen würde. (Habe auch ein Temperaturblatt geführt, wonach ich meinen ES um den 23/24.01) gehabt haben muss). Laut FA hies es am Do ich wäre noch in einem sehr frühen SS stadium. Da ich seit heute nacht auch blutungen bekommen habe, war ich heute wieder beim FA und dieser hat wieder einen US gemacht. Laut ihm sei es wohl ein"natürlicher Abgang" und mir wurde wieder Blut abgenommen um die HCG werte zu testen. Er meinte wohl das diese wieder gesunken wären da alles gegen eine fortlaufende SS sprechen würde, da der Wert für 7 Wochen mit knapp 130 HCG zu niedrig gewesen sei. Auch konnte man bei beiden US nichts erkennen das eine SS vorliegt (außer die Blutwerte und der pos. Test)
Wegen der Blutwerte bekomme ich leider erst morgen abend bzw Mittwoch morgen bescheid.
Hat von euch damit schon jemand die Erfahrung gemacht und war trotzdem noch schwanger?
(Ich habe bereits seit ca 5 Jahren KiWu und bin zum ersten mal in dieser Situation [schwanger] da mein Exmann anscheinden doch ZU ist)

Danke schonmal für Antworten.

P.S: Mein momentaner FA ist bereits auch schon etwas älter (55+).. Sollte ich evt zu einem andren wechseln?
#zitter

Beitrag von wiesenzauber6 21.02.11 - 21:22 Uhr

Hallo, kann dir leider net weiter helfen, aber bei mir wars so dass ich auch nach nem positiven Test 3 x beim FA war und sie nix sah ausser ne hoch aufgebaute Schleimhaut, allerdings stieg das HCG und als es bei 1500 war u man immer noch nix sah, bin ich dann mit Krämpfen und Blutungen ins KH da wars dann schon bei 3000. Es war dann eine ELSS mit Not op.
Muss dazu sagen dass ich aber Probleme mit den Eileitern hatte...
Drück dir feste die Daumen und wünsch Dir Glück #klee
lg mit #stern 5ssw

Beitrag von galengaladwen 21.02.11 - 21:30 Uhr

Danke dir. Bin leder wie gesagt zum ersten mal in der Situation. Habe bisher weder Probleme mit den EL noch irgendetwas andres gehabt. Zyklus ist auch regelmäßig seit ich die Verhütung abgesetzt habe (zwischen 30 und 33 Tagen) Habe ja wegen dem Problem mit meinem Exmann mit Temperatur usw angefangen. Ich drück mit mal die Daumen das es nicht so ist. Ziehen hab ich auch aber im ganzen UL nicht nur einseitig...

Beitrag von claudia-claudia 22.02.11 - 12:58 Uhr

Wie stark waren denn die Blutungen?? Das wäre mal interessant zu wissen...

Beitrag von galengaladwen 22.02.11 - 18:17 Uhr

Eher als ob ich meine Periode hab. Habe auch heute morgen meine Temperatur gemessen und die ist schlagartig von über 37 auf knappe 36,6 gefallen. Denke mal das mein Bluttest morgen dann doch so aufallen wird das mein HCG-Wert stark gefallen ist. Ich darf dann also auf den nächsten Zyklus hoffen und warten.