Cabrio mit kleineren Kindern fahren!?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sandramutti 21.02.11 - 21:21 Uhr

hallo!

gerade diskutieren wir, ob man denn mit zwei kindern im kindergarten/vorschulalter denn auch cabrio fahren kann...

1. wg. dem zugwind hinten
2. wg. dem platz (cabrios sind ja nur 2-türer)
3. wg. der sicherheit

was meint ihr? bzw. fährt jemand von euch ein cabrio und hat kinder?


vg!

Beitrag von luzie2 21.02.11 - 22:45 Uhr

Hallo,
ich hatte vor einiger Zeit ein wunderschönes Renault Cabrio #verliebt!!
Unsere Tochter war damals 4. Sie saß mit ihrem Kindersitz auf der Beifahrerseite. Es war super, und hat uns viel Spaß gemacht. Allerdings hatten wir ein Windschott eingesetzt. So hatten wir auch bei höherer Geschwindigkeit so gut wie keinen Fahrtwind. Ein Käppi und Sonnencreme war Pflicht!! Im Hochsommer sind wir aber oft geschlossen+ mit Klimaanlage gefahren, da die Sonne einfach nicht zum Aushalten auf der Haut brannte.
Wenn der Papa auch mal mitfahren wollte, gab es allerdings Probleme. Das Windschott mußte raus, und uns wehte ganz ordentlich der Wind um die Köpfe. Das war bei längeren Fahrten auf der Landstraße extrem nervig. Unsere Tochter war dann auch jedesmal ganz schön am meckern. Wenn ihr hauptsächlich in der Stadt unterwegs seid, ist das nicht so ein Problem, denn da ist man ja nicht so schnell unterwegs. Vom Platz her war es hinten ok.
Als ich dann wieder schwanger wurde, haben wir das Cabrio schweren Herzens verkauft #schmoll. Mit Baby wollte ich dann nicht offen fahren. Vor kurzem haben wir dann wieder mal darüber nachgedacht, uns ein Cabrio zu holen. Nur, bei 3 Personen müßten wir immer ohne Windschott fahren. Da wir auf dem platten Land wohnen, und überwiegend auf der Landstraße unteregs sind, haben wir es dann doch nicht getan.
Obwohl, schön war es schon #schein.

LG Kiki

Beitrag von michaela_76 22.02.11 - 09:35 Uhr

Hallo,
ich hatte nach der Geburt meiner Tochter wegen des zu kleinen Kofferraumes das Cabrio verkauft. Da ich das Cabrio fahren super finde habe ich mir wieder ein Golf Cabrio gekauft.
Wenn ein Kind hinten sitzen mussen ist es schon ziemlich zugig. Vorne finde ich geht es, aber hinten ist es manchmal echt unangenehm.

Wegen dem Platz hätte ich jetzt keine Bedenken und wegen der Sicherheit auch nicht.

LG
Michi

Beitrag von juwelchen77 22.02.11 - 10:03 Uhr

Hallo,

habe einen 5jährigen Sohn und seit letztem Sommer ein Golf4 Cabrio, welches hinten auch noch 2 Sitze hat. Aber Sohnemann sitzt im Kindersitz vorne, da es hinten recht eng und mir zu Umständlich ist, da hinten reinzukriechen wg Anschnallen und so. Es sei denn wir fahren zu 3. dann sitzt er hinten.Wie gesagt bissl eng, aber geht auch.
Wir haben Regeln was das offen fahren betrifft. So ist Windschott oben, er MUSS Käppi/Hut aufsetzten, Sonnencreme/Sonnenbrille sind ebenso Pflicht genauwie eine leichte Jacke oder LA-Shirt falls es doch mal ein bisschen weht.Habe alles parat im Kofferraum. Ist bei meinem trotz Cabrio ned zu klein, aber Umständlich reinzukommen.

Hoffe, Dir irgendwie weitergeholfen zuhaben,

LG
juwelchen

Beitrag von nordengel 22.02.11 - 18:47 Uhr

Hi,

ich hab zwar kein Cabrio, würde es aber nicht machen.
Einmal bin ich in einem Cabrio hinten mitgefahren und ich sag nur: nie wieder! Schrecklich war es, dieser Fahrtwind hat mich wahnsinnig gemacht und ich hatte danach Halsschmerzen. Das würde ich keinem Kind zumuten wollen.

VG! Andrea