Hebammenrufbereitschaftspauschale

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von daleen24 21.02.11 - 21:35 Uhr

Übernimmt die KK von irgend jemanden die kompletten Kosten?

Beitrag von seikon 21.02.11 - 21:37 Uhr

Einige wenige KK beteiligen sich anteilig an den Kosten. Glaube unter anderem die Securvita. Aber an sich ist das privates Vergnügen und aus eigener Tasche zu zahlen.
Frag aber am besten einfach bei deiner Kasse nach. Die werden das ja am besten wissen.

Beitrag von babybauch2010 21.02.11 - 21:38 Uhr

also ich bin bei der IKK und die über nehemen das nicht


und ich muss 150 euro bezahlen


lg babybauch2010 37 ssw

Beitrag von siem 21.02.11 - 21:39 Uhr

hallo die gesetzlichen zahlen nicht die rufbereitschaft, wenn die hebi dich ins kh begleiten soll. so ist das zumindest hier und meine hebi nimmt einmalig dafür irgendwas zwischen 100 und 150 euro. das muß die frau dann halt selbst tragen. dafür habe ich aber ja eine feste hebi und kein schichtwechsel im kh und sie kommt bei anruf erstmal zu uns nach hause.
lg siem

Beitrag von daleen24 21.02.11 - 21:44 Uhr

Meine Hebamme nimmt 250 Euro. Die Secuvita übernimmt wohl komplett. Meine übernimmt 60%. (BKK Vital)
Hat mich nur interesiert ob es noch mehr KK gibt die es bezahlen...

Beitrag von krikri75 21.02.11 - 21:43 Uhr

Meine übernimmt davon 0,0. :-(

Habe gehört, die Securvita sei die SS- und Familienfreundlichste aller Kassen, die würde auch das übernehmen bzw. insgesamt scheinbar alles.

Viele Grüße
Krikri mit #stern und #ei (39. SSW)

Beitrag von mone1973 21.02.11 - 21:50 Uhr

bei mir übernimmt die KK gar nix, (barmer GEK) nicht mal jetzt wo es eine Hausgeburt geworden ist und sie jede Menge sparen und viele Kassen das dann wohl übernhmen ;-(

Beitrag von pyttiplatsch 21.02.11 - 22:02 Uhr

Die Extra-Leistungen, die die SECURVITA den Versicherten bietet, sind beachtlich: Als erste Krankenkasse in Deutschland zahlt die SECURVITA 250 Euro für die Rufbereitschaft der Hebammen, damit eine Hebamme des Vertrauens für die Schwangere ständig abrufbereit ist, um die Geburt persönlich zu betreuen.

Quelle: http://www.securvita.de/krankenkasse-securvita/leistungen/schwangerschaft-und-geburt.html

Deshalb wechseln wir zum 1.4. von der Deutschen BKK zur Securvita.

Beitrag von blinksternchen 21.02.11 - 22:37 Uhr

Ich hab bereits gewechselt und bin sehr zufrieden. Obwohl es keine Geschäftsstellen gibt, wird man innerhalb von 2 Tagen per Mail bedient, wenn man anruft, wahrscheinlich prompt.
Alles super! BL