Schmerzen nach Ausschabung

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von lilli4ka 21.02.11 - 21:45 Uhr

Hallo Mädels,

am Freitag hatte ich eine AS nach Ma in der 9 SSW. Habe auch alles recht gut überstanden. Freitag nur leichte Blutungen gehabt Samstag nur noch rosa Schleim und Sonntag und heute fast nichts mehr. Die Schmerzen die letzten Tage waren nur ganz leicht.

Aber heute Nachmittag habe ich richtig starke Schmerzen bekommen, die kommen und gehen wieder. Sie sind nicht durchgehend da, aber wenn sie da sind, dann wird mir zuerst furchtbar kalt und dann fängt es richtig an. Ein ziehen und stechen, das unerträglich ist. Es zieht auch vom Becken den Rücken hoch. Dann sind die Schmerzen auch so stark, dass mir teilweise übel wird. Aber dann ist es auch nach 2-3 Minuten vorbei.

Das war jetzt meine erste AS und ich wollte nur mal fragen ob das normal ist? Kenne sonst niemanden, den ich fragen könnte.

Lg Lilli

Beitrag von wiesenzauber6 21.02.11 - 21:47 Uhr

du machst mir aber Angst #zitter
lg

Beitrag von lilli4ka 21.02.11 - 21:48 Uhr

Ich hab selber auch Angst, weil ich ja nicht weiß ob sowas normal ist:-(

Beitrag von paul09 21.02.11 - 21:50 Uhr

Hallo meine Liebe,

tut mir Leid dass auch du das erleben musst.
Geh bitte schnellstmöglich zu deinem Arzt und erzhl ihm davon. Mir sagte man, dass anfangs leichte Beschwerden, ähnlich denen einer Mens auftreten können, aber Schmerzen durch welche Übelkeit auftritt etc. sind nach einer AS absolut nicht normal. Lass es bitte schnell abklären,

LG

Beitrag von lilli4ka 21.02.11 - 21:57 Uhr

Danke für deine Antwort.

Irgendwie kann ich das nicht einschätzen, welche Schmerzen nun normal sind und welche nicht.

Aber ich werde morgen auf jeden Fall zum Arzt gehen, wenn es nicht besser geworden ist.

Beitrag von paul09 21.02.11 - 21:59 Uhr

.. Also ich hatte am 07.2 meine AS in der 12ssw und habe seitdem Tag an nicht einmal mehr Schmerzen gehabt.

Mein Arzt hat zu mir gesagt, dass Schmerzen und Fieber Gründe sind, den Arzt direkt wieder aufzusuchen. Alles gute.

Drücke dir die Daumen!

Beitrag von lisalina 21.02.11 - 22:16 Uhr

hallo lilli,
einmal war s bei mir auch so übel wie du beschrieben hast. Nur einen Tag lang, war ca. 4 Tage nach der Ausschabung.
Richtig viel Blut kam bei mir nochmal nach einer Woche.

Ich rate dir morgen zum Arzt zu gehen, beu derartigen Schmerzen würde ich es lieber abklären lassen.

Tut mir leid für dich, ich fühle mit dir.

lisalina

Beitrag von kirin27 22.02.11 - 07:51 Uhr

hallo,

ich würde auf nachwehen tippen, hatte ich auch gut drei tage danach!
hat mich ziemlich überrascht!

Beitrag von juju0980 22.02.11 - 08:29 Uhr

Bei mir wars ähnlich - die ersten 2-3 Tage hatte ich null Schmerzen - aber dann, Montags bis Mittwochs - eine halbe Stunde aufgestanden und danach tierische Schmerzen gehabt. Habe auch mit dem FA getelt, die haben mir gesagt, dass das durchaus normal ist. Hast Du keine Schmerztabletten bekommen? Ich hab dann halt ne Schmerztablette genommen wenns nicht mehr auszuhalten war, das war ganz gut.

Dann habe ich einen Tag wirklich komplett gelegen und danach wars besser...

Beitrag von verzweifelte04 22.02.11 - 09:06 Uhr

hallo!

ging mir genauso!
sind scheinbar nachwehen - ich bin damals ins kh weil ich angst hatte eine gebärmutterentzündung zu haben.

angefangen hats alle 30 min und dann hatte ich echt wehen im 2 min takt.. schmerztabletten, magnesium und wärmflasche!

am nächsten tag das selbe noch einmal für ein paar stunden.

aber lieber einmal zu oft ins kh als zu wenig!!!

alles gute!

Beitrag von perona 22.02.11 - 09:31 Uhr

hallo ich habe methegrin tropfen bekommen und mir paracetamol gekauft hatte aber keine schmerzen auch nicht von den tropfen.geh lieber zum doc.
lg perona

Beitrag von lilli4ka 22.02.11 - 11:28 Uhr

Danke für eure Antworten,

hatte die ganze Nacht noch starke Schmerzen , aber als ich dann morgens aufgestanden bin war es vorbei.

Schmerztabletten habe ich nicht bekommen, weiß auch nicht ob ich überhaupt etwas nehmen darf. Da hat mir keiner im Krankenhaus etwas gesagt.

Aber jetzt gehts mir gut:-)

Beitrag von panterle 22.02.11 - 17:31 Uhr

#winke,

mal ganz ruhig und langsam #liebdrueck.
Ich hatte am 04.02. meine AS ( 7.SSW) mit Spinalanästhesie( Teilnarkose) wegen meiner starken Grippe.
Also meine AS war am 04.02. um 17 Uhr am 05.02. durfte ich die Klinik wieder verlassen. Am Abend wurde mir so etwas von Dauerübel, daß ich mich auch fast übergeben habe. Das kommt daher, weil der Körper noch auf SS-Hormone gestellt ist, obwohl kein #baby mehr weiterwächst.
Bei mir waren die Schmerzen die ersten 2 Tage auch heftig so wie Nachwehen. Am 12.02. bekam ich eine Nachkontrolle US in dem alles soweit gut war.Bis 13.02. hatte ich SB und bis 14.02. war mir Dauerübel.Mein FA hat mir das so erklärt, solange wie die #schwangerschaft gedauert hat, solange braucht der Körper auch wieder sich auf Nicht#schwanger umzustellen auch die Rückbildung der Gebärmutter usw. dauert etwas.
Seit 3-4 Tagen hab ich auch hin und wieder so Mensartiges Ziehen im Unterleib / Bauchnabelgegend, auch mein Rücken tut mir weh.
Jetzt fiebere ich ganz entspnnt meiner 1. Mens entgegen, den im übernächsten Zyklus geht es wieder ans üben.
Wenn Dich das etwas beruhigt hat, ist es ok, wenn nicht, und Du dir zu viele Soregn machst wegen der NAchwirkungen der AS dann statte Deinem FA einen erneuten Besuch ab, und laß es abklären.
Ich hoffe, ich konnte Dich etwas beruhigen.

VG Jutta#herzlich#stern(7.SSW)