sie ist 3,5 und sieht aus wie 5!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sanja86 21.02.11 - 22:37 Uhr

hallo!

also meine tochter ist wie oben geschrieben 3,5 jahre,und trägt gr.116!

jeder wundert sich wie groß sie doch ist,wirkt niemals wie ein 3,5 jähriges kind...mein artz meinte mal das sie 97%größer ist als andere kinder in ihrem alter,muss aber nichts heißen,da es ja einige auch frühreife kinder(mädchen gibt)die recht früh ihre regel bekommen und ab diesem zeitpunkt auch aufhören so schnell zu wachsen...

naja,ist ja auch nicht schlimm,aber ich hab angst sie wird später in der schule verstoßen weil sie mit ihrer größe so raussticht...oder hat probleme damit...

selina ist mit 4570g und 57cm geboren,war aber im ersten jahr immer total im normbereich mit ihrer gr.seit dem 2.lebensjahr erst wächst sie so schnell...hat noch jemand ein so großes kind?und wie sind eure erfahrungen?

ganz liebe grüße sanja

Beitrag von moulfrau 21.02.11 - 23:06 Uhr

Hallo sanja,
Thilo ist vom 30.08.06 und 22 kg schwer und 118 cm groß.

Er wird seit Weihnachten andauernd gefragt, ob er sich dann auf die Schule freut.............

Er ist größer als alle Vorschulkinder bei uns im Kiga. Von Fremden wird von ihm sehr viel verlangt, aber er ist erst 4 Jahre.

Bis jetzt hats nur "Nachteile" sich rechtfertigen zu müssen, daß er erst 4 ist und das noch nicht kann oder soll oder oder oder

Er kam mit 55 cm und 4.330 g auf die Welt.

Gruß Claudia

Beitrag von daisy80 21.02.11 - 23:08 Uhr

Ich war selber sehr groß und in der Grundschule immer die Längste.
Hänseleien gab es deswegen aber nie.

War halt nur doof z.B. als wir ein Kommunionkleid kaufen mussten. Das war anno 1988 in Größe 164 nicht so leicht und ich musste mich in ein kleineres quetschen.
13 Jahre später bei meiner jüngsten Schwester ging das schon eeeetwas besser.

Aber wir fanden das alle nie dramatisch.
Wir sind übrigens alle (3) jetzt um die 1,80m groß, also keine absoluten Riesen.

Beitrag von regengucker 21.02.11 - 23:21 Uhr

Hallo,

das kennen wir auch.
Mein Sohn ist auch 3,5 Jahre alt und wir regelmäßig für 4 oder 5 gehalten.
Er ist 105cm groß und wiegt 18kg und spricht sehr gut und sehr viel.
Sogar im Kindergarten, wo er seit August hingeht, sind wir gefragt worden ob wir denn letztes Jahr keinen Platz bekommen hätten.

Aber mit den "Ansprüchen" die von Fremden an ihn gestellt werden ist er oft einfach überfordert, da er eben noch nicht 4 oder 5 Jahre alt ist. Da musste ich schon desöfteren erklärend einschreiten.

LG
Regengucker

Beitrag von nadine84 21.02.11 - 23:34 Uhr

Eine Bekannte hat eine Tochter die 20 Monate ist und in Oberteile zum Teil schon Gr. 104 hat.

Sie wird dauernd auf den Kindergarten angesprochen, obwohl ihre Tochter noch gar nicht in den KIGA geht.

Sie war bei der Geburt eigentlich ganz zierlich und wog 2800 gr und war 48 cm groß.

LG Nadine #blume

Beitrag von sanja86 21.02.11 - 23:35 Uhr

ja das ist bei uns auch so. es wird einfach ganz oft zuviel von ihr verlangt,weil die leute sie ja auch älter einschätzen...ist nicht immer einfach,aber noch bin ich ja dabei ...

ich beobachte es auch ganz oft das sie sich 5-6 jährige zum spielen sucht,das geht aber nie gut weil diese sie dann abstoßen denn sie ist ihnen zu jung...naja,ich weis nicht,sie tut mir einfach leid manchmal.

danke für eure antworten!

Beitrag von babsi1972 22.02.11 - 06:51 Uhr

Ich war als Kind auch immer einen Kopf größer als Gleichaltrige. Gerade bis zur Einschuung war das ein Problem für mich selbst, daalle mehr von mir erwartet haben da ich ja schon viel älter aussah. Mit Schulbginn hat sich das dann gelegt. Achja ich bin 174 cm gross das ear ich aber auch schon mit 12.
Alles Gute!

Beitrag von julia_25 22.02.11 - 08:04 Uhr

oh ja!

unser hat genau das selbe "problem" gehabt. er wurde/wird immer älter geschätzt. im kiga kamen einige kiddies nicht so recht klar, dass er nicht so gut mit ihnen spielen konnte oder nicht soooo deutlich geredet hat wie die anderen. dabei waren die anderen allesamt 2-3 jahre älter. er wurde ständig überschätzt und ihm wurde, sicher unbewusst, immer mehr zugetraut, als ihm / uns lieb war. er ist recht zeitig in den kiga (mit 23 monaten) und war halt mit abstand der jüngste dort. aber eben genauso gross wie die anderen. zum teil sogar noch grösser. ichglaube er mass damals so um die 1,10m. wir haben uns ewig sorgen gemacht, dass er später ein riese wird und gar nimmer aufhört zu wachsen.

mein mann ist 2,03 und ich 1,84 m. also wird unser definitiv kein zwerg.

jetzt ist er 7 geworden, geht in die zweite klasse und misst 1, 41 m und wiegt 39 kg. er fällt nicht auf in seiner klasse. der grösste dort ist 7 wird bald 8 und misst sage und schreibe #schock#schock#schock 1,48 m #schock#schock#schock.

DAS MUSS MAN SICH MAL REINZEIHEN!

in dem sinne!

allesliebe

julia

Beitrag von julia_25 22.02.11 - 08:07 Uhr

sorry! nicht 1,10 hab eben die daten nochmal nachgesehen! *uuups*

hab da etwas hoch gegriffen......

1,06m steht da....

julia

Beitrag von kathrincat 22.02.11 - 14:21 Uhr

geht uns auch so, mit 3,5 schuhgr. 30 und kleidung in 110/116. bei tagesausfü. noch buggy dabei, weil sie da zwar fast alles läuft aber eben noch nicht alles, so ein gr. kind noch im buggy, in dem alter. sie wird auch immer 1-2 jahre älter gesätzt, naja was solls.