Pampers----Frechheit

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von darkangel1986 21.02.11 - 22:44 Uhr

Hab heute erstmal mit Entsetzen feststellen müssen,das die die Pampers nicht nur neu gemacht haben,womit einige hier ja schon sehr unzufrieden sind. Nein,sie haben auch einfach mal 6 Stück weggelassen. Anstatt 80 sind jetzt nur noch 74 im Jumbopack Gr.4+.... Das erwähnen sie in ihrer Werbung aber nicht.

Hab Glück gehabt,das ich bei Real (haben die Woche nen gutes Angebot) noch die alten Packungen im Regal gefunden habe.

So langsam finde ich den Preis nicht mehr gerechtfertigt.

Sorry fürs Dampfablasen:-)

Liebe Grüße

Beitrag von kisa1983 21.02.11 - 22:57 Uhr

Abend,

empfinde ich auch so.
AUßERDEM sind die Jumbo- /und Megapackungen nicht billiger im Vergleich zu den Folienpackungen, sondern teuerer. Die Folienpackungen werden sehr häufig bei Rossman oder Kaufland usw. mit sehr gutem Preis angeboten (8,45 euro oder weniger) und wenn du Dir mal die Mühe machen würdest und per Einzelwindel rechnen würdest, würdest Du die großen Packungen nie wieder holen. Nur so mal als Tipp.

LG

Beitrag von dentatus77 22.02.11 - 09:20 Uhr

Hallo!
So ist es!
Ich kauf Pampers nur in absoluten Ausnahmefällen überhaupt zum regulären Preis.
Und bei Müller gibt es den Folienpack regelmäßig für 7,45€, manchmal kauf ich auch den Megapack bei Rossmann für 14,99€, das ist der Preis dann fast gleich.
Und neulich gabs bei Lidl Babydry für 6,80€, das war natürlich unschlagbar!
Aber das mit der ständigen Änderung der Packungsgröße find ich bei Pampers auch schlimm. Stina ist noch keine 2 Jahre alt, und das ist jetzt schon das 2. Mal, dass bei der Babydry die Packungsgrößen verändert wurden. Und Pampers meint womöglich noch, der dumme Verbraucher merkt das nicht. Bin froh, dass Stina langsam Ambitionen zeigt, trocken zu werden.
Liebe Grüße!

Beitrag von lienschi 21.02.11 - 23:13 Uhr

huhu,

ich bin auch sehr enttäuscht von den neuen BabyDry und der versteckten Preiserhöhung. #contra

Die vorrätigen Pampers werde ich noch aufbrauchen und dann auf babylove von dm umsteigen.

lg, Caro

Beitrag von mijo08 21.02.11 - 23:39 Uhr

ganz meine Meinung - aber kleiner Tipp am Rande, die von Rossmann - Babydream glaube - sind besser, weil weicher.

LG

Beitrag von stoltze-mami83 21.02.11 - 23:37 Uhr

Ja das finde ich auch und die Feuchtüscher von Pampers haben bei meine kurzen nen riesigen ausschlag herforgerufen das ist mir bei Bübchen nie passiert.

und was die wineln angeht kann ch nur sagen die Rossmann windeln sind echt klasse nur nicht die BIO Windeln von Rossmann die sind grotten schlecht halten nicht dicht und gehen andauernd auf.

Aber die normalen von Babydream sind toll und preisgünstig.

Beitrag von derhimmelmusswarten 22.02.11 - 06:06 Uhr

Warum kaufst du sie dann? Ich finde Pampers ekelhaft. Wenn da Pippi drin ist, stinken die total widerlich. Ich kaufe Moltex ab Werk. Aber es ist auch ein Windel-LKW in ganz Deutschland unterwegs. Musst du mal gucken, ob der auch mal bei dir Halt macht. Die Windeln sind günstig und gut.

Beitrag von diniii 22.02.11 - 07:15 Uhr

danke, endlich jm,d er mich bestätigt - ich fand die Pampers auch immer ganz eklig stinkig - v.a. morgens nach dem Aufstehen #zitter

nutze die von Rossmann und sind supi-zufrieden - da läuft nix aus, weder beim Großen, noch beim Kleinen.....

dm-Windeln sind mir zu steif iwie....

lg

Beitrag von romance 22.02.11 - 08:51 Uhr

Huhu,

ich empfinde das genauso wie ihr. Die taugen nichts. Emma hat Magen und Darm (wie schon befürchtet) und die Suppe läuft ständig aus. Auch wenn sie gerade neu dran war. Nun haben ich hier noch die alten liegen, mal sehen..wie das ist. Ob ich mich evtl. nur täusche.

So langsam denke ich, ich hole die von Rossmann. Die sind fast so ähnlich...

Oder habt irh evtl. schon die Hausmarke Schlecker probiert? DM ist mir zu laut und zu dick.

LG Netti

Beitrag von lulu2003 22.02.11 - 08:59 Uhr

Hallo,

das habe ich auch vor kurzem festgestellt und war auch leicht angesäuert. Wir haben sonst immer die Active Fit genommen. Da sind jetzt auch weniger drin. Nun benutzen wir die Simply dry und was soll ich sagen? Ich bin begeistert. Sie ähneln den Baby dry und Luis war noch nie nass oder es ist etwas großes danebengegangen. Werde bis zum Ende der Windelzeit (hoffentlich bald) bei diesen bleiben.

LG
Sandra

Beitrag von amadeus08 22.02.11 - 13:27 Uhr

warum kaufst Du die dann???

Vielleicht muss man auch mal einfach sagen, dass die Mitarbeiter von Pampers auch teurer werden? Das ist halt der normale Lauf der Dinge!

Ich kaufe auch Pampers, weil mein Kleiner von anderen Windeln wund wird und weil andere auslaufen (er trinkt sehr viel) und bin gut zufrieden damit, auch mit den Neuen übrigens. Die Nachtwindeln sind sehr gut finde ich zum Beispiel.
Trotzdem kaufe ich sie nie regulär. Es gibt doch oft gute Angebote, zum Beispiel bei Rossmann.......da sind sie reduziert und dann hat man noch 10Prozent Gutscheine und dann gibts im Babyclub da auch ab und an noch Gutscheine und dann kaufe ich halt gleich recht viel davon.

Aber wie gesagt, Du kannst ja auch einfach andere Windeln kaufen........
zu dem Thema noch: hab neulich mal die von Schlecker probiert, so für zwischendurch immer mal eine, dass er nicht wund wird und bei insgesamt fünf Windelhöschen ist mir beim Wickeln eine Seite eingerissen........ja super! Da habe ich dann was vom billigeren Preis.

Lg