Erste IUI .. mit Clomi .. ohne Auslöse-Spritze

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von futzebummel 21.02.11 - 23:56 Uhr

Hallo!

Habe gestern meine erste IUI erleben dürfen! Nun heißt es ...warten#augen

Aber da hab ich doch mal ne Frage ... mal wieder

Ich habe diesen Monat ja mit Clomi stimuliert. Eigentlich sollte ich Samstag Abend mit Predalon auslösen. Der FA hat mir dann doch am Samtag Vormittag, nach dem Durchpusten, Blut abgenommen und mir am Nachmittag gesagt, ich solle nicht auslösen, weil ich am Sonntag wahrscheinlich meinen Es habe und wir den mit der Auslöse-Spritze verscheuchen würden. HÄ??? Versteh ich das richtig, dass der ES mit Spritze auch am Sonntag wäre und wir am Montag (da wäre ja die IUI nach 36 Stunden eigentlich gewesen) zu spät wären? Ja, sehr kompliziert, furchtbar! Ich hatte also gestern (Sonntag) um 18.30 Uhr meine IUI und am Abend um ca. 10 Uhr meinen ES. Habs gespürt!

Also hat es ja von der Zeit her super gepasst. Ist es denn okay, auch ohne Spritze, aber mit ES, eine IUI zu machen? Oder ist in der Spritze auch noch was, was dem Ganzen helfen sollte, bzw. hat die Spritze noch nen anderen Sinn, außer Auslösen?

Nä, wat umständlich! Ich hoffe, ihr versteht mich #gruebel

Jetzt muss ich warten bis Montag. Dann wird ein BT gemacht, um das Gelbkörperhormon zu überprüfen. Da hab ich natürlich auch noch ne Frage ... Wenn das Hormon nicht so ist, wie es sein sollte, kann man da noch was machen oder heißt das direkt, dass es nicht geklappt hat?

Danke fürs lesen und ggf. helfen!
LG
Astrid

Beitrag von futzebummel 22.02.11 - 00:24 Uhr

Noch was ...

meine Eier waren auf der rechten Seite. Seit dem ES gestern habe ich aber durchweg ziehen auf der linken Seite! Warum?

Kann das noch am Clomi liegen? Hatte nämlich während der Einnahme von Clomi kein ziepen und zerren, nur Hitzewallungen!

Komisch! Hatte das schon wer?

Beitrag von diekleene581 22.02.11 - 01:25 Uhr

Hallo Astrid, schwerer Stoff so spät am Abend. Ich versuche mal ob ich dir evtl ein paar brauchbare infos liefern kann #schwitz

Also:

das man auch mal eine iui im zyklus ohne ES auslösen oder sogar ohne medikamentöse unterstützung machen kann ist kein problem. wenn der doc per BT entschieden hat kein HCG zu spritzen wird das LH wohl schon erhöht gewesen sein und somit ist der ES ja quasi schon im Gange und der Körper dabei das Ei springen zu lassen. Lässt sich schwer beschreiben, aber ich hoffe du verstehst was ich versuche damit zu sagen.

Der Zeitpunkt der Insemination war ja auch gut gewählt. Ich hoffe ihr habt vorsichtshalber noch bienchen gesetzt????

Falls man den ES mit Spritze auslöst hat das noch den vorteil das die eierstöcke noch mehr angeregt werden progesteron zu produzieren. oder irgendwie so, deshalb wird ja auch gerne nochmal eine woche nachm auslösen nachgespritzt.
Dann bleibt der progesteronwert konstant oben, hat quasi den gleichen effekt als würde man utrogest nehmen. ich weiß ja nicht ob du probleme mit dem progesteronwert hast, aber scheinbar ja nicht. dein arzt kennt dich ja sicherlich. ich denke nicht das es schlimm ist wenn der wert nächste woche nicht so top ist. dann kannste ja immer noch die kapseln einführen.
das mit deinem schmerzen kann ich leider nicht beantworten. wenn das ei auf der rechten seite war würde ich natürlich auch davon ausgehen das es dort zieht... hmm das weiß ich leider auch nicht. #gruebel

in meinem clomi zyklus hatte ich auch keinerlei nebenwirkungen oder das gefühl das irgendwas in meinem körper passiert. ist denke ich doch auch gut.

mmh das ist irgendwie alles was mir zu dieser uhrzeit noch einfällt. haste schonmal bissl gegoogelt? ich finde dann immer ziemlich viel was mir hier keiner beantworten kann. also meistens zumindest. :-p

Beitrag von futzebummel 22.02.11 - 01:28 Uhr

WOW, jetzt haste dir aber Mühe gegeben :-D DANKE!!!

Hab schon gegooglet, aber war nix gutes dabei :-(!

Ich hoffe einfach inständig, dass das alles klappt, weil es wirklich sehr gute Voraussetzungen waren diesmal!

AHHHHHH ich hasse warten!

Danke, Du hast mir doch schon sehr weitergehlfen!!! #verliebt

Beitrag von diekleene581 22.02.11 - 01:31 Uhr

ja hab versucht noch die besten gedanken zu sortieren und nieder zuschreiben. #verliebt
diese warterei ist echt nervig, ich kenne das ja. ich drücke dir ganz ganz doll die daumen das es klappt... wie lange übt ihr denn schon? ist es die erste iui?

Beitrag von futzebummel 22.02.11 - 01:33 Uhr

aso .. ja, wir haben gestern abend und heute abend nochmal bienchen gesetzt! ne freundin, von der ich auch diesen FA habe, hat schon mehrere IUIs hinter sich ... insgesamt 6 oder so .. zweimal davon ist sie schwanger geworden ... beim ersten mal haben sich aber die zwillinge im 6. Minat verabschiedet :-(! nun ist sie wieder schwanger! langer rede, kein sinn ... bei beiden schwangerschaften hat sie jeweils nach der IUI nochmal GV gehabt! also muss das ja was bringen :-D!!!

Beitrag von diekleene581 22.02.11 - 01:39 Uhr

naja du weißt ja selbst, jede frau und jeder körper reagiert unterschiedlich. ich hätte auch nie gedacht das die erste stimu gleich klappt und ich dann unter die 1-2% falle die eine ELSS haben werden. manchmal ist das leben echt ungerecht und bestraft immer die falschen....

aber was solls... wir werden auch noch unser ziel erreichen.... süße ich geh schlafen ... ich hoffe demnächst positiv von dir zu lesen #verliebt

schlaf schön #klee#herzlich

Beitrag von futzebummel 22.02.11 - 01:47 Uhr

und von dir hätte ich auch gerne ein positiv!!

gute nacht, schlaf gut!!!

Beitrag von futzebummel 22.02.11 - 02:39 Uhr

MAN EY ..
wat piekst mich denn da auf der linken Seite???

Beitrag von connie36 22.02.11 - 08:28 Uhr

hi
wenn der es sowieso kurz bevor steht, dann kann man sich die auslöse sparen.
das es den es dann verhindern würde, wäre mir neu....aber gut, ich bin kein reproduktionsmediziner.
habe meine iui damals auch mit clomi udn auslöse gehabt, hatte samstag nacht zum sonntag ausgelöst und 36 stunden später war die iui am montag, um 14 uhr. um 18 uhr hatte ich meinen es...wie bei dir, also 4 stunden nach der iui. haben nochmal ein paar soldaten ins feld geschickt, dachten, schaden kann es mal nicht;-)
nun liegt das 4 wochen alte ergebnis oben in seinem bett,und lässt mir hoffentlich noch eine stunde ruhe:-p
drücke dir die daumen
lg conny mit yann

Beitrag von futzebummel 23.02.11 - 22:48 Uhr

So .. Urbia ging bei mri gestern überhaupt nicht, deswegen jetzt erst die Antwort!

Also das war meine erste IUI! Wir wollten ja letzten Monat schon eine machen, aber da waren zwei Eier auf der bösen linken Seite!

Connie, war das auch deine erste, die im Bettchen liegt? :-D! Bei mir war es fast genau wie bei Dir vorgesehen mit der Spritze! Nur dass der Arzt eben am Samstag nachmittag meinte, wir brauchen nicht auslösen, der ES kommt am Sonntag ganz von alleine! Und mit spritze wären wir zu spät, bzw. es wäre halt eben ein Fehler!

Hab gestern mal mit meiner Mutter gesprochen, wegen der Piekserei! Ich wurde ja vor einigen Jahren bei der ELSS am linken Eileiter operiert! Da ich ja Clomifen genommen habe und dies ja eigentlich dafür da ist, dass überhaupt ein ES stattfindet, könnte es auch an der OP-Narbe liegen? Vielleicht werden die inneren Geschlechtsorgane besser durchblutet in und nach der Zeit des ES mit Clomifen, dass ich jetzt einfach nur Narbenschmerzen habe ... Klingt einleuchtend und hört sich besser an, als wenn ich die ganze Zeit denke, da könnte was nicht stimmen :-S!

Wir werdens sehen, wa?