Ich brauche Eure Hilfe !!!!

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von bounty22 22.02.11 - 04:46 Uhr

Hallo liebe Muttis,

ein Beitrag wie meiner kam sicherlich schon häufig , aber ich möchte Euch trotzdem mal meine Situation schildern und würde mich über ein paar , hoffentlich für mich hilfreiche Antworten freuen .

Also , ich habe 2 Jungs , 4 Jahre und 2 1/2 Jahre .
Der Große war seit er 6 Monate alt ist immer ein super Schläfer . Sein Schlafpensum lag bei etwa 16 Std am Tag . 18:00 - 08:00 in der Nacht und 12:00 -14:00 am Tag .
Der Kleine hat bis etwa 1 1/2 Jahre immer ein riesen Theater gemacht , nicht einschlafen wollen , immer wieder wach werden und so weiter . Und dann mit etwa 1 1/2 hat er auf einmal durchgeschlafen . Etwa 10 - 12 Std die Nacht und etwa 1 Std am Tag .

Ungefähr 8 Wochen nachdem mein Großer 2 Jahre alt geworden ist, fing er auf einmal an nachts aufzustehen . Die ersten 4 Wochen ganz furchtbar viel ( 8 - 10 mal die Nacht) und dann wurde es einigermaßen erträglich . Manchmal wurde er 5,6 Nächte wach und dann mal wieder 2-3 Nächte nicht . Es waren aber immer mehr Nächte die er wach wurde , als die, die er durchgeschlafen hatte . Er ist dann auch immer mehrfach zu mir gekommen .
Letzten Sommer ist er Nachts dann trocken geworden (hat auf Anhieb geklappt) und hat dann tatsächlich so gute 3 Wochen durchgeschlafen . Dann ging es aber wieder los wie vorher . Er muss was trinken , muss Pipi , will in unser Bett , will wieder in sein Bett , will das ich mit ihm spiele ........

Seit Anfang September gehe ich wieder arbeiten und seit etwa Mitte Dezember ist es eine einzige Katastrophe . Er kommt JEDE Nacht min. 4-6 Mal , ist nur noch schlecht drauf (Schlafmangel) , und hat eigentlich überhaupt keine Tiefschlafphase mehr( ich natürlich auch nicht) . Er kommt in Abständen von etwa einer 3/4 Std bis 1 Std . Dementsprechend bin auch ich inzwischen am Ende meiner Kräfte angelangt .
Denn Arbeiten und nachts nicht schlafen halte ich nicht mehr durch .
Ich habe alles versucht was mir so einfällt , wir haben keine störende Wasserader ( obwohl ich nicht an sowas glaube ) , haben das Zimmer mit Hilfe einer Freundin die davon Ahnung hat, nach Feng-Shui ausgerichtet ..... Wir haben beide Jungs in ein Zimmer gepackt , und wieder getrennt . Er hat nichts geholfen
Ach ja , und Mittagsschlaf macht mein Großer schon seit 1 1/2 Jahren nicht mehr

Ich bin eigentlich immer nur stille Leserin , aber jetzt weiß ich halt nicht mehr weiter . Die Kinderärztin hat nur gesagt : "Nehmen Sie ihn einfach mit in Ihr Bett dann klappt das schon !!!!"

Was meint Ihr , kennt eine von Euch dieses Problem ???

Liebe (hoffnungsvolle) Grüße#schmoll

Steffy mit Connor und Jason

Beitrag von margarita73 22.02.11 - 08:08 Uhr

Hallo Steffy,

ich kenne das Problem von meinen Großen zwar nicht, aber ich finde den Tipp der Kinderärztin gut. Es sei denn, Ihr wollt ihn absolut nicht in Eurem Bett haben? Anscheinend braucht er im Moment besonders viel Nähe und Zuwendung. Wenn es in Eurem Bett besser klappt, wäre ja allen geholfen.

LG Sabine