Seit letzter Kiwu-Behandlung ständig Zysten

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von dani2608 22.02.11 - 08:36 Uhr

hallo #winke,
ich brauch mal eure erfahrung / tip. wir haben jetzt schon insgesamt 4 versuche hinter uns. leider bislang ohne erfolg (s. VK). seit absetzen der pille 2006 hab ich eigentlich immer einen recht regelmäßigen zyklus gehabt. ab und an mal eine zyste, war aber eigentlich nie der rede wert. hab dann immer vom fa ein medi zum austrocknen der zyste bekommen und dann war gut. aber nach dem letzten versuch ist bei mir irgendwie alles außer rand und band. das einzige was zur zeit noch regelmäßig kommt sind zysten:-[... ich hatte meinen letzten versuch im letzten jahr zwischen april und mai. kurz danach gleich die erste zyste. der übliche vorgang: medis, zyste ausgetrocknet, alles gut#schein. dann im september gleich wieder eine. die mußte dann sogar per bs entfernt werden, weil verdacht auf schokoladen-zyste, hat sich aber zum glück nicht bestätigt#schwitz. alle soweit ok. letzte normale regelblutung ende oktober. danach bekam ich keine mens mehr. wir haben das auch erst viel zu spät wahr genommen das sie ausblieb. erst kurz vor weihnachten. haben getestet, negativ:-(. dann wollte ich einen termin bei meinem fa machen, der war natürlich im urlaub. mit der vertretung hab ich schon mal äußerst schlechte erfahrungen gemacht und hab mich deshalb nicht an sie gewendet. bis er wieder kam hatte ich dann doch noch meine mens bekommen. aber die wollte nicht mehr aufhören#schock... hab dann einen termin gemacht. resultat: zyste. die produziert fleißig hormone und bringt meine gms dazu sich nicht richtig abzubauen... super... ich wieder medis bekommen, aber die blutung hört nicht auf#schmoll. danach hat er mir die pille verschrieben, aber die blutung hört immer noch nicht auf. hab dann noch mal dort angerufen, und ohne das ganze nochmal zu kontrollieren hat er gemeint, dann soll ich halt zwei pillen am tag nehmen. super... hab jetzt erstmal den fa gewechselt. neue meinung dazu: zyste ist immer noch da, daher weiterhin die blutung. jetzt erstmal die pille fertig nehmen, dann nochmal zur kontrolle. dann wird neu gewürfelt. da meine letzte bs noch nicht allzulange her ist, will sie mich nicht schon wieder hinschicken.
aber kennt das vielleicht jemand von euch? gibt es jemand, der nach den behandlungen auch soviel mit zysten zu tun hat? wie habt ihr das in den griff bekommen?
so lange ich jetzt mit dieser zyste zu tun hab, können wir leider nicht mit dem nächsten versuch anfangen#heul... eigentlich wollten wir schon längst wieder begonnen haben... aber unter den vorraussetzungen ist das erstmal in weite ferne gerückt#schwitz...

lg
dani

Beitrag von lambadaa 22.02.11 - 09:14 Uhr

Hallo Dani,

ich bin auch immer so eine Zysten Kandidatin gewesen. Was hilft ist die Pille zu nehmen!

Klingt zwar wiedersprüchlich aber so werden erstmal die Hormone und die Eierstöcke ruhig gestellt und das kann man sogar dann mit der Downregulation verbinden im nächsten Zyklus.Noch ein weiterer Vorteil soll sein das dann mehr Eizellen gewonnen werden können weil sozusagen durch die Pille (ist eine schwächere) alle auf eine Startlinie gestellt werden und dann durch die Stimulation gleich heranreifen.

Bei mir ging die Rechnung auf und ich wurde dank IVF dann mit meiner Tochter schwanger.

LG

Lamba

Beitrag von dani2608 22.02.11 - 09:37 Uhr

hallo...

vielen dank für deine antwort. #danke

mit der idee die pille als downregulierung zu "missbrauchen" haben wir auch schon mal gedacht. allerdings muß ich unbedingt zusehen, das ich eine lactosefreie pille bekomme....

lg
dani

Beitrag von tabeya70 22.02.11 - 10:13 Uhr

hi dani,
ich hatte das problem auch - zysten nach stimu, gingen nach mens nicht weg.
widerstrebend ein pillenzyklus eingelegt vor der nächsten IVF - zysten weg, IVF erfolgreich ;-)

viel glück!

Beitrag von dani2608 22.02.11 - 12:09 Uhr

hi... #winke

danke... #danke
das läßt ja hoffen... :-)

lg
dani