Auch Probleme mit langen Zyklen?????

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von fairy86 22.02.11 - 08:43 Uhr

Hallo ihr lieben,

da ich neu hier bin hab ich auch direkt mal eine allgemeine Frage an euch:

Hatte noch jemand das Problem das er sehr lange Monatszyklen hatte?
Meine letzten 3 Zyklen beschränkten sich zwischen 49 und 51 Tagen..Konstant. Da ich noch recht jung bin (25.) und seid 9 Jahren die Pille genommen hatte, meinte mein FA das es doch schon recht ungewöhnlich sein das man dann nach absetzen so einen mega Zyklus hat....

Ich bekomme am Mo. Blut abgenommen #zitter und am Do. wollten wir mal wegen Hormonbehandlung schauen... Hat noch jemand erfahrungen mit solchen Problemchen gesammelt???

ganz Liebe Grüße
fairy

Beitrag von le-berlin 22.02.11 - 08:48 Uhr

ich träume von deinen zyklen:-p

ich bin schon über dem 190. zyklustag nach absetzen der pille und mein FA meinte es seit nicht ungewöhnlich wenn man so lange die pille nimmt. aber da reagiert wohl jeder körper anders drauf.#gruebel

mach dir nicht so viele gedanken#winke

Beitrag von fantimenta 22.02.11 - 08:49 Uhr

huhu#winke

hatte auch das letzte jahr über immer monsterzyklen von bis zu 54 tagen
hab nach dem hormontest nun meinen ersten clomifen zyklus.nächste woche mittwoch ist nmt mal schauen obs geklappt hat

einen es (den ich vorher nicht hatte)hatte ich diesen zyklus schonmal#huepf

drücke dir die daumen das es nichts schlimmes ist :-)

viel glück #klee

Beitrag von fairy86 22.02.11 - 09:01 Uhr

Hey,

dann beruhigt es mich ja schon mal das ich nicht die einzige bin:-).

Mein FA meinte auch das in so einem Zyklus ein ES unwahrschinlich ist...obwohl wir immer so schön geübt hatten...

Bin mal gepannt was der mir verschreibt.. aber solange es hilft ist es mir egal hauptsache es klappt;-)

Ich drück dir auch ganz fest die Daumen, und sag bescheid sobald's geklappt hat!

Beitrag von frau-seltsam 22.02.11 - 08:53 Uhr

Hallo...

ich hatte auch Monsterzyklen (bis zu 180 Tage)...

Mein Fa meinte auch, es sei völlig normal (bin seit gestern erst 26).
Seit Oktober habe ich Mönchspfeffer vom FA bekommen. Jetzt ist mein Zyklus nur noch 31/32 Tage lang und regelmäßig #pro

Beitrag von mausbaermama-2006 22.02.11 - 09:05 Uhr

Hallo,#winke
verträgst Du das Mönspfeffer gut? Hatte es 10 Tage genommen diesen Zyklus. Hab dolle Brustschmerzen bekommen!
Wie lange hat es gedauert bis es gewirkt hat?
Gruss
Mausbaermama

Beitrag von frau-seltsam 22.02.11 - 15:38 Uhr

Hallo #winke

ich hab es sehr gut vertragen!!! Es hat schon bisschen gedauert bis es gewirkt hat. Es ging eigentlich eher stufenweise. Also die Zyklen wurden von mal zu mal kürzer #pro

Hast du schon andere Sachen versucht?

Die Brustschmerzen könnten ja sonst auch von was anderem kommen.

Beitrag von mausbaermama-2006 22.02.11 - 09:03 Uhr

Hallo,
seit der FG im Nov aber ich auch lange Zyklen. Der letzte war 49 Tage und jetzt bin ich bei 41 Tagen :-(
Hatte diesen Zyklus Mönchspfeffer genommen, aber nicht vertragen- habe massive Brustschmerzen bekommen davon. Werde es jetzt mal mit Tees versuchen...
Gruss
Mausbaermama