Ab wann Viburcol Zäpfchen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von reneundsandra 22.02.11 - 08:48 Uhr

#winke Hallo ab welchen Alter kann man denn die Viburcol Zäpfchen geben?Unser iss am 25.2. grad 4 Wochen alt er kommt trotz pucken nich zur Ruhe und weint auch aufn arm oder ähnliches mag er garnich er hat auch nen leichten Schnupfen:-(Er kommt ja schon immer schlecht im schlaf aber heut iss echt schlimm#schmoll er iss seit halb 7 schon munter und er schläft auch so nich viel aller 3- 4Stunden mag er seine Flasche und davon schläft er vielleicht am Tag hochgerechnet 5 Stunden den rest weint er oder er schläft kurz ein und iss wieder wach.
lg reneundsandra+Kinder

Beitrag von rebecca26 22.02.11 - 08:52 Uhr

huhu
kannste geben..aber nur 1mAL am tag-nacht
keine sorge....habe das immer zuhause,,und die wirken wunder
gglg
rebecca

Beitrag von capua1105 22.02.11 - 09:46 Uhr

Hallo..

ich hab die Zäpfchen auch daheim aber mein Kleiner wird 6 Monate alt und ist am Zahnen und ist sehr unruhig Nachts da werde ich ihm mal eins geben und Testen ob die was bringen aber mit 4 Wochen wär ich nicht auf die Idee gekommen meinem Kind ein Zäpfchen zu geben und Maxi war 3 Monate echt ansträngend und hat nur aufm Arm geschlafen...
Musst Du wissen ob das machen willst..
grüßle Michi

Beitrag von jessi_hh 22.02.11 - 09:57 Uhr

Naja, Du hast ja auch nur ein Kind, das Du den ganzen Tag rumtragen kannst. Wenn Du wie die Thread-Eröffnerin 5 Kinder hast, bist Du für ein homöopathisches Zäpfchen, das Dein Kind zum schlafen bringt, sicher dankbar!

Glaub mir, schon beim zweiten Kind sieht man vieles anders! ;-)

Gruß,
Jessi

Beitrag von capua1105 22.02.11 - 10:17 Uhr

Hi Jessi ..

mag schon sein aber ich denk wenn man die Zäpfchen dann mal wirklich brauch wirken sie vielleicht nimmer so...so wie alle sagen mit dem Fencheltee..Man kann ja auch nicht erwarten das alle folgekinder den ganzen Tag und die ganze Nacht schlafen nur weil da noch Geschwister sind ;-)
Muss ja auch jeder selber wissen was man macht.

grüßle Michi

Beitrag von jessi_hh 22.02.11 - 09:59 Uhr

Hallo,

ich würde es einfach mal ausprobieren.

Ansonsten haben bei uns auch Bachblüten-Rescue-Tropfen für Kinder (alkoholfrei) gut geholfen.

Aber der Renner ist unsere Federwiege, seitdem wir die haben, hab ich hier wieder Ruhe!

LG,
Jessi

Beitrag von bs171175 22.02.11 - 10:02 Uhr

Hallo bei Mausie haben sie leider gar nichts gebracht ,hab echt null unterschied gemerkt #kratz
LG BS

Beitrag von brinakira 22.02.11 - 14:23 Uhr

Also mit 4 Wochen finde ich doch recht früh. Meine Motte war in dem Alter auch recht unruhig und sehr schwer zufrieden zu stellen. Ich weiss nicht wieviele Kilometer ich mit ihr in unserer Wohnung im Tragetuch zurück gelegt habe. Denn nur so war sie zufrieden und das zu jeder tages- bzw. nachtzeit. Ich habe Fiona das erste mal mit 7 Monaten ein Viburcol-Zäpfchen gegeben.

LG
Brina & Fiona (9Monate)