Wie stecken sie den umzug weg

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sansta 22.02.11 - 09:35 Uhr

Hallo,

wir werden ein Haus bauen, weil unsere Wohnung für 5 zu klein wird und Ende 2011 ca. 30 km weg ziehen.

Hannah wird dann 4 1/2 sein.

Wie wars bei euch, wie stecken die Kids so einen Wohnortwechsel mit neuem Kindi und Trennung von den bisherigen Freunden weg?

Wann sollte man sie darauf vorbereiten. Sie weiß grad dass wir ein Haus bauen werden nicht aber dass es eine andre Stadt wird (dann hat mein Mann weniger Weg zur Arbeit, daher).

Wäre nett wenn jemand uns Erfahrungen und Tips geben könnte.

Danke

Sandra mit Hannah (4) und Rebecca und Sophia (7 Mon).

Beitrag von cori0815 22.02.11 - 10:01 Uhr

hi Sandra!

Ich glaube, deine (leisen) Sorgen sind umsonst.

Kinder in dem Alter stecken einen Ortswechsel ganz gut weg.

Klar wird deine ältere Tochter ihre Freunde anfangs vermissen. Und vielleicht wird sie auch mal fragen, ob ihr die Freunde besuchen fahren könnt (was ja bei 30 km durchaus machbar ist und bestimmt von euch auch gemacht wird).

Aber wenn du dafür sorgst, dass sie schnell neue Freunde findet und in ihrem neuen Kindergarten Anschluss findet (vielleicht ja auch in der Nachbarschaft oder im Sportverein), wird sie in ihrem neuen Umfeld glücklich werden. Das heißt vielleicht nicht, dass sie ihre alten Freunde sofort vergisst. Aber das muss sie ja auch nicht.

Sei unbesorgt: für Kinder ist ein Umzug so aufregend, dass sie es als großes Abenteuer empfinden. Aber ihr müsst es auch dazu machen: integriert sie in die Gestaltung von den zwei Kinderzimmern, lasst sie Tapeten für ihre kleine Schwester aussuchen, pflanzt beim Einzug gleich einen Baum oder einen Strauch, der ihrer ist und den sie pflegen kann usw. Gebt ihr kleine Aufgaben im neuen Haus, damit sie sich mit dem Haus identifizieren kann.

LG
cori

Beitrag von schlumpf2 22.02.11 - 10:21 Uhr

Guten morgen,

wir sind vor ca. 1,5 Jahre auch in eine neue Ordschaft gezogen. Da wir uns auch ein Haus gebaut haben. Wir haben unsere Tochter so gut wie jeden Tag mit auf die Baustelle genommen, Sie hat sich dann im neuen Haus bereits im Rohbau schon wie zuhause gefühlt. Mach das doch auch, evtl. kann deine Tochter dann schon über die Bauzeit mit Nachbarkinder in kontakt kommen. Melde sie gleich zum Kinderturnen an. Dort sind doch sicher einige Kinder aus dem Kindergarten wo deine Tochter dann hin soll. Wenn möglich kannst du doch auch jetzt schon 1-2x in der Woche den neuen Kindergarten besuchen. Kinder sind da aber nicht so wie wir Erwaschsene, mach dir mal nicht so einen Kopf. Wichtig ist nur, das sie auch weiterhin Kontakt mit ihren alten Freundinen haben kann.

Liebe Grüße