Hat jemand sein Kind schon früher in einen Hochstuhl gesetzt?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mariju 22.02.11 - 10:06 Uhr

Guten morgen!

Sämtliche Leute aus meiner näheren Umfeld sind schon seit dem Luis Brei bekommt (seit etwa 1 Monat) hinter mir her das ich ihn doch dafür in den Hochstuhl setzen soll. Schön Kissen an die Seite damit er nicht kippen kann. Das sagen nicht nur unsere Eltern/Großeltern, sogar meine Schwägerin mit einem 3 1/2 Jährigen Sohn hält sich damit dran. Wir haben schon einen Hochstuhl hier (gab es zu Weihnachten) aber der ist noch unausgepackt auf dem Speicher.
Im Moment setze ich Luis in die Wippe zum füttern, wenn ich ihn auf dem Arm habe bekomm ich das nicht hin.

Gestern war ich zum Arzt und hab Luis zusammen mit dem Brei zu meinen Eltern gebracht (meine Großeltern wohnen mit dort im Haushalt). Wenn alles hin gehauen hätte, wäre ich für den Brei schon dort gewesen, aber das Wartezimmer war brechend voll und ich war 10 Minuten nach 12 da.

Ich komme rein, Luis sitzt freudestrahlend in meinem alten Hochstuhl und isst perfekt. Das ist so ein Hochstuhl der noch so einen richtigen stabilen Babyeinsatz hat, also nix mit Kissen rund rum stopfen. (Ich denke die hatten den Plan schon länger, der Arzttermin stand nämlich schon seit zwei Wochen fest)
Ich konnte in dem Moment einfach nicht dagegen maulen, er sah beim besten willen nicht unzufrieden aus und er saß maximal 15 Minuten in dem Stühlchen.

So, jetzt mal zu meiner Frage. Also Luis ist jetzt 5 Monate alt und er zieht sich in jeder Position zum sitzen hin, natürlich kann er noch nicht sitzen.
Habt ihr vielleicht eure Kinder schon vorher in den Hochstuhl gesetzt bevor sie sich selbsständig hinsetzen konnten?

Ich brauch jetzt keine Belehrungen von wegen soll man nicht etc.

Liebe Grüße
mariju & Luis 22 Wochen

Beitrag von katta0606 22.02.11 - 10:12 Uhr

Hallo Mariju,
unsere Motte ist 8 Monate und kann sich noch nicht alleine hinsetzen, sitzt aber, wenn man sie setzt, perfekt.
Wir haben sie mit 6 Monaten das erste Mal in einen Hochstuhl gepackt, aber nur zum Essen, also immer nur recht kurz.
Wir haben so einen hochstuhl, wo man die Sitzeinheit nach hinten legen kann, sie liegt/lag also mehr,a ls sie saß.
Ich würde sagen, wenn er im Hochstuhl gut isst und es stressfrei für euch beide ist, setz ihn zum Essen kurz rein und dann sofort wieder raus.

LG katta

Beitrag von monab1978 22.02.11 - 10:14 Uhr

"Ich brauch jetzt keine Belehrungen von wegen soll man nicht etc. "

weisst du ja eh...

"So, jetzt mal zu meiner Frage. Also Luis ist jetzt 5 Monate alt und er zieht sich in jeder Position zum sitzen hin, natürlich kann er noch nicht sitzen.
Habt ihr vielleicht eure Kinder schon vorher in den Hochstuhl gesetzt bevor sie sich selbsständig hinsetzen konnten?"

Nö, sorry...

Beitrag von 19mausebaer85 22.02.11 - 10:16 Uhr

hi

ich habe meinen 1 sohn erst in einen hochstuhl gesetzt wo er selbstständig sitzen konnte,mache ich bei meinem kleinen auch erst dan ist besser für die wirbelsäule.


lg mareike + jannick 2 + jonas 2 mon

Beitrag von incredible-baby1979 22.02.11 - 10:17 Uhr

Hallo,

ich habe mir ähnliches wg. dem Sitzen anhören dürfen. "Setz ihn doch von Kissen gestützt auf die Couch, sonst lernt er das sitzen nie..."#klatsch usw. usf.. #bla.

Beim Beikoststart war Julian 6 Monate alt und ich habe ihn bis er sitzen konnte (mit knapp 8,5 Monaten #kratz) in seiner Wippe gefüttert - ging problemlos.

Lange Rede, kurzer Sinn :-p: Ich habe ihn nicht vorher in seinen Tripp Trapp gesetzt.

LG,
incredible mit Julian (fast 23 Monate), der gerade Siesta macht

Beitrag von ladydina 22.02.11 - 10:30 Uhr

meine große hatte vom frühen sitzen nen sitzbuckel (so wurde es vom arzt bezeichnet) bekommen... se musste sich dann ner langen physiotherapie unterziehen die ihr nicht gerade gefallen hat... bei meiner kleinen hab i das zeitige sitzen vermieden und bei ihr ist alles i.o.

Beitrag von canadia.und.baby. 22.02.11 - 10:32 Uhr

Ja haben wir! Für die höchten 10 min Essen!

Mehr nicht!

Beitrag von hardcorezicke 22.02.11 - 10:36 Uhr

huhu

wir haben leonie mit fast 8 monaten in den hochstuhl gesetzt.. aber nur schnell essen und wieder raus... jetzt muss ich mir keine sorgen mehr machen.. leonie sitzt jetzt seit 3 tagen von alleine :)

LG

Beitrag von dentatus77 22.02.11 - 10:37 Uhr

Hallo!
Stina hat mit ca. 6mon das erste Mal im Hochstuhl gesessen (Stokke TrippTrapp mit Babyset und den dazugehörigen Kissen, die stützen aber nicht, verkleinern nur den Sitz nochmal), da mussten wir sie aber nicht mehr zusätzlich stützen. Ich konnte Stina auch mit gut 6mon schon auf den Fußboden setzen, ohne dass sie umgekippt ist (solange sie sich nicht nach einem Spielzeug recken musste :-p), und von daher sprach aus meiner Sicht nichts dagegen sie zum Füttern (waren ja auch in dem Alter nur 2*10-15min) in den Hochstuhl zu setzen.
Wenn du Luis aber von allen Seiten stützen musst, damit er nicht wie ein Schluck Wasser in der Kurve im Stuhl hängt, würd ich es lassen.
Wobei meine Hebamme (entgegen der vorherrschenden Meinung) mir auch gesagt hat, wenn die Kinder die Füße so hochziehen können, dass sie damit spielen, dann ist der Rücken kräftig genug, dass man sie auch mal ein paar Minuten abgestützt hinsetzen kann.
Liebe Grüße!

Beitrag von nana13 22.02.11 - 10:38 Uhr

Hallo

Ich habe zuhause 2 exemplare die sehr früh nicht mehr leigen wollten. wen man sie auf dem arm hatten wollten sie immer sitzen, und beide haben sich auf dem schoss früh nach vorne gezogen und sind so selbständig gessen.

aber selber aufsitzen konnte mein sohn erst mit 13 monate, er ist davor nie gekrabbelt und nie selber aufgessenen aber er konnte sehr gut selber sitzen.

also hätte ich so lange gewartet mit in den hochstuhl hätte er sehr lange nicht gegessen, den brei ass er nicht er wollte vom tisch mit essen, und in der wippe wäre das nicht wirklich gegangen.

die kleine kan krabbeln und seit dem setzt sie sich selber hin, aber wen ich mich recht erinnere waren beide erst nach 6 monaten im hochstuhl.
die kleine konnte aber fast zeit gleich selber hinsetzen, den mit 6,5 monate krabbelt sie setzte sich hin und stand noch am selben tag auf.

ich denke wen du ihn nur zum essen und danach wider raus nimmst ist das schon in ordnung.
aber evt bin ich ja da etwas unvorsichtig oder eine schlechte mutter.

lg nana

Beitrag von susasummer 22.02.11 - 11:40 Uhr

Wir hatten zuerst einen prima pappa,den kann man mehr neigen.Darin saß er ab und zu ab 5 monaten.Aber in einen,wo er gerade sitzen müsste,hätte ich es nicht gemacht.Wir haben dann den tripp trapp gekauft,als er sitzen konnte.
lg Julia

Beitrag von kathimarie 22.02.11 - 12:01 Uhr

Hallo,

nein, haben wir nicht. Der Tripp Trapp steht schon seit einigen Wochen fix und fertig aufgebaut da, d. h., wir freuen uns schon drauf *g. Aber Jannis fängt jetzt gerade erst mal an, sich an unseren Händen zum Sitzen hochzuziehen, und macht das auch ganz prima. Und "sitzt" natürlich auch ganz gern mal auf dem Schoß. Aber zum alleine oder gestützt im Hochstuhl sitzen reicht es m. E. nicht, und so haben wir es noch nicht einmal ausprobiert. Warte doch noch eine Weile, wahrscheinlich kann es Dein Kleiner eh schon bald, so wie Du es beschreibst. Vertrau' einfach auch auf Dein Gefühl :-).

LG
Steffi

PS: Zum Füttern habe ich ihn immer auf dem Schoß, klappt wunderbar.

Beitrag von hoffnung2011 22.02.11 - 14:06 Uhr

Hi Mariju, klar habe ich sie hingesetzt. also mit 3 1/2 war es mit sicherheit nicht aber mit 5 Monaten k.a. ob es 5 oder 6 waren. Sie hat am Anfang in der Wippe gesessen und dann im Stuhl.

klar, sie hat wirkliche Schäden davon gehabt und ich komme nicht in den Himmel '(strebe auch nicht an). Jo von der Seite bekam sie ein kissen..wenn sie zu müde war und es drohte, dass sie dabei einpennt.

Beitrag von brille09 22.02.11 - 16:49 Uhr

Aber natürlich! Mein Sohn ist 9 Monate und sitzt mittlerweile ohne Umfallen kerzengerade. Hinsetzen kann er sich nicht, weil er den Arsch nicht hochbekommt zum Vierfüßler ;-). Naja, er sitzt auch länger am Boden zum spielen oder so. Anders würd ichs nicht aushalten. Er ist ein sehr großes Energiebündel und ich wüsst beim besten Willen nicht, wie ich das aushalten sollte, wenn er nicht allein sitzen dürfte. Da bräuchte ich ne Familienpackung Oropax und ne Augenbinde! In den Hochstuhl kam er mit etwa 6 Monaten zum ersten Mal, aber das war so einer, bei dem man die Rückenlehne hinter klappen kann und dann rechts und links so "Wülste" sind. Nur so konnten wir essen ohne Geschrei und ohne dass unser Kind seine Finger in der heißen Suppe/Soße versenkt. Es war ein Segen für uns.

Dafür haben wir Autofahrten/Maxi Cosi so gut wie irgend möglich vermieden. Die, die hier plärren, sind wahrscheinlich die, die daheim ein Maxi Taxi haben.