An wen wenden um BV-Gehalt nachzurechnen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von patricia0910 22.02.11 - 10:49 Uhr

hallo mädels,
vielleicht weiß jemand mir zu helfen. es ist so,das ich denke zu wenig gehalt zu bekommen seitdem ich im bv bin.

habe jetzt nachgelesen, und da wird ja eigentlich das durchschnittsgehalt der letzten 3monate, VOR eintritt der schwangerschaft berrechnet und ausgezahlt.
ausgenommen sonderzahlungen, etc. und da ich diese auch habe weiß ich jetzt nicht wie das ausgerechnet wird...

weiß jemand an wen ich mich da wenden muss?

lg patti mit babygirl 27+2

Beitrag von 111kerstin123 22.02.11 - 10:51 Uhr

hm bei uns läuft das über die kk des arbeitsnehmers glaub ich....frag mal dein chef

Beitrag von nana040279 22.02.11 - 10:51 Uhr

Hallo,

also ich bin seit oktober im BV und ich bekomme mein volles Gehalt. das man nur einen angerechneten teil bekommt ist mir neu.

sorry

Beitrag von katimaus8677 22.02.11 - 10:53 Uhr

halli hallo,

also du musst dein volles gehalt bekommen.
auser überstunden und sowas.
du bekommst deine normalen stunden bezahlt.


lg kati

Beitrag von patricia0910 22.02.11 - 10:55 Uhr

aber zuschläge, usw werden nicht voll bezahlt.

Beitrag von katimaus8677 22.02.11 - 11:02 Uhr

soweit ich weiß nein. du bekommst meines wissens praktisch dein grundgehalt.
da du ja für deinen arbeitgeber keine überstunden oder schichten etc zur verfügung bist.

kati

Beitrag von patricia0910 22.02.11 - 11:55 Uhr

man bekommt grundgehalt+ druchschnitt der zuschläge (sonntagsarbeit, nachtarbeit, feiertagsarbeit) der letzten 3monate vor eintritt der schwangerschaft! überstunden, verpflegungsmehraufwand wird nicht gezahlt.

Beitrag von ninehoney 22.02.11 - 17:46 Uhr

ich kenne das auch so das du dein volles gehalt bekommst der Ag kann sich das doch von der KK wiederholen.
Bin aber auch mal gespannt wie das bei mir sein wird...