Matheaufgabe?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von mausi111980 22.02.11 - 10:59 Uhr

Hallo Leute



mein Neffe hatte gestern eine Mathehausaufgabe und nun soll i die mal rechnen habe keinen schimmer.

Hier die Aufgabe:

Lehrer Kniffel stellt knifflige Rechenaufgaben an die Klasse.
Die Kinder sollen ausrechnen wie alt er ist.
Er sagt ist 3mal so alt wie seine Tochter und sein Vater ist doppelt so alt wie er. Zusammen sind sind sie 120Jahre.

Also ich würde jetzt sagen Tochter ist 10Jahre, er selber ist 30 und sein Vater 60!

Kommt das hin?????

Ach ja mein Neffe hat die Lösung! Also ist das keine Hilfe bei den Hausis!






LG Mandy

Beitrag von mausi111980 22.02.11 - 11:04 Uhr

oh man 10+30+60 sind ja nur 100 und keine 120! LOL

Meine Schwester hat mir gerade das ergebnis verraten.

Da wäre i glaub nie drauf gekommen 72,36,12!





LG Mandy

Beitrag von sab4 22.02.11 - 11:20 Uhr

Hallo Mandy,



sie sind 12, 36 und 72 Jahre ist zusammen 120 Jahre.




LG Sabine

Beitrag von bezzi 22.02.11 - 12:24 Uhr

Richtig geil finde ich, dass Du es noch nicht mal allelne schaffst,
60 + 30 + 10 zu rechnen.
Lasse Dir mal bei Deinem Neffen Nachhilfe geben.

Beitrag von mausi111980 22.02.11 - 14:13 Uhr

Hallo


erst nachdem ich es abgeschickt hatte viel mir auf das an der Rechnung von mir etwas nicht passt. Ich schiebe mein Konzentrationsschwäche mal auf meine Schwangerschaft denn die ist ja für sehr vieles Verantwortlich, z.Bsp. das man Termin verpasst oder sogar ganz vergisst.





LG Mandy

Beitrag von stineengel 22.02.11 - 12:25 Uhr

Hi,

ich liebe solche Aufgaben!

Also, es ist eine Gleichung:

Lehrer = X
Tochter = 1/3 X
Vater = 2X

Gleichung ist also:

X+1/3X+2X = 120

3 1/3 X = 120

X = 120 : 3 1/3

X = 36

Lehrer: 36
Tochter: 12
Vater: 72

Probe: 36+12+72 = 120

Fertig!

LG Steffi

P.s.: Freue mich schon jetzt auf die gemeinsamen Mathehausaufgaben mit unserem Sohn, der dieses JAhr in die Schule kommt!

Beitrag von manavgat 22.02.11 - 14:26 Uhr

Ne, nix mit Auflösen nach x.

Das bekommt man durch reines Ausprobieren hin!

Gruß

Manavgat

Beitrag von bezzi 22.02.11 - 12:37 Uhr

Achja, falls es Dich noch interessiert, WIE man (außer probieren) auf das richtige Ergebnis kommt:

(T)ochter + (L)ehrer + (V)ater = 120

Lehrer ist 3 mal so alt also:

3T = L

Vater ist doppelt so alt also

2L = V oder 6T = V

wenn man das jetzt oben einsetzt erhält man:

T + 3T + 6T = 120

oder

10T = 120

teilen wir beide Seiten durch 10

T = 12


Tochter ist also 12

Lehrer 3 mal so alt, also 36

Vater nochmal doppelt so alt also 72

und siehe da: 12 + 36 + 72 = 120

Tadaaa !!