Hormone oder was ist das???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kathy230181 22.02.11 - 11:21 Uhr

erstmal #tasse und #torte für euch
ich bin heut bei 38+0 #huepf und irgendwie komm ich heut absolut nicht mit meiner umwelt klar. angefangen heut morgen 5 uhr der wecker von meinem mann klingelt und klingelt und klingelt wieder#aerger das ganze 45 min ich stink sauer kann natürlich nicht mehr einschlafen. warum kann er nicht aufstehen wenn der wecker klingelt??? (muß aber dazu sagen: ich unschwanger hör nicht mal nen wecker#schein) also er dann irgendwann aufgestanden ich brodel vor wut im bett... er klappert (gefühlt) extra laut in der küche also steh ich auf (müßte ich ja eh in ner stunde mit meiner maus). er fährt zur arbeit und ich weck meine maus(4j).
sie hat aber keine lust aufzustehen geschweige denn in den kiga zu gehen. irgendwie dann doch aufstehen anziehen, frühstück usw. alles gut. ok na dann los jacke anziehen "schatz zieh dir doch jetzt bitte endlich deine jacke an!!!" "jacke anziehen bitte" "SCHATZ ZIEH JETZT BITTE DEINE JACKE AN!!!!!" nach 10 min war ich dann so am "kochen" dass ich ihr die jacke vor die füße geworfen hab und mich ins schlafzimmer gesetzt hab und einfach nur vor mich hin schmollte wie ein teenager. sie kam dann (jacke angezogen) "mama hab ich jetzt gemacht" ich total sauer schrei sie an #schock sie natürlich am weinen. da wird mir erst bewust dass ich so agresiv bin#klatsch. hab mich dann bei ihr entschuldigt und wir haben nochmal in aller ruhe darüber geredet und beschlossen wieder "beste freunde zu sein" also alles wieder gut. ab in den kiga und unterwegs alles normal (gelacht).
so und jetzt sitz ich hier zuhause und bin nur am heulen #heul aber so richtig kann mich gar nicht beruhigen weiß auch nicht so richtig warum. sind das denn wieder die ollen hormone??? ich hatte doch die ganze ss über schon damit zu kämpfen aber nie so extrem das ich meine maus angeschrien hab oder mich vor tränen nicht halten konnte.
sorry für´s viele #bla #bla #bla, musste das jetz mal irgendwo los werde#klatsch

Beitrag von -enie- 22.02.11 - 11:29 Uhr

Hallo Kathy,

lass dich erstmal #liebdrueck!

Ich bin heute bei 37+0 und merke seit ein paar Tagen, dass mich die Hormone wieder fest im Griff haben. Von Heulattacken über Wutanfälle über Himmelhochjauchzend ist innerhalb von Minuten alles dabei. Mein armer Mann kann mir momentan nciht wirklich etwas Recht machen, obwohl er wirklich viel Rücksicht nimmt. Die Kater verziehen sich glaub ich auch langsam, weil sie miene Launen nciht deuten können. Aber ich denke so ist dass, wenn man schwanger ist! Die Hormone stellen sich zum Ende wohl nochmal um, und man muss sich wieder neu sammeln. Fällt mir momentan zugegebenermaßen echt schwer... :-(

Also Kopf hoch, koch deinen Süßen was Schönes oder macht euch einen tollen nachmittag oder was auch immer, sollte das schlechte Gewissen zu groß sein. Aber denk dran, ist ja bald vorbei :-p

Enie mit Stöpsel 37+0 #herzlich

Beitrag von nana040279 22.02.11 - 11:30 Uhr

Hallllooooo Hormone,

die sind aber auch fies und machen aus uns starken Frauen irgendwas extrem komisches. :-p

Beitrag von meerschweinchen85 22.02.11 - 11:32 Uhr

Ich glaube, da kommt vieles zusammen. Schlafmangel, Hormone und und und. Mach dir keinen Kopf.

Ich hab zwar noch keine Kinder, das erste ist ja erst unterwegs. Aber mein Freund muss auch ganz schön unter mir leiden. Der wird regelmäßig von mir vollgenörgelt ohne Grund.

Kopf hoch, das wird alles schon wieder.

Liebe Grüße

Beitrag von littlehands 22.02.11 - 11:37 Uhr

Ja,das sind die Hormone.Ich kenne das auch bestens.Ich hatte gestern auch nen ziemlichen Scheißtag.Meine Laune war schon zwecks Wintereinbruch im Keller,dann das Abholen der Großen vom Kiga mit dem Kleinen im Schlepptau so mühsam und anstrengend...Irgendwie war ich dann auch unausstehlich und die Kinder durften es ausbaden.Ich entschuldige mich dann auch immer dafür.Ich mach es ja nicht mit Absicht.Bin zwar auch normal kein total ruhiger Mensch,aber so dann auch nicht.Aber Du hast es ja bald hinter Dir.Wir haben noch ein paar Monate vor uns...18.ssw.
LG

Beitrag von cassi1980 22.02.11 - 11:46 Uhr

Hallo,

ich bin zwar noch nicht so weit wie du (erst SSW35) und hab auch kein Kleinkind daheim. Aber trotzdem kann ich dich verstehen.
Ich merke ja auch jetzt schon, dass man zum Ende der Schwangerschaft hin immer genervter wird. Man möchte so gern so vieles machen, aber kann nicht weil der Körper es einfach nicht mehr zulässt. Und das nervt unendlich.
Sicher haben wir das kleine Würmchen im Bauch lieb, aber es wäre noch schöner wenn es uns trotzdem erlauben würde wieder mehr Dinge zu erledigen.
Was ich bei dir noch raushöre ist das mangelnde Verständnis deiner Familie für deine Situation.
Männer können leider nicht einschätzen wie anstrengend es manchmal ist schwanger zu sein. Wir nölen zwar schon und sagen was nicht in Ordnung ist, aber das ist ja nur ein Teil vom Tag, aber wir sind 24h am Tag schwanger und merken es in jeder Minute. Die Männer nur wenn wir gerade wieder stöhnen oder nölen.
Und deine kleine bzw schon grosser Maus kann das ja noch gar nicht verstehen. Sie möchte immer noch sämtliche Aufmerksam für sich haben und kann noch gar nicht verstehen wie es jemandem nicht gut gehen kann, ausser er sieht krank aus oder hat ne Wunde.

Kopf hoch. Tu dir einfach in der Zeit wo du alleine bist was gutes. Egal was. Hauptsache es tut dir gut und macht dir Spaß. Oder du gehst zu jemandem bei dem du weißt, dass du dort das Verständnis bekommst was du gerade brauchst.

Beitrag von kathy230181 22.02.11 - 11:55 Uhr

danke ihr seid echt lieb. werde mich jetzt mit der steuererklärung ablenken und hoffen das, dass bald ein ende hat.