Warum spritzen manchen Hcg nach ?????

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von jaroslava 22.02.11 - 11:22 Uhr

Ich lesse hier öfters dass nach Tf noch ienmal nachgespritzt wird. Warum??? Unterschtütz es einistung ? Fals ja würd ich es auch dann machen grins, habe noch 5000E.i. da in Kühlschrank.

Beitrag von tabea33 22.02.11 - 11:40 Uhr

Hallo,

da gibt es verschiedene Theorien, macht auch jede Kiwupraxis anders. Das Nachspritzen kann allerdings eine Überstimulation verstärken und sollte deshalb nur durch den behandelnden Arzt verordnet werden.

Bei mir wurde bei der letzten Icsi das Blut kontrolliert und da es mir ansonsten gut ging, habe ich mir die Spritze setzen dürfen. Was nun zum Erfolg beigetragen hat, weiß ich leider auch nicht...

Hast du nicht noch einen weiteren Termin? Ich hatte auch gestern Transfer und bin am Mittwoch nochmal bestellt. Mal sehen, was sie mir dann sagen.

LG Tabea

Beitrag von jaroslava 22.02.11 - 11:46 Uhr

Hallo Tabea, nein ich musst nicht mehr kommen grins nur wenn was ist also überstim usw............
Was wollen die bei dir dennmachen ?

Beitrag von tabea33 22.02.11 - 11:56 Uhr

In meiner kiwu-Praxis müssen sich alle 2-3 Tage nach dem Transfer nochmal vorstellen. Vermutlich wegen einer möglichen Überstimulation und zur Kontrolle der vergrößerten Eierstöcke? Eigentlich habe ich keine Ahnung, gehe aber brav hin. Da ich am Mittwoch noch krank geschrieben bin, habe ich auch jede Menge Zeit.

Ein Nachteil vom Nachspritzen ist, dass man nicht so genau weiß, ob der Schwangerschaftstest nun "dein" HCG anzeigt oder das nachgespritzte. Beim letzten Mal hat mir da allerdings eine Testserie geholfen. Zuerst fiel der Wert, um dann wieder zu steigen. War sehr interessant ;-).

Ich mache mir allerdings nicht so große Hoffnungen diesmal, da wir eine saumäßige Befruchtungsrate hatten (1 von 11) und die Befruchtungsrate mit der Schwangerschaftsrate korrelieren soll. Na mal sehen, wieviel Ehrgeiz mein eines Krümelchen so entwickelt.

Beitrag von jaroslava 22.02.11 - 12:16 Uhr

Süsse beim TF konnte Arzt bereits sagen wie es aussieht mit Eierschtöcke, die können erkennen ob sich eine mögliche Überstim. nähert! Und da ich jede ICSI so was hate weist ich genau wie ich es erkenne, das ist sehr leicht ;-) die schmerzen und der bauch ist nicht zu übersehen. Doch dies mal habe ich kaum was und ich denke ich schafe es ohne Überstim das wäre super toll ;-)
So jetzt zu Befruchtungsrate, also ich habe gelesen, da auch ich diesmal keine so hohe befruchtung hatte, heba ich gelesen dass es mit SS rate nichts zu tuhn hat. Selbst mein Arzt hat Erfahrungen dass grad die Frauen die niedrige Befruchtungsratte hatten gard die SS geworden sind ;-)
Also keine Sorgen machen und weiter an deinen Krümelchen glauben ok!

Beitrag von shiningstar 22.02.11 - 11:43 Uhr

HCG regt die Eierstöcke an, das wiederum sorgt für einen stabilen Progesteronwert.

Niemals ohne Absprache des Arztes irgendwas spritzen, bist Du verrückt...?! #schock

Beitrag von jaroslava 22.02.11 - 11:47 Uhr

Grins süsse nicht schockierts ein ;-) War nur ne frage und ne idee..........ich lesse fast bei jede 2te Mädle hier dass die nachspritzen